Umfrage/Abstimmung Messbrief

unser Regelwerk

Wie soll für internationale Regatten der Messbrief ausgestellt werden?

Umfrage endete am 31.08.2013, 12:38

1. Selbstvermessung
36
68%
2. Vermessung durch allfällige Vermesser
1
2%
3. RG65 Vermesser
16
30%
 
Abstimmungen insgesamt : 53

Umfrage/Abstimmung Messbrief

Beitrag: #1Beitragvon GER O » 22.07.2013, 12:38


Hi zusammen,

wie schon angekündigt soll nach der Meinungssammlung zu den Möglichkeiten der Ausstellung von Messbriefen, nun eine Abstimmung über die vorgeschlagenen Vorgehensweisen erfolgen.

Noch mal kurz eine Zusammenfassung über die Gründe und Einordnung der Messbriefvergabe.
Nach deutschen Klassenregeln sind keine Messbriefe oder ein Vermessungsnachweis für die Regatten vorgeschrieben oder werden diese verlangt. Dies soll auch so bleiben.
Anders kann es bei Regatten im Ausland aussehen, dort können Vermessungsbriefe nach den dortigen oder auch unter Berufung auf internationale Regeln vorgeschrieben werden.
Um deutschen Teilnehmern an solchen Regatten die Vorlage eines solchen Messbriefes zu ermöglichen wird nun eine
„Regelung zur Vermessung und Ausstellung eines Messbriefes für einen internationale Nachweis“
festgelegt.

Zur Wahl stehen folgende drei Vorschläge:

1. Selbstvermessung,
ein Messbrief wird vom Bootseigner selber ausgestellt. Hierbei hat er die Vermessung, nach den Vorschriften der Klassenregeln, insbesondere unter Beachtung der Messmarkenregelung selber vorzunehmen. Entsprechend der Klassenregeln wird der Messbrief ausgefüllt und die Verpflichtungserklärungen einerseits als Eigner und andererseits als Vermesser selber unterschrieben.

2. Vermessung durch allfällige Vermesser,
ein Messbrief wird vom Bootseigner selber ausgestellt und von einem allfälligen Vermesser (IOM, M, 10R) unterzeichnet. Hierbei hat der Bootseigner die Vermessung, nach den Vorschriften der Klassenregeln, insbesondere unter Beachtung der Messmarkenregelung selber vorzunehmen. Der Bootsrumpf ist zu deklarieren. Entsprechend der Klassenregeln wird der Messbrief ausgefüllt und die Verpflichtungserklärung als Eigner zu unterschreiben. Darauf wird die Verpflichtungserklärung des Vermessers von einem Vermesser der Klassen IOM, M oder 10R unterschrieben.

3. RG65 Vermesser,
ein Messbrief wird von einem Vermesser der RG65 Gemeinschaft ausgestellt. Hierbei hat er die Vermessung, nach den Vorschriften der Klassenregeln, insbesondere unter Beachtung der Messmarkenregelung vorzunehmen. Entsprechend der Klassenregeln wird der Messbrief ausgefüllt und die Verpflichtungserklärungen als Vermesser unterschrieben. Die Verpflichtungserklärung des Eigners wird von diesem unterschrieben. Die Vermesseraufgaben werden von Mitgliedern der RG65 Gemeinschaft freiwillig übernommen. Bisher vorgeschlagene Vermesser sind Roland Kitzing und Arne Semken.

Um die Regelung auf auf eine breite Basis der Anerkennung zu stellen, bitte ich um rege Teilnahme an der Abstimmung, auch wenn man glaubt von der Regelung selber nicht betroffen zu sein.

Die Abstimmung endet am 31.8.2013.
GER O
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1768
Registriert: 28.09.2011, 05:54
Wohnort: Münster

Re: Messbrief

Beitrag: #2Beitragvon GER O » 22.07.2013, 15:38


Bitte diskutiert im Thread "Meinungen zum Vermessungsbrief", damit die Argumente zusammenbleiben.
GER O
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1768
Registriert: 28.09.2011, 05:54
Wohnort: Münster

Re: Umfrage/Abstimmung Messbrief

Beitrag: #3Beitragvon Geronimo » 24.07.2013, 13:22


Hallo zuammen

würde für die Nr.1 stimmen, macht meiner Meinung nach Sinn.

Grüße
Gerhard
Geronimo
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 26
Registriert: 25.09.2012, 15:49
Titel: Korsar-Freak
Segelnummer: GER 113
Bootstyp: Mali C1

Re: Umfrage/Abstimmung Messbrief

Beitrag: #4Beitragvon magicleo » 24.07.2013, 13:46


Unnötigen Verwaltungsaufwand und strikte Regularien sind doch nicht unser Ding. Also, wenn überhaupt nötig, bin ich für die Selbstvermessung.

Gruß Leo
magicleo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.03.2012, 16:58
Titel: minisail

Re: Umfrage/Abstimmung Messbrief

Beitrag: #5Beitragvon Steg 1 » 24.07.2013, 13:58


Stimme für Vorschlag 1 "Selbstvermessung"
Steg 1
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.08.2012, 09:35
Titel: Ohne Bojen

Re: Umfrage/Abstimmung Messbrief

Beitrag: #6Beitragvon stetson » 24.07.2013, 15:06


Hallo,
ich glaube,hier gibt es Mißverständnisse.Man braucht seine Wahl im Forum durch Beitrag nicht bekannt zugeben.Am Kopf des 1. Beitrages befindet sich die Umfrage,eine Variante anklicken und einmalig die Stimme abgeben,fertig.
Zuletzt geändert von stetson am 25.07.2013, 12:51, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG 65 Manta m17
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 332
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta m17

Re: Umfrage/Abstimmung Messbrief

Beitrag: #7Beitragvon xtc » 24.07.2013, 18:34


Stimme für Vorschlag 1 "Selbstvermessung"
Gruß
xtc
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.12.2012, 14:17
Titel: RG65

Re: Umfrage/Abstimmung Messbrief

Beitrag: #8Beitragvon Rio » 23.08.2013, 10:15


Hallo,

ich enthalte mich, da nach meiner Meinung eine sonst (IOM) gängige Praxis nicht genannt ist.
Dabei wird der Meßbrief durch den Erbauer / Eigner selbst ausgefüllt und durch einen Vermesser auf Vollständigkeit und Richtigkeit kontrolliert und bestätigt.
Somit kann jeder einen Meßbrief erstellen und dieser bei Regatten wo ein Meßbrief gefordert wird bzw. eine Vermessung erolgt dieser kontrolliert und bestätigt werden.
Schöne Grüße vom Storkower See
Mario

Mario Rudolph - GER 12 - 2,4 GHz
Boote _/) aktiv: Slim_65, _/) , verkauft: X1K, No 3 <->, außer Dienst: ; JIF.65 _
In Planung / Bau: Manta Edge
Segel: TL-Sails, P-Sails, X-Sails, Eigenbau
Benutzeravatar
Rio
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 215
Registriert: 23.10.2011, 13:20

Re: Umfrage/Abstimmung Messbrief

Beitrag: #9Beitragvon GER O » 31.08.2013, 17:16


Hi zusammen,

nach fast 6 wöchiger Abstimmungszeit, vielen Zugriffen im Abstimmungsthread und auch dem zugehörigen Meinungthread ist die Umfrage/Abstimmung Messbrief beendet.

Das Ergebnis kann oben eingesehen werden.

Die Wahl fiel mit einfacher Mehrheit bei 53 abgegebenen Stimmen auf die erste Alternative.
Mit fast 22% konnte die von Uli geforderte 30% Beteiligungsschwelle zwar nicht erreicht werden, jedoch ist die Umfrage für mich trotzdem eindeutig.

Bis auf weiteres oder eine Neuregelung sieht es für mich so aus, als ob sich als einzige europäische Klassenvertretung, öffentlich und basisdemokratisch diese hier ":65:...unser Forum" eine Regelung zur offenen Messbrieffrage gegeben hat.

Ich bitte also darum, Folgendes als Regel einer deutschen Klassenvertretung anzuerkennen.

„Regelung zur Vermessung und Ausstellung eines Messbriefes für einen internationale Nachweis“
-Selbstvermessung-
Ein Messbrief wird vom Bootseigner selber ausgestellt. Hierbei hat er die Vermessung, nach den Vorschriften der Klassenregeln, insbesondere unter Beachtung der Messmarkenregelung selber vorzunehmen. Entsprechend der Klassenregeln wird der Messbrief ausgefüllt und die Verpflichtungserklärungen einerseits als Eigner und andererseits als Vermesser selber unterschrieben.
Gruß Gero
GER O
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1768
Registriert: 28.09.2011, 05:54
Wohnort: Münster

Re: Umfrage/Abstimmung Messbrief

Beitrag: #10Beitragvon Number 5 » 31.08.2013, 21:22


Dann sollten die Regeln für die Vermessung aber noch mal eindeutig bekanntgemacht werden. Damit man auch etwas hat, auf das man gegebenenfalls Bezug nehmen kann.
Habe gerade gelesen, dass es bei der F5-WM wohl einige Probleme bei der Vermessung gegeben hat. Also braucht es Regeln, die eindeutig sind und keinen Spielraum für Auslegungen lassen.
Gruß aus Eilenburg

Dieter
GER 532
2,4 GHz
Benutzeravatar
Number 5
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 330
Registriert: 07.10.2011, 23:18
Wohnort: Eilenburg
Titel: Mittelfeldsegler
Segelnummer: GER 532
Nächste

Zurück zu Klassenregeln