Klassenregel 2014

unser Regelwerk

Klassenregel 2014

Beitrag: #1Beitragvon Reto » 29.01.2014, 22:18


Hallo zusammen
heute wurden auf der Facebookseite von RG65 ICA die Klassenregeln 2014 publiziert. Wer die Seite nicht findet kann sich die jeweils neuesten Beiträge (... und das sind sehr wenige) auf http://www.rg65.ch ansehen, dort habe ich sie auf der ersten Seite unten eingebunden. Als Beilage die englische Version der aktuellen Klassenregeln.
Gruss, Reto
Dateianhänge
rg65rules2014.pdf
(456.9 KiB) 352-mal heruntergeladen
Reto Brunschweiler, SUI-99
RG-65 Orion, Manta, Hashtag, JethRace, Ranger, TripleCrown, Seabug, DragonForce 65
IOM Arrow
Benutzeravatar
Reto
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 290
Registriert: 21.10.2011, 20:00
Wohnort: 8500 Frauenfeld, Schweiz

Re: Klassenregel 2014

Beitrag: #2Beitragvon haegar » 30.01.2014, 08:28


Hi
Danke!
Habt ihr schon mal analysiert, was sich geändert hat?
Wird ja leider nicht drauf hingewiesen.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round | 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1696
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: Klassenregel 2014

Beitrag: #3Beitragvon Roland K. » 30.01.2014, 08:48


Inhaltlich was den Bootsbau betrifft hat sich nichts geändert.

Neu (oder eindeutiger) definiert wurde das man nur einen Kiel und 3 (vorher festzulegende) Riggs pro Veranstaltung benutzen darf. Nach den alten Regeln hätte das für jeden Tag neu gegolten, also z.B. am Samstag einer Regatta Kiel und Segel 1,2,3 am Sonntag dann Kiel 2 und Segel 4,5,6.
Das gilt also nicht mehr. Man kann immer noch 27 Kiele und 43 Riggs besitzen, muss sich aber vor der Veranstaltung festlegen welche man benutzt.

Dann wurde genauer definiert das die maximale Masthöhe von der Stelle des Decks gemessen wird wo der Mast sitzt. Vorher hätte man theoretisch durch Auslegung, z.B. Messen vom (abfallenden) Heck aus ein höheres Rigg bauen können.

Und weils es sonst sicher wieder Missverständnisse gibt: in Deutschland ändert sich durch die weiter geltenden Open Zusätze da durch gar nichts.
;)


@ Achim: ich würde vorschlagen die Englische Fassung finde ich auch mit auf die Webseite zu nehmen zum Nachlesen. Und wo man unsere Übersetzung ändern muss müssten wir auch nochmal schauen.
Roland K.
 

Re: Klassenregel 2014

Beitrag: #4Beitragvon haegar » 30.01.2014, 18:08


Ja, sehe ich auch so.

Bin nur gerade wieder dauernd unterwegs und habe im Moment nur eingeschränkten Netzzugriff.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round | 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1696
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: Klassenregel 2014

Beitrag: #5Beitragvon GER44 » 16.02.2014, 11:44


Heisst das, dass jetzt die englischsprachigen Klassenregeln das Originaldokument sind und nicht mehr die auf Spanisch?
Würde eine Übersetzung vom Original viel besser ermöglichen.

Ulli
GER44
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 169
Registriert: 22.11.2011, 13:03

Re: Klassenregel 2014

Beitrag: #6Beitragvon Roland K. » 16.02.2014, 14:22


Hallo Uli,
Das ist richtig, Englisch ist jetzt die offizielle RG65 Sprache, bisher waren beide gleichberechtigt.
Unsere Übersetzung ist aber auch schon nach der Englischen Version entstanden, da sind jetzt auch nur winzige sprachliche Anpassungen nötig um wieder auf dem aktuellen Stand zu sein, werden wir noch nachreichen, momentan fehlt wohl allen etwas die Zeit, ist aber nicht tragisch, die inhaltlichen Veränderungen stehen ja oben und sind für uns erstmal nicht relevant.

Gruß Roland
Roland K.
 

Zurück zu Klassenregeln