manta 2017 in 3D Druck

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #161Beitragvon Akerman » 13.02.2018, 12:28


... und mal wieder segeln! Neue m17 ist fertig, diesmal in dunkellila. Mal sehen ob die Farbe den Sommer überlebt... :popc:
Außerdem Test vom B Rigg, das braucht noch etwas Einstellarbeit oder gar Verkleinerung des Großsegels. Ich war mit der Balance noch nicht zufrieden, zu luvgierig auch mit über dem Deck kratzendem Fockausleger. Mal sehen.
m17_J3_006.jpg
m17_J3_001.jpg

Ansonsten ist die neue m17 prima gesegelt und hatte mit der neuen Goth eines Vereinskollegen einen guten Sparringspartner. Wunderschön gemachte Goth von Molinea Sails mit fantastischen Segeln vom Meister. Ähnlich schwer wie meine m17, verspricht eine interessante Saison zu werden 8-)
m17_goth.jpg
goth_002.jpg

Ansonsten hatte ich ein Footy von Bill Hagerup auf thingiverse gefunden und kurzerhand gedruckt. Dieses hatte auch endlich Jungfernfahrt. Mein erstes Footy, irgendwie lustig, erstaunlich dass sowas Kleines vernünftig und stabil segelt, und das Design ist sehr effektiv um bei komplett abgesoffener Nase noch die Kontrolle zu behalten :mrgreen:
yellowhornet_014.jpg
yellowhornet_023.jpg


viele Grüße, Philipp
Benutzeravatar
Akerman
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 104
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Tokyo
Titel: Fortune DF95/65 in Japan
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #162Beitragvon karl569 » 13.02.2018, 14:33


Akerman hat geschrieben:. Mein erstes Footy, irgendwie lustig, erstaunlich dass sowas Kleines vernünftig und stabil segelt, und das Design ist sehr effektiv um bei komplett abgesoffener Nase noch die Kontrolle zu behalten :mrgreen:


Super Photos,
Wie habt ihr das gekaperte wieder an Land bekommen?

Mit abgesoffener Nase segeln geht wohl nur rückwärts.
karl569
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 13
Registriert: 18.02.2017, 23:28
Titel: Meister

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #163Beitragvon Akerman » 14.02.2018, 00:19


Danke Karl, und keine Sorge, der Bug kommt schon wieder hoch wenn die Bö abflaut. Schnell ist das nicht mit abgesoffener Nase, aber erstaunlicherweise wirkt das Ruder noch :)
Benutzeravatar
Akerman
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 104
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Tokyo
Titel: Fortune DF95/65 in Japan
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #164Beitragvon karl569 » 15.02.2018, 15:16


Akerman hat geschrieben:Danke Karl, und keine Sorge, der Bug kommt schon wieder hoch wenn die Bö abflaut. Schnell ist das nicht mit abgesoffener Nase, aber erstaunlicherweise wirkt das Ruder noch :)



Super vielleicht kannst du die Eskapaden der Nasentunker auf Youtube zu einen Hit vermischen hahahah

Muss ein recht langes Ruder sein wenn es bei dem Stupser noch greift.
karl569
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 13
Registriert: 18.02.2017, 23:28
Titel: Meister

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #165Beitragvon M65 » 11.03.2018, 22:04


So nachdem Ihr alle hier so viele schöne Sachen uns vorgestellt habt, möchte ich auch mal etwas zurück geben. Hatte erst gedacht ich warte noch eine Zeitlang mir einen 3D Drucker zu kaufen, aber nun sind bereits zwei im Hause. Beide Anet der eine ein A8 und der andere ein A6.

Daher hier meine ersten Ausdrucke der Manta 2017 mit der neuen Kiel-Mast-Tasche von Philip die er erst heute auf meines Wunsches hin, Neu eingestellt hat. Vielen Dank nochmals dafür Philip :bounce: :respekt:

k-Bild 002.jpg
Neue 53 mm breite Kiel-Mast-Tasche

k-Bild 003.jpg
Mit Blade Rotorblatt Kiel

k-Bild 004.jpg
Variante in PLA Schwarz

k-Bild 005.jpg
Variante in PLA Schwarz Draufsicht

k-Bild 006.jpg
Variante in PLA Weiß

k-Bild 007.jpg
Variante in PLA Weiß Draufsicht mit Luckendeckelring

k-Bild 011.jpg
Mast-Kiel-Tasche in den Rumpf eingeklickt

k-Bild 012.jpg
Mast-Kiel-Tasche bei der Herstellung

k-Bild 001.jpg
Testverklebung mit Aceton

Das letzte Bild ist dann eine Testverklebung mit Aceton. Hatte gestern eine Reiche von Verklebungen zusammen mit Heinz getestet. Bestes Ergebnis erzielte Aceton und Pattex Kunststoffkleber.
Die Verklebten Teile wurden versucht mit einer Wasserpumpenzange zu trennen, bei 3 Verklebungen konnte nur Material zerstört werden, aber die Verklebung hat gehalten. Mit einem Messer und Hammer wurde dann direkt die Verklebung aufgespalten. Glaube aber das solche heftigen Gewalteinwirkung niemals beim Segeln auftreten werden. Habe leider keine Bilder vom gestrigen Test gemacht und versuche es auf diesem Wege euch zu erklären.

Werde noch Bilder von der Grünen Manta nachliefern mit Baubericht.

Vielen Dank an Philip für alle STL Dateien und an Andy für seinen tollen Entwurf der Manta 2017.

Lg Marcus
Marcus
RG 65 Manta Classic und 3D/ X/trem 2.0 / #hashtag GER 206
MicroMagic M65 DragonFlite GER 55
IOM Goth EVO3 / Marblehead Bantock ROK GER 355
2,4 Ghz /MX10 / MZ12 / MX16 / MX20 / MC16
Benutzeravatar
M65
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 133
Registriert: 15.12.2016, 17:23
Wohnort: Stuttgart
Titel: Matrose
Segelnummer: GER 206
Bootstyp: Manta und #hashtag

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #166Beitragvon Akerman » 12.03.2018, 13:11


Ui, :respekt: das ging ja fix mit der Kielbox :clap: freut mich wenns passt!
wobei Dein Drucker ziemlich gut beim In-die-Luft-Drucken ist wenn der die Kielbox ohne Supports packt..?
bitte teste vorm Verbauen ob die Kiel- und Masttaschen dicht sind.
Und ansonsten, ich denke Du hast unsere Warnungen gesehen, drum nur nochmal zur Sicherheit: Dunkles bzw. gar schwarzes PLA machts in der Sonne nicht lang mit... insofern würde ich für den Draußeneinsatz doch eher die weiße oder grüne empfehlen ;)

und freut mich wirklich dass die Druckerei immer mehr Freunde findet! Weiter so! :tup:
Benutzeravatar
Akerman
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 104
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Tokyo
Titel: Fortune DF95/65 in Japan
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #167Beitragvon M65 » 12.03.2018, 23:15


Hallo Philip,

Ja ich staune selbst immer wieder was der so Luftschlösser baut, sehr schön anzusehen beim Drucken ist der Ruder-Servo-Halter. Vielleicht noch ein paar Informationen wie ich drucke.

Rumpfteile in 0,799 mm mit einer 0,4 er Düse im Spiralmodus. 200° Extruder und 40° Hotbed Temperatur.
Andere Teile im Normalmodus. Kiel-Mast-Tasche 210° Extruder und 60° Hotbed. Nach circa 3 mm höhe reduziere ich den Extruder auf 200° und lasse aber das Hoted bei 60°. Bei anderen Bauteilen reduziere ich dann auf 40° Hotbed Temperatur.

Extruder = Druckerdüse
Hotbed = Drucktisch

Heute Abend hatte ich dann versucht in 2 Kiel-Mast-Taschen das Blade-Rotorblatt (Kiel) leichtgängig einzupassen.
Dabei bin ich dann durch das Material durch mit der Scharfen Kante vom Kiel. Liegt wohl daran das ich mit einer dickeren Wandstärke und größeren Düse drucke als du. Wenn ich mich erinnere 0,6 mm Wandstärke und 0,3 mm Düse. Daher habe ich dann eine Kiel-Mast-Tasche mit PLA und Aceton verschlossen und die andere wird Heinz mit Epoxy und Gewebe verschlossen. Noch haben wir die Möglichkeit zu testen.
k-Bild.jpg
Mit PLA und Aceton verschlossen, Schlitz für Epoxy Gewebe, und im Original zustand nach dem Drucken

Heinz hat die von gestern getesteten Teile wieder aufgesammelt und wird noch ein paar Bilder dazu erstellen.

Ja die Farbe Schwarz ist so schön. Der Vorbesitzer vom Anet A8 hatte mir das PLA von der Firma Herz GmbH empfohlen. Er selbst ist bei den Fliegern aktiv, und hat mit allen Farben bisher keine Problem. Besonders Schwarz verwendet er für Formen, die in die Sonne hinaus gestellt werden zum trocknen.
Werde nun auch ein paar Teile mal sobald die Sonne raus kommt zum Testen raus stellen.

Soviel von mir für heute. Guts Nächtle

Lg Marcus
Marcus
RG 65 Manta Classic und 3D/ X/trem 2.0 / #hashtag GER 206
MicroMagic M65 DragonFlite GER 55
IOM Goth EVO3 / Marblehead Bantock ROK GER 355
2,4 Ghz /MX10 / MZ12 / MX16 / MX20 / MC16
Benutzeravatar
M65
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 133
Registriert: 15.12.2016, 17:23
Wohnort: Stuttgart
Titel: Matrose
Segelnummer: GER 206
Bootstyp: Manta und #hashtag

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #168Beitragvon Akerman » 13.03.2018, 00:22


Hi Marcus, oha, ists doch bissl eng in der Kieltasche? Sollten eigentlich genau 53 mm innen sein. Wandstärke dort 0.8 mm, dafür ist die 0.4er Düse genau richtig, sollte 2 Bahnen geben. Evtl. kannst Du das Teil im Slicer noch ein paar Zehntel vergrößern?

Und danke für den Tip mit Herz Filament, kannte ich nicht. Bin allerdings verblüfft: Niedrige Drucktemperatur, und trotzdem hitze (sonnen) beständig? Ausgesprochen preisgünstig ist das Zeug ja 8-)
insofern wird mein Koffer auf der nächsten Rückreise nach Japan um 1-2 kg schwerer :mrgreen:
Benutzeravatar
Akerman
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 104
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Tokyo
Titel: Fortune DF95/65 in Japan
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #169Beitragvon Torti » 13.03.2018, 12:49


Lasst die Experimente mit schwarz bei PLA! Bringt nur Frust...
Wenn es Schwarz sein soll, dann PETG, oder Greentec-Pro. Beide können sie über 80 Grad ab und das ist bei Sommersonne schon knapp. Ich sage nur Spiegelei auf schwarzer Motorhaube!
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 204
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #170Beitragvon A-55 » 13.03.2018, 21:43


@Marcus
Schön daß Du deine Erfahrungen mit uns teilst. :tup: :clap:
Bin mal gespannt wann wir das erste mal zusammen segeln.

Der "Haben will" Faktor steigt. :respekt:

Schönen Abend Udo
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 . Orion "Malizia" . MaLi 2 "Malicious" . Nuraghe
RC Taranis Frsky 2,4Gh
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 378
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Orion
VorherigeNächste

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte

cron