Baubericht 2016: Orion Edge 65

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

Baubericht 2016: Orion Edge 65

Beitrag: #1Beitragvon Roland K. » 17.12.2015, 14:07


Für den Holzbootwettbewerb habe ich die Orion65 ein wenig umgezeichnet und ihr einen schön neudeutsch klingenden Namen verpasst.
Das Ergebnis ist ein Semiknickspanter, Das Deck und die ersten beiden Planken sind klassische Knickspantbauweise. So kann man sich erstmal "warmbauen". Das Unterwasserschiff ist nur minimal verändert im Vergleich zum Original und muss klassisch mit schmalen Planken gebaut werden. Das Ziel ist ein relativ schnell zu bauendes Boot das leistungsmässig ganz auf Höhe der Zeit ist. Auch denke ich dem einen oder anderen die "Angst" vor Rundplankern zu nehmen, man hört ja öfter das einige sich da nicht so richtig rantrauen. Ich hoffe damit einen Entwurf gefunden zu haben der viele zum Bauen animiert, ich denke ausdrücklich das auch Einsteiger mit ein wenig Geschick hier ihren Spass finden.

Das Ziel ist aus der Sache einen frei erhältlichen Plan zu machen, wahrscheinlich als "registry-ware" das heisst der Plan soll nicht irgendwo frei im Netz rumstehen, ein wenig muss man dem Wildwuchs und der Kopierwut ja doch vorbeugen ;). Erhältlich wird das also nur nach Anfrage bei mir sein, ich werde Namen und Email aufnehmen und eine Rumpfnummer verteilen. So behält man den Überblick wo in der Welt gerade so gebaut wird und evtl. entwickelt sich ja auch eine kleine Community zu dem Boot.

Die erste Planversion ist soweit gezeichnet,
Plan klein.jpg

ein "Tester" ob das alles so hinhaut hat sich auch schon gefunden, ich werde selber noch nicht so schnell dazu kommen weil ich erst einmal die versprochenen Orion65 Rümpfe laminieren muss....

Und hier nochmal ein paar Bilder, ich habe die Farben angepasst so kann man noch ein bischen besser die Veränderungen zum Original erkennen.

Orion_Knick3.jpg

Orion_Knick4.jpg

Orion_Knick5.jpg

Orion_Knick6.jpg

Orion_Knick7.jpg


Der Thread ist ausdrücklich für alle die so ein Boot bauen wollen offen, ihr könnt also ruhig alles dazu hier reinposten. Oder natürlich einen eigenen Thread zu Eurem Boot eröffen, ganz nach Laune. Bin gespannt was man hier so alles sehen wird :65:
Roland K.
 

Re: Baubericht 2016: Orion Edge 65

Beitrag: #2Beitragvon Thor069 » 17.12.2015, 18:21


Hallo Roland,

Bist ja echt fleissig und wohl auch mitler weillen geübt im Rumpfzeichen.

Wáre es vielleicht Mögich den plan in A4 und PDF oder einem gängigen Datenfromat hier rein zustellen.

Denke damit,dadurch gibt es bestimmt noch mehr intersierte Bauer.

Saludos.
Thorsten
Thor069
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 247
Registriert: 20.10.2011, 12:04

Re: Baubericht 2016: Orion Edge 65

Beitrag: #3Beitragvon Roland K. » 18.12.2015, 08:17


Moin Thorsten,

bisher gibt es als "Plan" die Spanten und Planken, alles in pdf und formatiert zum Ausdrucken auf DIN A4.
Es muss nur zuerst noch getestet werden ob sich die Planken auch so biegen lassen wie geplant, Computersimulation ist das eine Praxis das andere 8-). Wenn das alles passt wird ein kompletter Plan frei erhältlich sein (mit Anleitung), wie genau steht ein Beitrag über Deinem,

Gruß Roland
Roland K.
 

Re: Baubericht 2016: Orion Edge 65

Beitrag: #4Beitragvon Thor069 » 18.12.2015, 12:48


Hallo Roland,

Na dann warte ich mal bis der Tester die Theorie in die Praxis umgeformt hat.

Hab sowie so noch genug Baustellen,privat wie im Hobby :-).

Saludos.
Thorsten
Thor069
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 247
Registriert: 20.10.2011, 12:04

Re: Baubericht 2016: Orion Edge 65

Beitrag: #5Beitragvon Roland K. » 31.01.2016, 20:27


Mal ein kleines Lebenszeichen: Reto hat die erste Orion Edge in Bau und hat mir Photos und eine tollen Zwischenbericht zur Verfügung gestellt, Danke schonmal dafür Reto ! :tup:

Es gibt einige Punkte die überarbeitet werden können, v.a. der Verlauf des Knicks im Bugbereich sollte etwas angepasst werden damit das Boot einfacher zu bauen ist, Grundsätzlich baubar ist es aber auch so wie es ist schon.

P1180089_klein.jpg
Bild Orion Edge in Bau mit Erlaubnis von Reto


Die Änderungen werde ich in den Plan einarbeiten, das dauert aber sicher eine ganze Weile weil Momentan wenig Zeit fürs Zeichnen ist und alle Arbeitsschritte von Freeship über CAd bis zum PDF erzeugen neu gemacht werden müssen. Ich denke aber es lohnt sich um das Ziel eines einfach zu bauenden Top Bootes zu verwirklichen.

Ein paar mehr Vorabpläne sind ja auch rausgegangen, wie siehts denn da mit dem Baufortschritt aus?
Roland K.
 

Re: Baubericht 2016: Orion Edge 65

Beitrag: #6Beitragvon sponi » 01.02.2016, 05:52


Hallo,
also ich habe mich an dem Rumpf versucht. Spanten und Planken gefräst. Ich bekomme die Planken nicht ordentlich angepasst. Habe jetzt die Spanten innen freigeräumt und muss es nochmals versuchen.
Klaus
sponi
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 79
Registriert: 04.12.2013, 19:39
Titel: Segelfreund

Re: Baubericht 2016: Orion Edge 65

Beitrag: #7Beitragvon Roland K. » 01.02.2016, 08:15


Moin Klaus,

die Spanten innen auszuschneiden damit man Klammern benutzen kann war eine von Retos Anregungen, wird im nächsten Evolutionsschritt mit eingezeichnet.
Schwierig war es vor allem im Bugbereich, man sieht das auch auf dem Baustufenphoto wo vorne noch eine kleine Lücke klafft, hier wird der Verlauf der Kante noch angepasst.
Hattest Du noch an anderen Stellen Probleme? Es wäre gut alle Anregungen aufzunehmen bevor der Plan weitergezeichnet wird,

Gruß Roland
Roland K.
 

Re: Baubericht 2016: Orion Edge 65

Beitrag: #8Beitragvon sponi » 01.02.2016, 19:33


Hallo,
ich werde in dieser Woche nochmal einen neuen Rumpf auflegen. Dann mit Fotos. Es ist in der Tat ein Problem die Planken mit Nadeln zu befestigen. Ebenso werde ich alle Spanten im Rumpf lassen. Das geringe Mehrgewicht nehme ich in kauf.
Gruß
Klaus
sponi
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 79
Registriert: 04.12.2013, 19:39
Titel: Segelfreund

Re: Baubericht 2016: Orion Edge 65

Beitrag: #9Beitragvon VeitHAM » 02.02.2016, 11:43


moin,

das sieht ja nicht sehr schön aus auf dem Foto. Ich schätze, daß das "Planken" mit 4 x 14 mm Querschnitt sind.
Für eine Beplankung mit Leisten, würde ich deren Querschnitt maximal mit ca. 2 x 6 mm wählen. Da braucht''s dann halt sehr viele, mit entsprechend viel Anpaß-Arbeit. Aber nur so lassen sich Leisten ohne allzuviel Biege-Widerstand an die Spanten anschmiegen. Saubere Arbeit vorausgesetzt, bleibt danach noch genügend Material zum Schleifen übrig.
Am Bug würde ich einen Spant bei etwa 620mm setzen, und die Leisten-Beplankung dort enden lassen. den eigentlichen Bug würde ich aus einem Balsaklotz formen/schleifen.

Meine Bauweise wäre folgende: siehe angehängten Querschnitt.
Ich lasse die Planken in freeship entwickeln, wie man auf dem Querschnitt erkennen kann, kommt man für das Unterschiff dabei mit 4 bis 6 Planken aus, ohne daß der Winkel, mit dem die Planken aneinander stoßen, zu groß wird.
Auf diese Weise baue ich mit den stumpf gegeneinander verleimten (SeK.) Planken einen
Multi-Knickspanter. Abschließend wird der Rumpf rund verschliffen. Die endgültige Stabilität bekommt der Rumpf durch eine Gewebelage außen und ggf. innen. Die Plankenstärke würde ich hier je nach Übung mit 2,0 bis 2,5 mm wählen.
Man kann es auch beim Multi-Knickspanter mit 6 Planken belassen; das sieht ja doch auf dem Bild schon recht "rund" aus. Dann würden 1,5mm Stärke reichen.
Voraussetzung für diese Bauweise ist allerdings ein in freeship sauber gestraakter Linienriß, bei dem die Fugen / Kanten / chines stetig von Bug zum Heck verlaufen - wie auf dem Bild.

orion.pdf
(669.18 KiB) 419-mal heruntergeladen


Ich gebe zu, was sich hier einfach ließt, braucht etwas Übung und Erfahrung; aber nach ca. fünf Rümpfen klappt das bei mir ganz gut. Dafür würde ich mich nie ans Harzen trauen.

Anmerkung: Das Bild gilt nur als Prinzip-Beispiel, mit Rolands Riß hat es fast nichts mehr gemein.

Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 309
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: Baubericht 2016: Orion Edge 65

Beitrag: #10Beitragvon Reto » 02.02.2016, 16:18


Hallo Veit
Es sind die klassischen 10mm Planken aus 3mm Balsa. Die Problematik liegt in der Verwindung der Seitenplanken welche eine ganz komische Linie ergibt. Wenn die Seitenplanke am Bug 18mm höher gebaut und auf Spant XY (weiss zur Zeit nicht welchen) ausläuft, passt das sehr gut und gibt meiner Meinung nach keine Veränderung am Rumpf. Jetzt ist der Rumpf geschlossen, und es war nicht der letzte Flicken welcher eingesetzt werden musste, einmal voll durchgeschliffen ... Nun siehts aber gar nicht mehr so schlecht aus ;-)
Gruss, Reto
Reto Brunschweiler, SUI-99
RG-65 Orion, Manta, Hashtag, JethRace, Ranger, TripleCrown, Seabug, DragonForce 65
IOM Arrow
Benutzeravatar
Reto
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 290
Registriert: 21.10.2011, 20:00
Wohnort: 8500 Frauenfeld, Schweiz
Nächste

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte