manta 2017 in 3D Druck

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #111Beitragvon Torti » 31.10.2017, 16:34


Moin Philipp,
durch die besseren Flusseigenschaften von NX musste ich deine vorgeschlagenen Einstellungen (thingi) deutlich runter schrauben. Beim ersten Rumpf habe ich deine Einstellungen benutzt.
Ich drucke jetzt mit 0,5mm, 94 Prozent Multi und 210 Grad bei maximaler Kühlung. Bug und Mittelteil habe ich in S3D zusammengesetzt (Hexa machts möglich) und so ein angepeiltes Gewicht von unter 100g direkt vom Druckbett. Wenn ich da die Ausschnitte abrechne...nett. ;)
Änderungen habe ich vorgenommen. Nichts großes und nur im Slicer.
Die Kieltasche habe ich 4 Prozent länger und 2 Prozent breiter gedruckt. Ich hätte sonst zu viel vom Schwertkopf abtragen müssen. Die Kieltasche ist definitiv zu klein für übliche Flossen! 1,5cm länger und 2 Millimeter breiter wären besser. Dann hat man Spielraum...
Die Ausschnitte im Bug haben sehr wenig Raum zur Deckskante...das macht das Vordeck instabil und das Aufkleben von Patches nervig.
Sonst passt alles sehr gut und es macht Spass, deine Vorlage zu drucken. Danke dafür!!!
Noch was vergessen. Die Ruderachse steht zu gerade. Die müsste ca. 10 Grad nach vorn gewinkelt werden.
Wenn das Ruder sauber der Rumpfkontur folgt, ist der Ausschlag sehr stark begrenzt.
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 193
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #112Beitragvon Akerman » 01.11.2017, 14:49


Moin Torti, danke für den Input. Habe eine universellere Kieltasche hochgeladen, kommt man damit besser klar?
Was für Ruderausschläge fährst Du? Habe bei +-40° keine Probleme. Und mein Ruder liegt sehr schön an.
Andy, ich glaube in Deinem Plan eine vertikale Ruderachse zu erkennen. Wäre eine geneigte Achse OK? Kann man ja mal probieren...
Benutzeravatar
Akerman
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Tokyo
Titel: Fortune DF95/65 in Japan
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #113Beitragvon Torti » 01.11.2017, 15:05


Moin Philipp,
im Prinzip ist ne senkrechte Achse zur Wasserlinie absolut richtig. Vermindert ne Höhenruderwirkung des Ruders.
Wenns an der Startlinie mal eng wird macht sich nen Ruder auf fast 90 Grad sehr gut...das bremst richtig und auch in Notsituationen macht sich nen großer Ausschlag gut.
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 193
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #114Beitragvon GER 2 » 01.11.2017, 16:39


Moin Torti,
einfach ne Feder auf die Ruderachse zwischen Kokerunterseite und Ruderhebel, für RG65 geht fast alles aus normalen Kugelschreibern. Die drückt dann das Ruder gegen die Rumpfunterseite. Bei größeren Ausschlägen rutscht das Ruder ein Stück runter und der Ausschlag ist nicht begrenzt. Fahr ich seit Jahren so, ist bei der steilen Rockerlinie der MaLi das einzig sinnvolle ;-)
http://www.rg65.eu
MaLi | Orion65/Edge | Nukite
Benutzeravatar
GER 2
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 130
Registriert: 30.09.2016, 05:34
Titel: Swansails
Segelnummer: GER 2

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #115Beitragvon Torti » 01.11.2017, 19:30


Badewannen-Test war schon mal erfolgreich.
Der Spiegel hängt nen Millimeter im Wasser und der Bug ist nen paar Millimeter frei...genau so mag ich es.
So bald etwas Druck im Segel ist hebt sich das Heck aus dem Wasser und der Bug wird etwas gedrückt.

IMG_1058[1].jpg


IMG_1059[1].jpg


Tja, entweder wird es die 17 am WE, oder...
Mein Drucker gibt nen bisschen Gas, dann wirds meine Wunschliste an Andy. :mrgreen:
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 193
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #116Beitragvon andyhoff » 01.11.2017, 19:58


Hi,

Ja ich bevorzuge die Ruderwelle 90Grad zur CWL. Torti hat das gut erklärt .. Höhenruderwirkung.
Mehr als 40-45Grad Ausschläge habe ich bisher nicht gefahren. Es kann aber natürlich mal sinnvoll sein eine Bremse an Bord zu haben :D
Es gibt auch Boote die die Ruderwelle 90Grad zur Rumpfkontur haben .. und die fahren ja auch. Vermutlich ist der Unterschied gar nicht sooooo Groß?
Ansonsten ist natürlich eine Feder wie von Roland vorgeschlagen auch ein guter Weg größere Ruderausschläge zu ermöglichen. :tup:

@Torti
Schaut gut aus :tup:
Was für ein Wunschzettel? Ist etwa schon Weihnachten? :D
andyhoff
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 355
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120 / 129
Bootstyp: manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #117Beitragvon Torti » 01.11.2017, 20:06


War für mich schon und wenn meine Dateien ok sind, auch für dich. ;-)
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 193
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #118Beitragvon andyhoff » 01.11.2017, 20:16


Ahso..
Bist du heute so fleißig gewesen :tup: bin gespannt :D
andyhoff
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 355
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120 / 129
Bootstyp: manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #119Beitragvon Torti » 02.11.2017, 09:47


Es geht doch nichts über einen absolut problemlosen Drucker. :mrgreen:
Mein Wunschzettel ist fertig gedruckt und gefällt mir! Ich wollte etwas mehr Verdrängung und nen bisschen breiteres Heck mit einer minimal veränderten Spantform (U-spantiger...was für ein Deutsch :? ).
Andy hat es perfekt umgesetzt!!! Das Heck hat nen paar Millimeter bekommen und ein Großteil ist in den Bug gewandert. So sind es jetzt ca. 50g mehr Verdrängung.
Das kommt den Drucker-Jüngern entgegen und erlaubt auch mal nen 700g-Blei für schweres Wetter.
Achso...101g zu 106g. ;)

IMG_1060[1].jpg


IMG_1062[1].jpg


IMG_1064[1].jpg


Ich habe die ganze Decksgestaltung so ausgelegt, das möglichst viele Teile von Philipp übernommen werden können.
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 193
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #120Beitragvon Akerman » 02.11.2017, 10:23


Respekt, das ging ja mal wirklich fix, besonders das Design! :respekt: :respekt:
Das weiße Material ist NX2 nehme ich an? Schaut ja echt sauber aus! Habe gerade 2 Rollen bestellt, sollten im Hotel liegen wenn ich nächste Woche wieder in D aufschlage :bounce:

dann fröhliches Segeln mit der "Dicken" :mrgreen: sorry, konnt ich mir nicht verkneifen :tatsch:
Benutzeravatar
Akerman
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Tokyo
Titel: Fortune DF95/65 in Japan
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017
VorherigeNächste

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte