manta 2017 in 3D Druck

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #121Beitragvon andyhoff » 02.11.2017, 14:37


Super Torti!

Das schaut klasse aus! :clap: :tup:
Auch das Druckbild ist klasse, dieses Filament scheint ja wirklich gut zu sein.

Noch kurz zu den Änderungen..
-Der gesamte Rumpf würde um 3% verbreitert .. jetzt ca. 92mm
-Vorn breiter und damit mehr U & passend dazu den Hintern auch etwas breiter
-Chines liegen hinten etwas tiefer
-Freibord vorne hat wieder diese konkave Wölbung nach aussen
andyhoff
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 355
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120 / 129
Bootstyp: manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #122Beitragvon Torti » 02.11.2017, 15:00


Ja, das NX ist nen geiles Zeug. Lange nicht so spröde wie normales PLA...geht mehr in Richtung PETG.
Trotzdem noch die perfekte Layerhaftung, die bei PETG ja doch etwas schwächer ist. Nur Greentec ist noch mal ne Ecke besser, kostet aber auch das Doppelte.
Am Samstag wird es wohl die "Dicke" werden. Es sind doch bis 4 Bft angesagt und da ich im Moment nur nen A habe...Volumen nutzen.
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 193
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #123Beitragvon Torti » 03.11.2017, 17:01


Der +-Prototyp ist fertig.
...und es sind schon wieder Änderungen in die Nummer Zwei eingeflossen. ;)

IMG_1066[1].jpg




1019g fahrfertig mit 645g Blei.

IMG_1069[1].jpg


IMG_1072[1].jpg


An der Oberfläche ist absolut nichts gemacht...mal sehen, was bei raus kommt.
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 193
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #124Beitragvon M65 » 03.11.2017, 19:48


Sieht super aus :respekt: , drücke dir die Daumen für morgen :tup:

Lg Marcus
Marcus
RG 65 Manta und #hashtag GER 206
MicroMagic M65
IOM Goth EVO3 GER 355
2,4 Ghz /MX10 / MZ12 / MX16 / MX20 / MC16
Benutzeravatar
M65
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 90
Registriert: 15.12.2016, 17:23
Wohnort: Stuttgart
Titel: Matrose
Segelnummer: GER 206
Bootstyp: Manta und #hashtag

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #125Beitragvon andyhoff » 03.11.2017, 19:57


Jetzt mit :65: Klassenzeichen :tup: ;) Klasse!

Mach mal etwas weniger Bauch ins Groß. Das ist etwas heftig.
Dann viel Spaß morgen mit dem neuen Boot!
andyhoff
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 355
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120 / 129
Bootstyp: manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #126Beitragvon Akerman » 04.11.2017, 09:09


:respekt: :clap: Mast und Schotbruch!

Lustig, ich war auch grade am Probieren mit Aufschriften und habe Deine :65: Position gleich mal übernommen 8-)

ansonsten hast recht mit dem zu schmalen Rand am Vorschiff, hab mal 2 mm zugegeben, STLs kommen demnächst.
Dateianhänge
m17_build_266.jpg
m17_build_267.jpg
Heimathafen 二子玉川 (Futakotamagawa)
Benutzeravatar
Akerman
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Tokyo
Titel: Fortune DF95/65 in Japan
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #127Beitragvon Akerman » 04.11.2017, 10:10


Thema Deckel: Ich wurde hierzulande gefragt warum ich nicht einen Pringles-Deckel für die m17 nehme. Sagte ich, der is zu groß bzw. Boot zu schmal. Daraufhin gab mir jemand einen Deckel, und der war gleich im Durchmesser wie mein 70er Paketrollendeckel! :shock:
Ich begann stark an mir zu zweifeln, hatte ich doch nen Pringlesdeckel extra nachgemessen, 76 mm innen. Und jetzt plötzlich 70?
Internationale detektivische Nachforschungen :popc: ergaben, dass schlicht und einfach die japanischen Pringlesdeckel 70 und die deutschen 76 Durchmesser haben :tatsch: :tatsch:

ich sehe schon, das endet nicht gut für meine Gesundheit...

mal gucken ob ich einen Rand für nen japanischen Pringlesdeckel hinbekomme. An sich passt das mit dem Paketrollendeckel prima, nur schwappt da immer Wasser drin rum. Und der Pringlesdeckel ist ganze 2 g leichter...!

und nein, ich habe bislang kein flexibles Filament probiert, hab das auch erst mal nicht vor ;)
Dateianhänge
deckel.jpg
Japanischer auf deutschem Pringlesdeckel
Benutzeravatar
Akerman
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Tokyo
Titel: Fortune DF95/65 in Japan
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #128Beitragvon Micha » 04.11.2017, 13:47


Moin,
bin begeistert.
Mut zur Farbe - mir gefällt´s.

Wie viele jap. Pringles-Dosen, oder Pringles-Deckel man wohl im Fluggepäck haben darf??? ;)
Grüße aus dem kleinen Frankfurt
Micha
Micha
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 42
Registriert: 26.10.2011, 17:43

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #129Beitragvon Torti » 04.11.2017, 19:26


Erste Regatta ist Geschichte...Platzierung? Keine Ahnung-irgendwo hinten. ;-)
Lag aber nicht am Rumpf, oder den Anhängen! Ich habe das Groß einfach nicht in Form bekommen, aber das war vorher schon klar. Das komplette Rigg ist nur Erwins Bauvorlage und eigentlich nicht segelfähig.
Positiv ist die Geschwindigkeit Vorwind aufgefallen. Das Boot hat trotz des Volumenzuwachs keine Geschwindigkeitsnachteile. Vorwind war die einzige Strecke auf der ich nicht verloren habe...teilweise sogar Plätze gewonnen.
Die Position der Anhänge hat seeehr gut gepasst. Mein Schwert ist ja deutlich breiter und der um ca. 1cm nach hinten gewanderte Druckpunkt passt zur Swingposition.
Die Oberflächengüte (Delta mit SKF-Linearschienen) ist gut angekommen. Nacharbeit eigentlich unnötig.
Im Moment druckt der zweite Prototyp mit dezenten Änderungen und einer komplett neu gestalteten Luke. Dafür gibts dann nen passenden Deckel aus TPU.
Für Philipps Lucke hatte ich mir auch nen Deckel gedruckt, da ich keinen Pappdeckel hatte...ging problemlos.
Was mir noch fehlt ist die neue Masttasche...Philipp?;-)
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 193
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #130Beitragvon RainerM » 04.11.2017, 20:56


Hallo Torti,
die beschriebene Beulproblematik, ist die mit dem pla nx2-Filament
entschärft worden?
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198
VorherigeNächste

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte