5.5 IC

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Re: 5.5 IC

Beitrag: #51Beitragvon Micha » 17.06.2015, 20:02


Danke für den Detailblick.
Deute ich es korrekt, dass der Winkel der Vorliek/-stag-Drehachse nicht verstellbar ist, oder doch?
Grüße aus dem kleinen Frankfurt
Micha
Micha
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 50
Registriert: 26.10.2011, 17:43

Re: 5.5 IC

Beitrag: #52Beitragvon EgonZ » 19.06.2015, 10:58


Hallo Micha, du deutest richtig. Verstellbar ist da nichts mehr. Weder der Abstand noch der Winkel der Achsen. Bei meiner Weak Spot konnte ich an der Fock, ist ein MM-Beschlag, die bewährten Maße nehmen.
Die haben sich bei der 5.5 bestätigt. Auch beim Groß. - Der Baum der Weak Spot hat noch die Kugellager auf dem Mast. Bei dem kurzen Unterliek und Breitkopf geht's ja noch. Bei nem Dreieck-Groß ist diese M-Idee allerdings eher nicht effektiv. Gruß, Egon
EgonZ
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.06.2015, 19:30
Titel: 5.5 Metre RC
Segelnummer: 109

Re: 5.5 IC

Beitrag: #53Beitragvon Micha » 24.06.2015, 20:55


EgonZ hat geschrieben:....Bei dem kurzen Unterliek und Breitkopf geht's ja noch. Bei nem Dreieck-Groß ist diese M-Idee allerdings eher nicht effektiv. ...


"Ich steh´ wohl noch auf dem Schlauch?" Dreieck-Groß? Oder bezieht sich der letzte Satz nur auf den axialen Großbaumbeschlag und nicht auf den Fockbeschlag?

Handelt es sich bei der Lagerbuchse des Fockbaumbeschlags um ein Messing- oder Stahlröhrchen, oder sind es womöglich doch winzige Gleitlager? Der Fockbaumbeschlag erinnert mich ein wenig an eine Variante von stockmaritime für die R46. Hab´ sogar das Video wiedergefunden, das ein Geistesblitz vor´m inneren Auge hatte.
URL: https://www.youtube.com/watch?v=hEWYGv_ ... lX&index=4
Grüße aus dem kleinen Frankfurt
Micha
Micha
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 50
Registriert: 26.10.2011, 17:43

Re: 5.5 IC

Beitrag: #54Beitragvon EgonZ » 28.06.2015, 09:15


Hallo Micha, klar, dass sich das nur auf den axialen Baumbeschlag bezieht. Ein squarehead-Groß hat ob seiner Form auch mit diesem Beschlag bei gefiertem Baum ein gutes Profil. Bei einem konventionellem Groß sollte wie auch bei der Fock dann aber das Achterliek gezielt entspannt werden. Das funktioniert hier beim Modell durch den Achswinkel zu Baum bzw. zum Vorstag. - Die Bäume sind sogar ursprünglich von stockmaritime. Allerdings entsprach deren Qualität und Funktion nicht meinen Anforderungen. Weder Achsabstände noch -Winkel waren funktionsgerecht. Inzwischen habe ich mit Hans Genthe darüber auf der letzten Boot gesprochen. Hans hatte das Problem und die Fehlfunktion sofort erkannt. - Er ist selbst erfolgreicher Segler. Den Kaufpreis hat er mir erstattet und auch bei stockmaritime sollten die Bäume inzwischen ok sein.
Die Bäume habe ich dann selbst umgebaut. Die Lager sind Kugelköpfe aus dem RC-Bereich, die Achsen M2 Schrauben. Alles andere solltest du aus den Fotos erkennen können. Gruß, Egon

PS.: Solltest du die Bäume bei stockmaritime bestellen wollen, schicke ihnen das Foto mit. Hans weiß dann
Bescheid. Nur ob's die Mitarbeiter dann auch wissen? Bei stockmaritime arbeiten viele Studenten. Da
solltest du besser nachhaken...
EgonZ
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.06.2015, 19:30
Titel: 5.5 Metre RC
Segelnummer: 109

Re: 5.5IC zu 5hoch5/5.5RC

Beitrag: #55Beitragvon EgonZ » 21.01.2016, 10:19


Moin zusammen, die 5hoch5/5.5RC findet nun offenbar einige Interessenten. Deshalb möchte ich hier nochmal darauf hinweisen, dass bei der 5hoch5, wie im Plan vorgestellt, 2 Details nicht mit den Vorbildern 5.5IC übereinstimmen:
- Bei den Rumpfabmessungen sind nach Klassenvorschriften 2 Kettenmaße zu beachten. Das hintere Kettenmaß ist etwa WL-Ende. Deshalb ist bis dahin der volle Freibord einzuhalten, d.h., dass der Decksknick
erst danach erfolgen darf. - Bei der 5hoch5 ist der Knick ca. 85mm zu weit vorne.
- Beim Großsegel ist bei der 5hoch5 ein squarehead möglich. Die Klassenvorschriften lassen aber nur ein kleines, genau definiertes Kopfbrett zu.
Beide Details sind aber für das Gesamtbild der 5.5IC wesentlich, sind auch beim Modell leicht nachzuvollziehen und haben auf dessen Segeleigenschaften eher keinen Einfluß. - Mit dem Decksknick an der
richtigen Stelle würde auch die 5hoch5 auch als richtige 5.5IC durchgehen. Und nen passendes Groß ist sicher bei dem ganzen Aufwand für nen 5.5er-Modell auch noch drin. Dazu segelt es auch noch so super wie seine Vorbilder und läßt auch viele RG65er ziemlich alt aussehen. Gruß, Egon
EgonZ
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.06.2015, 19:30
Titel: 5.5 Metre RC
Segelnummer: 109
Vorherige

Zurück zu Bootsbau

cron