MaLi

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Re: MaLi

Beitrag: #11Beitragvon Roland K. » 11.09.2015, 07:22


Das Gewicht ist doch sehr gut so, Dein Boot ist sogar 10g leichter als meins oder auch als das von Frank.
Insofern musst Du Dir um Gewichtsreduktion keine Gedanken machen, die laufen sehr gut so.
Wenn das leichte BEC eh rumliegt kann man es nehmen klar, aber extra deswegen kaufen würde ich nicht.
Dann schon eher überlegen on man irgendwann auf Hochvoltservos umsteigt, dann braucht man kein BEC mehr. Das weniger aus Gewichtsgründen; je weniger Komponenten im Boot desto weniger anfällig für Ausfälle ist das ganze. Und besonders die Elektronik hats in der feuchten Umgebung ja eher schwer ;-)

Gruß Roland
Roland K.
 

Re: MaLi

Beitrag: #12Beitragvon DeichKind » 11.09.2015, 19:47


Die ersten schläge sind gemacht...bei recht wenig Wind...läuft sehr schön das Boot.
Nu müssen noch die Decals drauf und der Bugfender gefertigt werden,dann is fertich.

20150911_174550.jpg
MaLi Jungfernfahrt




20150911_182225.jpg
MaLi Jungfernfahrt



Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 120
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: MaLi

Beitrag: #13Beitragvon DeichKind » 12.11.2015, 18:47


Hallo Segelfreunde,
bin nu endlich mal dazu gekommen den Bugfender zu dängeln.Ich habe den Bug mit Malerkrepp ein paar
mal umwikelt und dann in den Hohlraum Sikaflex eingespritzt...3 Tage härten lassen und dannach
passend zurecht geschlifen.

Leider ist beim lösen des Malerkrepps die Farbe teilweise mit abgegangen :cry:
Dat muss ich noch ausbessern.


669 (1).jpg
Bugfender



Außerdem habe ich mir ein leichteres BEC gegönnt das alte mit 26g flog raus,das neue wiegt inkl.Stecker
nur 12g.Hier erstmal provisorisch an den Deckel geheftet.

669 (5).jpg
Neues BEC



Einen leichteren Akku den ich noch zu liegen hatte wurde auch getestet.Ein 2S350mAh Lipo.
Ich bin mit dem Akku 1 Stunde gesegelt und musste nur 100mAh nachladen...allerdings bei leichten
Wind.

Ich denke das der Akku bei einer Regatta 2-3 Stunden durchhalten müsste.Der Lipo wiegt nur 21g inkl.
Stecker.Somit komme ich nun auf ein fahrfertiges Gewicht von ca.995g mit A-Rigg.

So richtig fertig ist das Boot allerdings noch nicht,die RC Technik ist noch relativ provisorisch untergebracht.Und auch eine richtige Masthalterrung fehlt noch...

Ich hoffe das dieses Wochenende das Wetter mitspielt und ich das Boot in Bordesholm ausgiebig testen
kann :D .


Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 120
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: MaLi

Beitrag: #14Beitragvon DeichKind » 21.04.2016, 20:26


Neuaufbau...


SAM_0807.JPG
Neue Farbe neues Glück?




Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 120
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: MaLi

Beitrag: #15Beitragvon DeichKind » 23.04.2016, 18:04


Job done...


SAM_0816.JPG
White with Racing Green...





Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 120
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: MaLi

Beitrag: #16Beitragvon DeichKind » 24.04.2016, 10:22


Die Regatta erprobte Professionelle RC Technik wurde Fachgerecht an Ihren Einsatzort montiert.
Auf das sonst übliche Klettband wurde bewusst verzichtet da dieses, wie jeder weiß nur nachteile mit sich
bringt.

Statt dessen wurden hochwertige und schwierig zu bekommende wiederverwendbare Empfänger und
BEC-Stromversorgungshaltedrähte aus England benutzt,diese haben den Vorteil des schnellen öffnens
und wieder befestigen der Komponenten,der Clou dabei ,diese wiegen nur einen bruchteil des Klettbandes.

Somit konnten wieder einmal etliche Gramm eingespart werden...


SAM_0833.JPG
Hochmoderne RC-Technik Professionell montiert mit Haltedrähten aus Großbritanien!




Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 120
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: MaLi

Beitrag: #17Beitragvon DeichKind » 24.04.2016, 12:25


Well done...die MaLi ist wieder Segelklar.Da ich nicht genug Folie hatte habe ich die hinteren
Sektionen mit Oracover Bügelfolie Perlmutgelb zugebügelt.Dat haute janz jut hin...nur hinten paar
kleine Falten...



SAM_0838.JPG
auf nach Heiligenhafen zur Test Regatta.





Gruß Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 120
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: MaLi

Beitrag: #18Beitragvon DeichKind » 06.05.2016, 19:34


Da die MaLi ja bei der Regatta in Heiligenhafen fast den See leer gemacht hat...mussten die Löcher
gefunden werden.Der Tipp von Michael die MaLi mit einer Luftpumpe aufzublasen hab ich auch
umgesetzt...und es pfiff aus etlichen Löchern... :lol:

Allerdings war das aufinden recht schwierig...die Lösung war dann die Ultrahelle LED meines
Smartphones...damit hab ich den Rumpf von Innen erleuchtet und Außen sah man dann die hellen
Punkte recht gut...ich denke es waren mehr als 20 Löcher... :o

Die Löcher wurden dann mal wieder mit Porenwischfüller verschlossen und der Rumpf zusätzlich von
Innen mit Lack behandelt...das hat nun 5g mehr Gewicht gebracht aber dafür ist die MaLi nu dicht.

Der Grund der Löcher war das ich die Alte Lackierung mit Atzeton abgewaschen habe und dadurch auch
Teilweise wieder den Porenwischfüller mit rausgewischt hatte.....


Gruß Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 120
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: MaLi

Beitrag: #19Beitragvon Uwe » 06.05.2016, 20:14


Ja Jörg,

ich habe öfter mal den Wischfüller von Standox benutzt. Der lässt sich sehr schön einwischen aber auch bestens wieder raus wischen oder schlimmstenfalls auch raus schleifen. Die Pinholes sind einfach zu winzig: das Zeugs füllt sie einfach nicht auf.

Viel Erfolg und Glück mit deiner jetzt dichten MaLi wünscht dir

Uwe
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 877
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg

Re: MaLi

Beitrag: #20Beitragvon DeichKind » 06.05.2016, 22:23


Jau, Danke Uwe....problem ist auch das die Pinholes soooo winzig sind...aber selbst durch diese mini Löcher
sehr viel Wasser durch kommt...Unglaublich das!

Jetzt hoffe ich das in Hohenlockstedt alles gut über die Bühne geht und ich mich auf das Segeln konzentrieren kann...


Gruß Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 120
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266
VorherigeNächste

Zurück zu Bootsbau