T-Stück thermisch verformen

Moderator: Uwe

T-Stück thermisch verformen

Beitrag: #1Beitragvon cata7 » 28.02.2015, 12:04


Ich grüble darüber nach, wie man beim Rigg das T-Stück verformen kann, so dass es den richtigen Winkel für die Bäume bekommt.

T-Stücke vom Drachenbau oder Bewässerungstechnik sind aus Hartplastik.

Nachdem ich bei Wikipedia nachgesehen recherchiert habe, dass Plastik bei 80-100Grad verformbar ist, überlege ich, wie ich den gewünschten Winkel formen kann.

Erwärmen mit Flamme ist sehr ungenau, ich weiss von Versuchen aus meiner Jugendzeit, dass Plastik schnell überhitzt ist und dann Blasen schlägt....das Material wurde brüchig und meine Mutter sauer, weil die ganze Wohnung nach verbranntem Plastik gestunken hat . :roll: :roll:

Auch Heissluftgerät wäre mit 600 Grad zu viel....

Mir kam die Idee , das T-Stück in kochendes Wasser zu legen, um es formbar zu machen ! :idea:

Hat einer von euch schon mal mit der Verformung von Hartplastik experimentiert und positive Ergebnisse erzielt ?
Benutzeravatar
cata7
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 32
Registriert: 31.12.2014, 21:25
Wohnort: Mülheim / Ruhr
Titel: Marc
Segelnummer: GER 331

Re: T-Stück thermisch verformen

Beitrag: #2Beitragvon Number 5 » 28.02.2015, 20:00


warum verformen? Es gibt die Teile mit entsprechendem Winkel.
Gruß aus Eilenburg

Dieter
GER 532
2,4 GHz
Benutzeravatar
Number 5
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 342
Registriert: 07.10.2011, 23:18
Wohnort: Eilenburg
Titel: Mittelfeldsegler
Segelnummer: GER 532

Re: T-Stück thermisch verformen

Beitrag: #3Beitragvon Cord » 28.02.2015, 20:08


Warm machen im Backofen könnte gehen...
Benutzeravatar
Cord
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 204
Registriert: 08.10.2011, 08:46

Re: T-Stück thermisch verformen

Beitrag: #4Beitragvon Donk » 28.02.2015, 20:15


Hallo "Cata7"... (hab irgendwie keinen Namen gefunden...)

ich würde dir davon abraten den Kunststoff zu verformen bzw. diese "Kunststoffwinkel" aus dem Drachenbau zu verwenden... Diese Winkel sind nur etwas für schwachen Wind. Ab B-Rigg Wetter könnte es Probleme geben!

Ich habe meine Erfahrungen gesammelt...
IMG_2626.JPG


Und ich kann dir sagen... um den Rest des Riggs wieder verwenden zu können gab es anschließend eine "spannende", "schwierige" und vor allem "langanhaltende" OP am Rigg :x

Nie wieder!

Ich kann dir nur Arne´s Swingriggbäume empfehlen! Oder erstell dir Swingriggbäume nach Vorbild Andy Hoffmann aus Airexlaminat! Oder eben was eigenes! Arne zum Beispiel hat hier im Forum sehr schön erklärt, wie er seine Bäume herstellt! Mit vielen Bildern dabei! :gold: :clap: :gold:

Damit bist du auf der sicheren Seite! Ohne Experimente! Und wahrscheinlich sparst du dir noch Geld dabei :D :D
Grüße aus Leipzig
Andreas

GER 278 / Slim_65 / Nuraghe_65 / SCURRY / Fr-Sky 2,4GHz
Benutzeravatar
Donk
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 292
Registriert: 18.08.2012, 20:09
Wohnort: Leipzig
Titel: Neuling
Segelnummer: 278
Bootstyp: Nuraghe_65

Re: T-Stück thermisch verformen

Beitrag: #5Beitragvon cata7 » 28.02.2015, 20:55


Danke für die Antworten

@ Number 5
Wo bekomme ich denn diese geformten T-Stücke ?

@ Donk
Ich hab da ein -glaube ich- stärkeres Mittelstück ...soll für B-Rigg sein...

Das ist es :

https://www.jugglux.ch/components/com_v ... t/4836.jpg
Benutzeravatar
cata7
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 32
Registriert: 31.12.2014, 21:25
Wohnort: Mülheim / Ruhr
Titel: Marc
Segelnummer: GER 331

Re: T-Stück thermisch verformen

Beitrag: #6Beitragvon Number 5 » 28.02.2015, 22:44


cata7 hat geschrieben:@ Number 5
Wo bekomme ich denn diese geformten T-Stücke ?



Im Drachenladen. Eddykreuze heißen die Teile. Aber Andreas rät Dir ja gerade von ab. Eine Erfahrung, die ich bisher so nicht machen konnte. Vielleicht war auch nur das Achterstag zu stark vorgespannt.
Richtig ist natürlich, dass man ein zusätzliches Loch bohren muss. Das sollte mit entsprechender Vorsicht geschehen um keine Sollbruchstellen zu erzeugen.
Ausserdem gibt es die Teile in unterschiedlichen Größen. Man muss ja nicht zu einer Größe greifen, wo kein Material stehen bleibt.
Gruß aus Eilenburg

Dieter
GER 532
2,4 GHz
Benutzeravatar
Number 5
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 342
Registriert: 07.10.2011, 23:18
Wohnort: Eilenburg
Titel: Mittelfeldsegler
Segelnummer: GER 532

Re: T-Stück thermisch verformen

Beitrag: #7Beitragvon Thor069 » 03.03.2015, 18:37


Hallo Marc,

Also ich glaube nicht das ein T-STÜCK mit 6 oder 5mm Bohrungen zu schwach ist, wie gesagt benutze ich zur Zeit für meine Swingrigs ein T-Stück aus dem Bewässerungsbedarf und das Plastik wie die Wandstärke dieser die weniger als bei dem Eddy-T-Stück. Ah das T immer auf dem Kopf stehend montieren daruch ist der Mast auch noch mehr geführt.
http://i01.i.aliimg.com/wsphoto/v0/3222 ... font-b.jpg

Desweiteren fangen sie meisten Segel und somit Grossbäume gerade an und somit mus der "Knick" eigentlich erst später kommen. Wie gesagt beim Alurohr geht der Knick einfach durch kaltverbiegen wenn du Carbonmaterial nihmst dann gibt es da mehrer Möglichkeiten:

a) Kinckverbinder machen zB mit 6/5mm Durchmmmesser Alurohr und 5mm Carbonmast(bekommst heute Abend ein Foto), oder 8/6 mit 6mmRohr.
b) es gibt rechteckiges/quardratische "Carbonrohr" das kannst du dann auf Gärung/Winkel schneiden und verkleben(wuerde innen noch was einstecken Sperholzstück oder....)
http://shop.lindinger.at/product_info.p ... s_id=94867

Soweit meine Meinung,Erfahrung.

Saludos.
Thorsten
Thor069
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 249
Registriert: 20.10.2011, 12:04

Re: T-Stück thermisch verformen

Beitrag: #8Beitragvon Number 5 » 03.03.2015, 20:03


Thor069 hat geschrieben:Desweiteren fangen sie meisten Segel und somit Grossbäume gerade an und somit mus der "Knick" eigentlich erst später kommen.


Ich bin ja nun "bekennender Arne-Fan". Und wer es noch nicht selbst bemerkt hat, sollte mal Arnes Thread über den Riggbau in diesem Forum lesen. Da gehen die Bäume ab Mast im Winkel nach oben. Und entsprechend sind dann auch die Segel geschnitten. Logisch.
Wer also auf Segel von Arne zurückgreifen will, bzw. sich Segel nach Arnes Schnittmuster selber herstellt, kann keine Bäume gebrauchen die gerade anfangen.
Wobei ich sagen muss, ohne Arne jetzt auf den Schlips treten zu wollen, die flachen Bäume mit Knick haben mir optisch auch besser gefallen.
Gruß aus Eilenburg

Dieter
GER 532
2,4 GHz
Benutzeravatar
Number 5
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 342
Registriert: 07.10.2011, 23:18
Wohnort: Eilenburg
Titel: Mittelfeldsegler
Segelnummer: GER 532

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung