Frage: Schlauch zur Fixierung am Baum

Moderator: Uwe

Frage: Schlauch zur Fixierung am Baum

Beitrag: #1Beitragvon UweKöln » 04.07.2017, 11:25


Hallo,
das ist zwar bestimmt schon mal beantwortet/diskutiert worden, aber ich find es wohl nicht:
Welche Art Plastik-, Silikon- oder Sonstwie-Schlauch eignet sich denn, um die diversen Schnürchen zur Segelverstellung am Groß- und Fockbaum (6 mm) zu fixieren. Evtl. mit Bezugstipp?
Vielen Dank für kurze Hinweise schon jetzt,
Uwe
UweKöln
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 36
Registriert: 30.04.2014, 09:24
Titel: Hallo
Segelnummer: 239

Re: Frage: Schlauch zur Fixierung am Baum

Beitrag: #2Beitragvon M65 » 04.07.2017, 14:39


Hallo Uwe,

Ich verwende ein Silikon-Benzin-Schlauch für die Ferngesteuerten Autos/Flugzeuge/Schiffe mit Verbrennungsmotor.
Sollte eigentlich jeder Bastelladen haben. Diesen mit einem Skalpell sauber abschneiden wie du möchtest.

Immer ein Schnitt ohne absetzen, damit die Schnittkante durchgängig wird.

Lg Marcus
Marcus
RG 65 Manta und #hashtag GER 206
MicroMagic M65
IOM Goth EVO3 GER 355
2,4 Ghz /MX10 / MZ12 / MX16 / MX20 / MC16
Benutzeravatar
M65
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 93
Registriert: 15.12.2016, 17:23
Wohnort: Stuttgart
Titel: Matrose
Segelnummer: GER 206
Bootstyp: Manta und #hashtag

Re: Frage: Schlauch zur Fixierung am Baum

Beitrag: #3Beitragvon Donk » 04.07.2017, 18:25


Servus!

Ja diese Frage stellte ich mir auch schon mal und habe hier im Forum um Hilfe gebeten ;)
Benzinschlauch ist sehr gut! Allerdings solltest du auch darauf achten, dass dieser nicht zu "weich" ist...

Mit welchem Schlauch ich noch gute Erfahrungen gemacht habe ist der Aquariumschlauch aus dem Baumarkt. Den gibts meist in der Gartenabteilung.

Ein weiterer Favorit bei mir ist der Festoschlauch (Pneumatikschlauch) allerdings ist der besser für die Skysharkrohre P2X zu gebrauchen... er geht sau straff auf das Rohr drauf! Ist er dort aber erstmal kann man ihn mit einigen Druck verschieben und dort hält er dann auch!
Mir ist schon öfter ein "Benzinschlauch" verrutscht... vor allem bei stärkeren Winden.
Falls du dir Pneumatikschlauch besorgen möchtest, achte bitte darauf dass es PUN Schlauch ist (Polyurethan) und nicht PAN kaufen (Polyamid) Der PAN ist nur bedingt UV beständig und wird schneller hart! Ist aber beständiger gegen Chemie ;)

Die wohl leichteste Möglichkeit ist die vom Tobi Laux ;) Er hat seine Fixierungen aus Faden gemacht...

download/file.php?id=385&mode=view

Viel Erfolg!!
Grüße aus Leipzig
Andreas

GER 278 / Slim_65 / Nuraghe_65 / SCURRY / Fr-Sky 2,4GHz
Benutzeravatar
Donk
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 260
Registriert: 18.08.2012, 20:09
Wohnort: Leipzig
Titel: Neuling
Segelnummer: 278
Bootstyp: Nuraghe_65

Re: Frage: Schlauch zur Fixierung am Baum

Beitrag: #4Beitragvon UweKöln » 05.07.2017, 10:09


Ja,
Benzinschlauch hätte man drauf kommen können ;-)
Aquarium ggf. auch ;-))
Vielen Dank für die Infos - ich experimentiere gerade auch mit Clipsen aus dem Drachenladen - es ist aber noch unklar, wieviel Wind die abkönnen, ohne zu verrutschen.
Beste Grüße,
Uwe
UweKöln
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 36
Registriert: 30.04.2014, 09:24
Titel: Hallo
Segelnummer: 239

Re: Frage: Schlauch zur Fixierung am Baum

Beitrag: #5Beitragvon Uwe » 05.07.2017, 13:02


Von diesen Clipsen aus dem Drachenladen gibt es eigentlich nur zwei Sorten. Die von Wolkenstürmer rutschen etwas und die von LevelOne sind super fest: das ist meine Erfahrung.

LG Uwe
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 645
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg

Re: Frage: Schlauch zur Fixierung am Baum

Beitrag: #6Beitragvon bora » 05.07.2017, 18:23


Hallo Uwe,

neben dem Material sind der Außendurchmesser, der Innendurchmesser und die Breite wichtig, damit die Funktion zuverlässig gegeben ist.

Ich habe einige Dinge ausprobiert und nehme für 6mm Bäume Graupner Silikonschlauch 7/4mm. # 1668.4. 7/5 rutscht und 7/3 bekommt man nicht mehr aufgeschoben. Die Stücke schneide ich mit einem Teppichmesser in einem Zug ab, wie Marcus beschrieben hat. Die Breite hängt von der zu erwartenden Belastung ab und ist auf meinen MM-Bäumen zwischen ca. 3 und ca. 6 mm.

Da sich die Clipse leichter und gefühlvoller verschieben lassen, nehme ich die z.B. für das Großsegel-Vorliek.

Der Silikonschlauch hält ewig und rutscht auch nicht, wenn man ihn richtig dimensioniert und bei der Montage das Butterbrot vorübergehend liegen lässt :lol:

Grüße
Ralf
GER 188, RAFFY 659, 2,4 GHz
Benutzeravatar
bora
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 40
Registriert: 23.08.2016, 13:28
Wohnort: OWL
Titel: Anfenger

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung