Servo-Übersicht

Moderator: Uwe

Servo-Übersicht

Beitrag: #1Beitragvon Admin1 » 09.04.2012, 13:43


Servus zusammen,
aus der spontanen Idee einer Servoliste haben wir (Achim und Ich) der Einfachheit halber eine Tabelle erstellt und als PDF exportiert.
Die Idee dahinter ist:
Servos die für den Einsatz in einer RG brauchbar erscheinen mit Daten aufzulisten.
Als grobe Eckpunkte haben wir folgende Daten für ein
- Ruderservo:
Gewicht ca. 9-13g - Kraft ca. 11 - 20 Ncm
- Segelservo:
Gewicht ca. 20 - 35g - Kraft > 40Ncm
angenommen.

Direktlink zum --> Download des PDF
Die Liste ist z.Z. noch recht überschaubar,
darum auch die Bitte an alle die eigene Servoauswahl hier zu Posten.
wir werden die Liste dann ergänzen.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2311
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Servo-Übersicht

Beitrag: #2Beitragvon GER O » 26.04.2012, 10:51


Hi Servolistensammler

ich benutze als Segelservo: GRP 5077, 2x DES 678 und DES 587

Einen Standardservo (5077) kann die Liste noch vertragen Technische Daten
Betriebsspannung : 4,8 ... 6 V*
Leerlaufstromaufnahme : 5 mA
Stromaufnahme max. ca. 1,01 A
Stellmoment ca. : 50 Ncm
Drehbereich ca. : 2 x 45°
Stellzeit ca. : 0,125s/40°
Gewicht : 37 g
Abmessungen (LxBxH) ca. 38 x 19 x 37 mm
* 4,8 V = 4 Zellen, 6 V = 4 Trockenbatterien

und das größere DES 678 taugt wohl auch bei höherem Gewicht
Betriebsspannung: 4,8...6,0 V
• Leerlaufstromaufnahme: 7 mA
• Stromaufnahme max. bei 4,8 V: 790 mA
• Stromaufnahme max. bei 6,0 V: 1170 mA
• Stellmoment bei 4,8 V: 61 Ncm
• Stellmoment bei 6,0 V: 75 Ncm
• Haltemoment bei 4,8 V: 130 Ncm
• Haltemoment bei 6,0 V: 151 Ncm
• Drehbereich mit Trimmung: 2 x 45 °
• Stellzeit bei 4,8 V: 0,14 Sek/40 °
• Stellzeit bei 6,0 V: 0,11 Sek/40 °
• Gewicht: 28 g
• Abmessungen* L x B x H: 32 x 16 x 33 mm

als Ruderservo: GRP 5077, GRP 261, Hongkong 9g ohne Leistungsangaben und Dymond DS-1550 Digital.
Für letzteren Servo:
Geschwindigkeit: 0,07 sec/60° 6 V, 0,09 sec/60° 4,8 V
Drehmoment: 1,8 kg/cm 6 V, 1,6 kg/cm 4,8 V
Gewicht: 12 g
Abmessungen: 22,5 × 11,5 × 24,6 mm
Getriebe: Voll Metall
Lager: Kugellager
Versorgungsspannung: 4,5 V - 6,0 V
Leerlaufstrom: 5 mA
Betriebsstrom: 50 - 180 mA
Gruß Gero
GER O
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1783
Registriert: 28.09.2011, 05:54
Wohnort: Münster

Re: Servo-Übersicht

Beitrag: #3Beitragvon Admin1 » 03.05.2012, 23:25


Servus Gero,
danke für die ausführlichen Servotipps .. hat diesmal etwas länger gedauert .. aber jetzt sind sie drin :)
Piepen eigentlich alle Graupner Digi-Servos so komisch? Oder sind das nur bestimmte Typen?
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2311
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Servo-Übersicht

Beitrag: #4Beitragvon haegar » 04.05.2012, 08:36


Hi,
das Piepen ist eine Eigenart von Digiservos generell. Liegt an der anderen (höherfrequenten) Ansteuerung der Motore. Das führt unter bestimmten Bedingungen zum Pfeifen.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round | 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1720
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: Servo-Übersicht

Beitrag: #5Beitragvon Thor069 » 17.06.2013, 14:26


Hallo,

Hat einer einen guten Tip oder gute ErfAHRUNGEN FUER EIN

180º SERVO oder eine Umbau?

Mein Futaba 3003 was mir ein Vereinskolegge umgebaut hat hat am Wochenende den Geist aufgegeben und ich glaube es ist/war fuer ein RG-65 nicht stark genug.

Saludos und vielen Dank im Vorraus.

Thorsten
Thor069
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 244
Registriert: 20.10.2011, 12:04

Re: Servo-Übersicht

Beitrag: #6Beitragvon Admin1 » 20.06.2013, 14:39


Servus Thorsten,
das oben in der Tabelle aufgeführte HS-5245MG kann ich dir wärmstens empfehlen. Habe ich schon in mehreren Booten verbaut. Ist ein Digi-Servo und lässt sich problemlos bis auf 180° Programmieren, ausserdem lässt sich u.a. noch die Geschwindigkeit einstellen. Finde ich auch sehr angenehm .. dann reisst das Servo nicht so an der Schot. Ist mit 32g leider nicht das leichteste und mit ca. 36€ auch nicht das billigste .. aber Qualitativ hochwertig.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2311
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Servo-Übersicht

Beitrag: #7Beitragvon Reto » 13.10.2015, 21:09


Hallo zusammen
anlässlich der iDM 2015 in Markranstädt habe ich zwei Servo's vom Typ Graupner DES-587 verheizt. Entweder habe ich "Montagsmodelle" erwischt oder dann sind diese kleinen und leichten Modelle schnell überlastet. Komischerweise haben sie bei mehr Wind einwandfrei funktioniert, ausgefallen sind sie beide bei ganz lauen Lüftchen.
Nun bin ich umgestiegen auf das Graupen DES-678 BB MG und hoffe auf mehr Glück, sonst kosten dann die Servus für eine Meisterschaft bald mehr als das Hotel ... ;-)
Reto Brunschweiler, SUI-99
RG-65 Orion, Manta, Hashtag, JethRace, Ranger, TripleCrown, Seabug, DragonForce 65
IOM Arrow
Benutzeravatar
Reto
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 290
Registriert: 21.10.2011, 20:00
Wohnort: 8500 Frauenfeld, Schweiz

Re: Servo-Übersicht

Beitrag: #8Beitragvon Windfänger » 01.11.2015, 22:11


Was ist mit dem HITEC 645MG?
Hab ich eingebaut als Segelservo, funzt gut.
Grüßle

Dirk

per ardua ad astra
DF65I, DF65II
Futaba T12FGJeti 2,4GHz
Benutzeravatar
Windfänger
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 71
Registriert: 19.10.2015, 20:29
Wohnort: 72131 Ofterdingen
Titel: Plastesegler
Segelnummer: GER306
Bootstyp: DF65

Re: Servo-Übersicht

Beitrag: #9Beitragvon GER O » 01.11.2015, 22:38


Windfänger hat geschrieben:Was ist mit dem HITEC 645MG?
....



Super stabiler Servo, zugegeben, habe in auch eins, nur nicht in einer RG, hat irgentwas um die 55g. Das ist dann schon ein echter Brocken. ;)
Gruß Gero
GER O
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1783
Registriert: 28.09.2011, 05:54
Wohnort: Münster

Re: Servo-Übersicht

Beitrag: #10Beitragvon Windfänger » 01.11.2015, 22:42


Naja, ist in einer DF drin, also nicht so vergleichbar mit einer von Euren Rennziegen ;) .
Da kommt's auf die paar Gramm auch nicht mehr drauf an :lol: .
Die original Joysway-Winde wiegt sogar 60gr, also mind. 5gr. gespart :mrgreen:
Grüßle

Dirk

per ardua ad astra
DF65I, DF65II
Futaba T12FGJeti 2,4GHz
Benutzeravatar
Windfänger
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 71
Registriert: 19.10.2015, 20:29
Wohnort: 72131 Ofterdingen
Titel: Plastesegler
Segelnummer: GER306
Bootstyp: DF65
Nächste

Zurück zu RC und Elektronik

cron