Reparatur im Bugbereich

Das eigene kleine Forum

Moderator: Uwe

Reparatur im Bugbereich

Beitrag: #1Beitragvon sponi » 15.04.2016, 13:15


Hallo zusammen,
meine DF hat im Bugbereich einen ca. 2 cm langen Riss. Das scheint ein Bereich mit sehr dünnem Material zu sein.
Nun die Frage:
Reparatur (aufbringen einer Lage Gewebe mit Epoxy) durch die kleine Öffnung neben dem Kielkasten ist sehr schwierig.
Wenn ich im Vordeck ein Loch bohre, um besser ran zu kommen, stehe ich im Konflikt mit den restricted class roules. Und einen neuen Rumpf sehe ich nicht ein, da es im Moment sowieso in Deutschland kaum Ersatzteile gibt und die Fertigungsmängel wohl die gleichen sind.
Also was tun?
Viele Grüße
Klaus
sponi
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 79
Registriert: 04.12.2013, 19:39
Titel: Segelfreund

Re: Reparatur im Bugbereich

Beitrag: #2Beitragvon Admin1 » 15.04.2016, 15:15


Servus Klaus,

stimmt ist ne schwierige Sache.
Wenn die Stabilität noch einigermaßen OK ist dann würde ich einfach einen Aufkleber drüber machen :roll: Der hält das dann noch etwas zusammen und dicht wird es auch. Nicht schön .. aber einfach und kost nix.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2311
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Reparatur im Bugbereich

Beitrag: #3Beitragvon Uwe » 15.04.2016, 15:56


Ja Klaus,

der Vorschlag von Andy hört sich gut an weil GFK auf ABS verspricht keine langfristige Haltbarkeit. Die Materialien passen nicht sonderlich gut zusammen oder hier besser: aufeinander auch wenn du da rankommen würdest.

Bevor du einen Aufkleber oder Patch klebst, lass doch noch etwas Sekundenkleber in die Naht fließen. Das kann bestimmt nicht schaden.


Viel Erfolg und Gruß

Uwe
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 691
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg

Re: Reparatur im Bugbereich

Beitrag: #4Beitragvon arjan » 15.04.2016, 19:47


Kannst auch mit ne strohalm von innen etwas stabi an der stelle bringen und damit ein wenig reparatur machen.
arjan
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 176
Registriert: 25.10.2011, 15:43
Titel: holzschuhsegler
Segelnummer: 67

Re: Reparatur im Bugbereich

Beitrag: #5Beitragvon sponi » 16.04.2016, 09:13


So ich habe mal die USB Kamera in den Rumpf gesteckt. Zwar schlechte Bilder aber auf dem beigefügten sieht man das Problem doch. Der Riss ist nicht nur seitlich sondern geht praktisch um den Bug herum. Da ist nichts mit abkleben. Wenn dann nur von Innen oder wegschmeißen.
Das Rumpfmaterial ist billigstes ABS (wie Jogurtbecher) und zudem nicht gut verarbeitet. In den 80´er Jahren
hat man mal Flugzeugrümpfe so gefertigt (Blasverfahren). Die waren nicht genug UV beständig und sind heute praktisch verschwunden.
Also wie weiter, ich sinniere noch.
Wo gibt es denn in Deutschland Ersatzrümpfe? Stockmaritime löst offensichtlich die Lagerbestände auf.
Gruß
Klaus
Dateianhänge
0003515J.JPG
sponi
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 79
Registriert: 04.12.2013, 19:39
Titel: Segelfreund

Re: Reparatur im Bugbereich

Beitrag: #6Beitragvon Donk » 16.04.2016, 10:50


Ich kenne da einen Laden, allerdings in den Niederlanden...

http://www.rczeilen.nl/racingmicromagic ... 08&lang=EN

vielleicht hilft dir das...
Grüße aus Leipzig
Andreas

GER 278 / Slim_65 / Nuraghe_65 / SCURRY / Fr-Sky 2,4GHz
Benutzeravatar
Donk
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 265
Registriert: 18.08.2012, 20:09
Wohnort: Leipzig
Titel: Neuling
Segelnummer: 278
Bootstyp: Nuraghe_65

Re: Reparatur im Bugbereich

Beitrag: #7Beitragvon arjan » 16.04.2016, 12:31


Der laden hat ziemlich viel im Lager liegen, soweit ich weiss auch ersatzrümpfe.

Ich weiss nicht welche version der DF du hast, die V1, also erst serie war arg dünn vorne,
wenn nicht gerissen, sehr empfindlich.
Da hab ich meins damals mit ein wenig stabi rundum laufen lassen, nicht zuviel in einem, weil es exotherm reagiert beim ausharten, und so auch dem riss zugeklebt.
arjan
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 176
Registriert: 25.10.2011, 15:43
Titel: holzschuhsegler
Segelnummer: 67

Re: Reparatur im Bugbereich

Beitrag: #8Beitragvon Windfänger » 16.04.2016, 16:00


War bei meiner V3 auch.
Hab etwas Epoxy reinlaufen lassen und gut is.
Die dünnen Joghurtbecherrümpfe sollen ab V4 Geschichte sein. Mein V4 Rumpf ist jedenfalls dicker und stabiler, und hält auch Karambolagen aus.
Grüßle

Dirk

per ardua ad astra
DF65I, DF65II
Futaba T12FGJeti 2,4GHz
Benutzeravatar
Windfänger
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 72
Registriert: 19.10.2015, 20:29
Wohnort: 72131 Ofterdingen
Titel: Plastesegler
Segelnummer: GER306
Bootstyp: DF65

Re: Reparatur im Bugbereich

Beitrag: #9Beitragvon arjan » 16.04.2016, 16:28


Meine V2 und V3 waren schon ausreichend dick.
Habe aus gegebene Anlass viele DF's in der Hand gehabt, da hatte ich nur die V1's zu reparieren.

Mit epoxy, s.o. könnte mit der verklebung problematisch sein oder werden, weil es schlecht haftet.
arjan
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 176
Registriert: 25.10.2011, 15:43
Titel: holzschuhsegler
Segelnummer: 67

Re: Reparatur im Bugbereich

Beitrag: #10Beitragvon Uwe » 16.04.2016, 23:23


Vorsicht bei solchen Reparaturen: Epoxy und ABS ergeben zusammen keine gute Haftung!

ABS wird mit Stabilit oder UHU Plast geklebt, UHU Endfest 300 oder normales Epoxidharz funktioniert dabei nicht sonderlich gut.
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 691
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg
Nächste

Zurück zu Dragon Force 65