Neue internationale Klasse NANO (nur 3d gedruckte Rümpfe )

Smalltalk, Klönschnak und Gelaber ;-)

Moderatoren: GER O, Admin1

Re: Neue internationale Klasse NANO (nur 3d gedruckte Rümpfe

Beitrag: #11Beitragvon andyhoff » 01.06.2017, 18:02


Ja GFK ist bei RG meist leichter. Weil CFK in Grammaturen <60g/qm kaum zu bekommen ist. Und wenn dann viel zu teuer. Lohnt nicht bei RG. Es sei denn man will die Optik.

Da muss ich etwas Werbung machen 8-)
Und auf mein Blog verweisen.. http://rg-andy.blogspot.de/2017/05/manta2017-von-molinea-sails.html
Kompletter m17 Rumpf aus GFK incl. farbiger Deckschicht unter 54g!
Bug&Heck muss allerdings noch zu gemacht werden... dann vielleicht 58g
andyhoff
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 356
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120 / 129
Bootstyp: manta2017

Re: Neue internationale Klasse NANO (nur 3d gedruckte Rümpfe

Beitrag: #12Beitragvon Torti » 02.06.2017, 05:27


Habs doch schon gesehen, Andy. Saubere Arbeit von deinem Hersteller! ;-)
Da fehlt aber noch der komplette Innenausbau und dann sind meine vermuteten Gewichte wohl ok.
Kiel-Masttasche, Ruderkoker, Servoaufnahmen, Schotführungen, usw. sind mit Einkleben auch mal 20-30g.
Trotzdem nen geiler Wert. Mit Druck nicht zu erreichen.
Dafür ist ne RG in 3-4 Tagen komplett gedruckt und das küchentischtauglich.;-)
Ich sitze ja schon ne Weile an Rolands Nukite, leider sind meine Ansprüche etwas abgehoben. Das hat mir dann nen großen Deltadrucker, 5kg Abfall für Filamenttests und viel Erfahrung gebracht.
Im Moment bin ich so weit, dass bei 0,07mm Layerhöhe nicht mehr geschliffen, oder lackiert werden muss. Nur die Geschwindigkeit reicht mir noch nicht, bei 70mm/s bekomme ich leichte Wellen in die Oberfläche, weil meine Bauteilkühlung nicht stark genug ist...nächste Baustelle.;-)
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 194
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: Neue internationale Klasse NANO (nur 3d gedruckte Rümpfe

Beitrag: #13Beitragvon GER 2 » 02.06.2017, 07:25


Also wenns nach mir ginge würde die gedruckte Nukite ja schon lange schwimmen :)

Warum? Mal ein Blick auf Gewichte: mein aktueller Prototyp wog fertig ausgebaut 140g. Komplettiert segelfertig (es fehlt nur Akku, Rigg und Kiel, alle anderen Einbauteile inkl. Deckel sind dabei) dann 239 g.
Das geht besser :tatsch: . Aber wenn man dann mal auf die Tabelle von der iDM schaut: download/file.php?id=5647&mode=view dann ist man damit absolut im oberen Feld der Boote was das Gewicht angeht. Also 126g ausgebaut wär doch super. :tup:

Was die Ultraleichtrümpfe angeht: ich habe ja etliche MaLi Rümpfe in Ballontechnik gebaut. Einen habe ich gerade wieder zuhause liegen weil Henning nicht zum ausbauen gekommen ist. Der wiegt 67 g, Nase ist schon zu, noch nicht ausgeschnitten. Wenn die Decksauschnitte raus sind wird man wohl auf ähnliche Werte kommen wie Imre. Das ist ein faszinierender Rumpf, ich bin aber selber skeptisch was die Dauerhaltbarkeit angeht. Das Laminat wird halten, diese Rümpfe sind aber sehr "Wabbelig" d.h. kaum Beulsteifigkeit, die bekommt man eben nur durch das Harz/Gesamtdicke des GFK/CFK, das Gewebe hat da kaum Einfluss. Muss man ganz vorsichtig anfassen und andere Boote sollten da auch nicht mit Schwung reinrauschen....

Deswegen: 3D Drucken passt super zu RG65.

NANO? braucht keiner, wenn überhaupt müsste man sich anstrengen weniger Klassen zu haben und die immer weitere Aufsplitterung zu vermeiden. Die Erfahrung zeigt das man mit einer neuen Klasse kaum neue Segler gewinnt, nur die die eh schon dabei sind haben für eine Weile ein neues Spielfeld :D

Gruss
http://www.rg65.eu
MaLi | Orion65/Edge | Nukite
Benutzeravatar
GER 2
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 130
Registriert: 30.09.2016, 05:34
Titel: Swansails
Segelnummer: GER 2

Re: Neue internationale Klasse NANO (nur 3d gedruckte Rümpfe

Beitrag: #14Beitragvon Eric Lhoir » 05.06.2017, 12:39


Benutzeravatar
Eric Lhoir
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 592
Registriert: 23.07.2012, 20:55
Titel: Kandidat
Segelnummer: gbr 52

Re: Neue internationale Klasse NANO (nur 3d gedruckte Rümpfe

Beitrag: #15Beitragvon andyhoff » 05.06.2017, 13:09


@Eric
Hat doch gar keine NANO im Angebot ;)

GER 2 hat geschrieben:NANO? braucht keiner, wenn überhaupt müsste man sich anstrengen weniger Klassen zu haben und die immer weitere Aufsplitterung zu vermeiden. Die Erfahrung zeigt das man mit einer neuen Klasse kaum neue Segler gewinnt, nur die die eh schon dabei sind haben für eine Weile ein neues Spielfeld :D

Da hast du absolut Recht Roland!!!
andyhoff
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 356
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120 / 129
Bootstyp: manta2017

Re: Neue internationale Klasse NANO (nur 3d gedruckte Rümpfe

Beitrag: #16Beitragvon bora » 05.06.2017, 18:38


:D
Auch wenn es selten vorkommt, hier bin ich mal ziemlich weit auf Rolands Seite:

Die 3D Druckerei entwickelt sich rasant, sowohl die Technik selbst als auch deren Verbreitung. Man kann damit Material dahin bringen, wo man es braucht und vermeidet große Flächen mit überschüssigen Wandstärken, nur weil man mit Ziehen, Blasen oder was auch immer ansonsten Löcher produzieren würde. In absehbarer Zeit kennt wahrscheinlich jeder jemanden, der so einen Drucker hat. Und mit mehr (rumstehenden) Druckern wird man auch die Laufzeiten anders bewerten als heute.

Ich sehe die ersten Anwendungsfälle im RC Segeln eher da, wo heute ABS Rümpfe zum Einsatz kommen. Nachdem die Bemühungen für einen alternativen Micro Magic Lieferanten aus verschiedenen Gründen nicht den erhofften Erfolg gebracht hatten, habe ich neulich in meinem letzten offiziellen Rundschreiben als MMi Manager die Vision der 3D gedruckten MM, mit einem weltweit homologierten Datensatz, den dann jeder nutzen kann, in den Ring geworfen. Mal sehen, ob etwas daraus wird. Im Moment weiß ich noch nicht mal, ob es noch ein aktives MMi Management gibt.

Ob die IRSA mitgelesen hat, weiß auch ich nicht. Gerüchte, dass in den Gesprächen zwischen ICA RG 65 und IRSA gelegentlich Micro Magic ein Thema ist, gibt es ja so einige. Aber MM Größe als neue Konstruktionsklasse in 3 D – ??

Vielleicht liefert die IRSA ja irgendwann einen Research Report nach, der eindeutig belegt, dass die Welt nur darauf wartet ;) - dann denke ich vielleicht nochmal darüber nach.

Grüße
Ralf
GER 188, RAFFY 659, 2,4 GHz
Benutzeravatar
bora
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 40
Registriert: 23.08.2016, 13:28
Wohnort: OWL
Titel: Anfenger

Re: Neue internationale Klasse NANO (nur 3d gedruckte Rümpfe

Beitrag: #17Beitragvon Eric Lhoir » 05.06.2017, 19:27


Ich finde die Idee der Irsa neue Technologien zu fördern übrigens gut, und das geht erstmal eben nur mit einer kleinen klasse.

warum soll man die Leute nicht spielen lassen ? Mehr Klassen schadet doch nicht, wenn es angeblich immer die gleichen sind die mitspielen... gibt es eben mehr regatten und auswahl
Benutzeravatar
Eric Lhoir
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 592
Registriert: 23.07.2012, 20:55
Titel: Kandidat
Segelnummer: gbr 52

Re: Neue internationale Klasse NANO (nur 3d gedruckte Rümpfe

Beitrag: #18Beitragvon bora » 05.06.2017, 20:11


Eric Lhoir hat geschrieben:und das geht erstmal eben nur mit einer kleinen klasse.


warum?
GER 188, RAFFY 659, 2,4 GHz
Benutzeravatar
bora
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 40
Registriert: 23.08.2016, 13:28
Wohnort: OWL
Titel: Anfenger

Re: Neue internationale Klasse NANO (nur 3d gedruckte Rümpfe

Beitrag: #19Beitragvon GER 2 » 05.06.2017, 20:28


Nichts gegen die Idee neue Technik zu fördern. :tup: Die Idee ist gar nicht schlecht aber dafür eine neue Klasse aus dem Boden zu stampfen ein wenig übers Ziel hinaus. Kann man sicher drüber streiten aber ich finde eben weitere Zersplitterung schadet.

Und da Eric den Link
Eric Lhoir hat geschrieben:https://zwerkz.wixsite.com/zwerkzconcept
schon gepostet hat kann ich ja auch mal ein bischen Werbung machen:

Zachary hat seinen "Shop" in dem er Files zum Drucken anbietet gestartet. Ich finde das passt super zur Entwicklung der 3D Drucker. Ich gehe auch davon aus das die Technik sich rasant weiterentwickeln wird.
Ein Boot zu zeichnen ist da eine ganz andere Liga. Man braucht Know How über Bootsdesign und dann auch noch einiges an Wissen über 3D CAD Zeichnen bis da so eine druckfähige Datei erstellt ist.

Genau die Lücke wird gefüllt, man kauft die Datei (Geld geht an Zachary, ich hab auf Lizenzgebühren verzichtet um die neue Technik zu fördern), Drucken kann man dann selber oder gibt das zum Dienstleister.

Die erste IOM mit Andys Design schwimmt schon (http://rg-andy.blogspot.de/2017/05/mant ... em-3d.html) , soviel also dazu das das nur mit einer kleinen Klasse geht .....

RG65 Manta 2017 ist auch schon im Shop, für meine Orion Edge ist die Datei fast fertig. MaLi wird auch kommen, wenn ich soweit zufrieden bin mit der Entwicklung auch die Nukite und wer genau liest entdeckt das da auch noch andere namhafte Desinger mit an Bord sind ;-).

Also wozu eine neue Klasse? Läuft doch auch so? Und wenns unbedingt limitiert werden muss auf z.B. gedruckte Anhänge dann eben als Unterklasse nach dem DF Muster, die haben doch vorgemacht wie man Synergien nutzen kann.
http://www.rg65.eu
MaLi | Orion65/Edge | Nukite
Benutzeravatar
GER 2
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 130
Registriert: 30.09.2016, 05:34
Titel: Swansails
Segelnummer: GER 2

Re: Neue internationale Klasse NANO (nur 3d gedruckte Rümpfe

Beitrag: #20Beitragvon Eric Lhoir » 06.06.2017, 09:13


Wenn man jetzt noch erfahren würde was so ein Rumpf in 3d kostet iom und rg ( datei+ material) und (datei+ dienstleister) wäre das toll.
Benutzeravatar
Eric Lhoir
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 592
Registriert: 23.07.2012, 20:55
Titel: Kandidat
Segelnummer: gbr 52
VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke