Gemeinschaftsprojekt: neuer Volksknickspanter

Gemeinschaftsprojekt neuer VolksKnickspanter

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #91Beitragvon RainerM » 26.10.2011, 13:23


zur Verdeutlichung ein paar Seitenansichten.
- oben Original
- Mitte, waagerechte Tangente an Deck und senkrechter Heckabschluß
- unten, waagerechte Tangente an Deck und " normaler " Heckabschluß
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 319
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #92Beitragvon Roland K. » 26.10.2011, 13:41


Würde sagen die Variante ganz unten ist gefälliger als die in der Mitte. Und Variante eins ganz oben wegzulassen ist ne gute Idee, weil einfacher zu bauen.

@Hano: am Ende soll auf jeden Fall ein kompletter Plan, oder so wie es aussieht sogar mehrere Varianten(Seabug und evtl. Scharmer) bei rauskommen. Wenn die Jungs in Freeship fertig sind bau ich auf jeden Fall mal nen Prototyp des Ranger/Cobra Entwurfes um Positionen für Schwert und Mast auszuprobieren.
Freu mich wenn Du auch einen baust, dann sollten wir uns absprechen das vielleicht einer was für Swingrigg und einer was für normales Rigg baut.
Roland K.
 

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #93Beitragvon stetson » 26.10.2011, 13:41


RainerM hat geschrieben:Hallo Zusammen,
nur mal allgemein zur Schräge im Heck der Cobra bzw. Ranger.
Eigentlich ist die nicht einsteigerfreundlich, macht den Bau komplizierter
und verringert Zugänglichkeit und Bauhöhe ( Ruderkoker ) im Achterschiff( wenn kein Skiff )
Optisch kann man sich über den Wegfall streiten, das hat Geschmack halt so an sich.


Abhängig von der Ausbildung der Schräge kann die Ruderanlenkung auch außen angebracht werden.

Gruß Hano
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 342
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: ohne

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #94Beitragvon RainerM » 26.10.2011, 13:55


stetson hat geschrieben:
RainerM hat geschrieben:Hallo Zusammen,
Abhängig von der Ausbildung der Schräge kann die Ruderanlenkung auch außen angebracht werden.
Gruß Hano

Ja, das meinte ich mit der Klammerbemerkung - Skiff.
Wiesel hatte so eine Kunstruktion bei seiner 65er CrazyTube, aufgeräumt
sieht meiner Meinung nach anders aus, und es sind zwei Durchführungen von Nöten,
Koker und Ruderanlenkung.
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 319
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #95Beitragvon VeitHAM » 26.10.2011, 14:40


moin,

Wenn die Jungs in Freeship fertig sind

klingt ja richtig nett, wer freshippert denn jetzt alles.

Und einer hat jetzt sogar den "Wiesel" erwähnt. Der ist ja für vieles gerühmt, u.a. für das sogenannte "Blitz-Shapen"

im Ernst, habe gesehen, daß die Cobra eine unharmonische Spantarealkurve - Volumenverteilung über die Länge - hat. Ich arbeite jetzt mal den Original-Ranger aus; mit schlichtem Heck und vernünftigem Deckssprung.

Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 309
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #96Beitragvon Roland K. » 26.10.2011, 16:01


Freeshippen: Na was Ranger/Cobra angeht glaube ich nur Rainer und Veit. Ich würde ja auch selber weitermachen, ich glaube aber das ihr beide da einfach etwas mehr drauf habt und insofern macht es glaube ich keinen Sinn wenn ich da auch noch rumstümpere...OK?

@ Veit schau dir doch vorher einmal die Modifikation an, beim original ist das Boot unten ziemlich füllig, ich glaube es würde nicht schaden da etwas abzuspecken oder?
Roland K.
 

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #97Beitragvon haegar » 26.10.2011, 16:31


Leute,
bedenkt bei Eurer Typen Diskussion, es geht um ein Einsteigerboot. Die JIF ist zwar pothässlich, war aber genau das. Einfachster Bau sollte im Vordergund stehen.

Kiel- und Mastposition - das ist in erster Näherung ganz simpel. Der Verdrängungsschwerpunkt sollte für Normalbedingungen der Lage des Schwerpunktes des Bleis entsprechen. Die Kielflosse sitzt dann so, dass die Verbindungslinie etwa auf einem Drittel des Profils von vorn liegt. Der Mast steht bei einem konventionellen Rigg je nach Breite ca. 1,5cm vor der Kieltasche. Bei breiten Booten (Laerke) eher zwei cm, bei sehr schmalen Booten eher 1cm oder noch weniger.

Damit hat man einen Anfang. Die Erfahrung zeigt, dass die Boote meist etwas besser laufen,wenn der Kiel 0,5-1cm weiter nach achtern gesetzt wird.

Den Rest müssen die Trimmfahrten des Prototyps zeigen. Man kann mit dem Verhältnis der Flächen von Groß- und Vorsegel und über den Mastfall viel Luv-/Leegierigkeit ausgleichen. Auchdie Ruderblattgröße spielt mit rein. Das Problem ist, dass die ganzen statischen Faustregeln auch nur einen Startwert liefern. Unter Segeln ist das ganz anders. Selbst persönliche Steuergewohnheiten fließen da mit ein.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round | 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1748
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #98Beitragvon RainerM » 26.10.2011, 17:56


Hallo Roland,
mit Freeship bin ich nicht per du, nutze es nur als Importwerkzeug. Modelle erarbeite ich
mit einer anderen Software. Ich zeichne hier auch nicht mit und pfusche keinem ins
Handwerk. Gucke nur mal für mich ein bischen in Oberflächen- und Strakqualitäten, um
rechtzeitig Hinweise und Anregungen zu geben.
Veith macht das sehr gut, braucht also nur untereinander einig zu werden.
Sven hat doch auch Hilfe angeboten, ich glaube er ist auch mit freeShip unterwegs.
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 319
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #99Beitragvon Roland K. » 26.10.2011, 20:38


Das mit dem Einsteigerboot und einfachen bauen ist klar darum war auch der Hinweis mit dem Heck sehr gut. Es sollte meiner Meinung nach aber schon etwas neues sein. Ich meine ne Jif gibt es ja schon und die Seabug existiert ja auch. Und die Wahrscheinlichkeit ist ja sehr hoch das wir das gut bei allen Bedingungen segelnde Boot das auch noch ein einfach zu bauender Knickspanter ist entdecken :lol

Es muss am Ende auch nicht nur ein Boot bei rauskommen, ich fände es sogar gut wenn da ein bis zwei Entwürfe bei rauskommen. Dann kann sich jeder Anfänger was aussuchen was ihm gefällt.
Bei Cobra/Ranger würde ich ein "modernes" etwas schmaleres Boot mit ansteigendem Bug definieren. Eben moderner Look, natürlich in der Hoffnung das das evtl. auch mit den "modernen"Entwürfen mithalten kann.
Seabug geht für mich eher in Richtung klassische Linien.

Wenn man sich jeweils auf nen Entwurf geeinigt hat sollten da ein bis zwei Prototypen gebaut werden. Genau um wie Achim gesagt hat die Schwert und Mastpositionen zu überprüfen.

Ziel muss sein am Ende auch einen sehr einfachen Plan zu haben. Boot wie JIF etc. werden ja auch deswegen so gerne gebaut weil die Pläne/Anleitungen sehr gut sind. Also die Spanten müssen z.b. auf DIN A4 Blättern zum selberausdrucken und zusammenkleben vorliegen (hab schon rausgefunden wie man sowas aus Freeship rauskriegt). Segelpan eigentlich auch. Ich würde auch versuchen beim Bau viele Photos zu machen um das zu dokumentieren.

Das wär mal so ein Marschplan mit dem man glaube ich das Ziel der ursprünglichen Idee wirklich erreichen kann. Wär auch schön weiter von den anderen Entwürfen zu hören, damit das hier nicht zu Ranger/Cobralastig wird.

Oder sollen wir schon abtrennen und für jeden Entwurf nen Thread aufmachen und hier nur das allgemeine klären?
Roland K.
 

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #100Beitragvon Roland K. » 27.10.2011, 05:48


So ich hab einen neuen Thread zum Entwurf Ranger eingerichtet und die letzten Beiträge dahin verschoben. Die älteren Beiträge zum Ranger hab ich hier dringelassen weil sonst teilweise der Zusammenhang verloren geht.
Wenn es bei den anderen Entwürfen was neues gibt sollte man dann dazu auch jeweils einen eigenen Thread aufmachen.
Roland K.
 
VorherigeNächste

Zurück zu VolksKnickspanter