Seite 1 von 1

Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

BeitragVerfasst: 15.02.2019, 19:22
von A-55
Einfach mal in seinen Blog schauen.

Gruss Udo

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

BeitragVerfasst: 15.02.2019, 20:25
von hal23562
Wow! :gold: :65:

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

BeitragVerfasst: 15.02.2019, 21:29
von andyhoff
Was für ein Titel... Wow.. :geek:
Aber danke für die Blumen Udo!

Wenn auch etwas übertrieben .. gedruckte Rümpfe sind ja inzwischen kaum noch etwas besonderes. Da gibt es viele die sowas schon lange vor mir gemacht haben. Ist ein steiniger Weg wenn man alles selber machen möchte.
Aber inzwischen gibt es ermutigende Ergebnisse..
IMG_3269.png

Heute neues Filament bekommen .. was ne geile Farbe .. Neon-Orange :mrgreen:
Die Segmente passen perfekt zusammen. Für das Bild wurden sie nur zusammengesteckt.
Etwas Feinarbeit an den Dateien ist noch notwendig. Manches offenbart sich erst wenn man die Teile wirklich in der Hand hat. Z.B. passt die DF-Umlenkrolle hinten nicht so richtig. Da muss ich mich irgendwie vermessen haben.. der Slot dafür ist etwa 0,5mm zu kurz. Irgendwas iss halt immer ;)

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

BeitragVerfasst: 15.02.2019, 22:10
von Akerman
Ui, :respekt: :respekt: :hadbang:

das mit den angeformten Mastrutscherklauen is irre, dass sowas in Spiralvase geht hätte ich nicht gedacht :clap:

habe heute meinen Drucker aus dem Umzugskarton geholt. Aber nur, weil morgen Papiermüll ist... an ne Inbetriebnahme ist noch nicht zu denken..

Grüße, Philipp

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

BeitragVerfasst: 15.02.2019, 22:27
von andyhoff
Ja das geht erstaunlich problemlos :mrgreen: auf diese Idee bin ich besonders stolz.
Hab mich da riesig gefreut das das hin gehauen hat. Habe inzwischen die Winkel beidseitig der Klauen noch etwas flacher gestaltet. Jetzt sollte das noch besser druckbar sein.

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

BeitragVerfasst: 25.02.2019, 20:54
von andyhoff
Die erste mantaEVO nimmt gestalt an .. also nicht nur im Rechner sondern in echt ;)

Ein letzten Einblick bevor das letzte Rumpfsegment verklebt wird..
IMG_3287.png

IMG_3289.png

Und hier komplett..
IMG_3291.png

Ist erstaunlich stabil geworden das ganze. Gewogen habe ich noch nicht. Aber es wird sicher kein Leichtgewicht .. soviel steht schonmal fest. Mit einfachem PLA wird das nicht klappen da braucht es besseres Filament. Geklebt habe ich alles mit Pattex-Plastik das Zeug scheint sehr gut zu PLA zu passen .. klebt ausgezeichnet und ist mit der langen Kanüle gut zu dosieren.
Sobald das Wasser bei uns wieder mal flüssig wird muss ich mal schauen ob die Kiste auch dicht ist? Und dann muss ich mal sehen das ich ein Rigg baue.. da muss ich mir noch ein bisschen was überlegen...

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

BeitragVerfasst: 26.02.2019, 11:28
von haegar
Hi,
das Plastik Pattex geht? Was ist das für PLA? Bei meinen Klebeversuchen mit Janbex und DasFilament ging die Klebwirkung eher gegen Null. Ganz schlimm war Janbex. DF war ein bisschen besser.

Aber, das ist eine Superleistung! Sowohl konstruktiv wie auch drucktechnisch. Glückwunsch! :respekt:

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

BeitragVerfasst: 26.02.2019, 15:02
von andyhoff
Danke Achim 8-)

Das ist ecoPLA vom 3D-Jake --> https://www.3djake.de/3djake/ecopla
Es gibt eine reichhaltige Farbauswahl und das KG ist mit 22,49€ zu einem fairen Preis zu haben.
Tip .. bis morgen gibt es noch 10% auf den gesamten Einkauf --> https://www.3djake.de/seasonal-sale. Damit kommt die 1KG-Rolle dann auf 20€.
Ich glaube fast das könnte mein neues Lieblings-PLA werden. Und damit das PLA von DasFilament ablösen. Jedenfalls für den Rumpfdruck scheint es etwas besser geeignet zu sein. Normale Teile habe ich bisher nur wenig damit gedruckt .. kommt noch .. :) Im Vasenmodus habe ich es bei 230Grad gedruckt. Layerhaftung ist dabei sehr gut und die Segmente werden auch etwas steifer als mit allen anderen PLA-Typen die ich bisher testen konnte.

Zum kleben mit Pattex-Plastik.. Meine Flasche steht schon über 10Jahre in der Werkstatt. Die hatte ich damals gekauft um eine MM zusammenzubauen. Ein Wunder das das Zeug überhaupt noch flüssig ist :)
In Verbindung mit dem ecoPLA funktioniert das Pattex-Plastik aber sehr gut. Ich trage es immer beidseitig auf und füge die Teile dann zusammen. Dabei wird das PLA leicht angelöst .. aber nicht so stark das es sich verformt. Ich möchte sagen die Kombi passt auf den Punkt.
Hier ein Bild von einer Probeklebung..
EcoPLA-PattexPlastik.png

Besonders gut gefällt mir das der Kleber beidseitig auf dem Bauteil bleibt und (damit also eine sichere Verbindung eingeht) und nur in sich reißt. Ich habe es nur mit grober Gewalt geschafft die beiden Teile so weit auseinander zu bekommen. Die Klebestelle bleibt auch flexibel und wird kein bisschen spröde. Auch unter Belastung reißt die Klebestelle langsam auf und bricht nicht schlagartig auseinander. Ausserdem beachtenswert .. das obere Teil wurde parallel zum Layer belastet (gezogen) und bis auf den kleinen Riss links halten die Layer der erheblichen Belastung stand ohne zu brechen oder zu Reißen. Das sind 2 Reststücke vom Rumpfdruck .. herausgetrennte Deckausschnitte. Bei diesem Test habe ich die Oberfläche nicht mal angeraut.