1. RG-65 Selbstbau - Vorplanung

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

Re: 1. RG-65 Selbstbau - Vorplanung

Beitrag: #11Beitragvon stetson » 29.05.2019, 07:20


Versandkosten 17,01€ / Gesamtpreis 197,26 € .
Habe meine DF95 auch dort gekauft.Lieferung schnell und problemlos.
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG65 Manta 2019
RG65 Manta EVO 3D
RG65 Yovoto 65
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 452
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta 2019

Re: 1. RG-65 Selbstbau - Vorplanung

Beitrag: #12Beitragvon hal23562 » 29.05.2019, 08:06


Also rund 50 Euronen weniger, mit denen man ja schon mal ein B-Rigg ansteuern könnte. :D

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 440
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: 1. RG-65 Selbstbau - Vorplanung

Beitrag: #13Beitragvon Hajo » 29.05.2019, 11:35


Hallo Jungs, jetzt bringt Ihr einen alten Mann aber ganz schön in's Schleudern :lol:

Nein - die Wahrheit ist, hatte vor Tagen bei hobbydirekt nachgesehen und dort war die DF bis 25.5. im Sonderangebot. Am WE oder Anfang der Woche war nix mehr davon zu lesen und ich meine gesehen zu haben, daß sie ausverkauft wäre. Aber vielleicht hatte ich auch mal wieder die Brille nicht richtig geputzt.
Heute ist das Angebot bis 31. verlängert.
Radiosailing hatte ich auch auf dem Schirm aber Paypal habe ich nicht und bei solchen Beträgen bin ich immer vorsichtig. Old Britannia gehört zwar noch zur EU aber man weiß ja nie, was dem Zoll vielleicht noch einfällt.

Wie schon geschrieben ist die Entscheidung für Selbstbau gefallen. Für das Geld bekomme ich es selbst gebacken, zumal vieles an Material vorrätig ist. Und getreu Uwes Motto:
"...Werde unsterblich: baue ein Boot!" will ich es versuchen, denn Selbermachen ist schon der halbe Spaß, kaufen kann ja jeder ;)
Beste Grüße
Hajo
Benutzeravatar
Hajo
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 33
Registriert: 15.05.2019, 11:17
Wohnort: Thüringen
Titel: MM-Sailor
Bootstyp: MM

Re: 1. RG-65 Selbstbau - Vorplanung

Beitrag: #14Beitragvon hal23562 » 29.05.2019, 17:26


Hajo hat geschrieben:... Wie schon geschrieben ist die Entscheidung für Selbstbau gefallen. Für das Geld bekomme ich es selbst gebacken, zumal vieles an Material vorrätig ist ...

Du glücklicher! Ich war schon erstaunt, was so alles zusammen kommt wenn man sein absolut erstes Boot (erstes Modell überhaupt) baut. :hadbang: Die Kosten für das zweite und weitere Boote scheinen dann dagegen richtig gering, wie ich jetzt feststellen kann. :D
Bin gespannt, für welches Boot Du Dich entscheidest.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 440
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: 1. RG-65 Selbstbau - Vorplanung

Beitrag: #15Beitragvon Hajo » 30.05.2019, 10:31


Ja Hartmut, wenn man alles kaufen muß, wird es schnell teuer. Bei mir hat sich über die Jahrzehnte einiges Material angesammelt und vieles kann verwendet werden. Wäre vielleicht interessant, die tatsächlichen Kosten für einen Neubau mal genau festzuhalten.
Ich hatte gestern meine Bestände an Balsa- und Sperrholz gesichtet und theoretisch könnte ich sofort loslegen. Ein passendes Brettstück für die Helling fand sich auch an - fast wie maßgeschneidert.
Die Spanten für eine NeKst-Round (NR) hat der Drucker schon ausgegeben - viele sind's ja nicht ;)
Wegen dem hohen Bug gefällt mir der Riß der NR von den Anfängermodellen am besten.
Morgen muß ich noch ein paar Winkel zum Spantaufrichten besorgen und dann kann es eigentlich schon losgehen.
Werde berichten - bis dahin
Beste Grüße
Hajo
Benutzeravatar
Hajo
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 33
Registriert: 15.05.2019, 11:17
Wohnort: Thüringen
Titel: MM-Sailor
Bootstyp: MM

Re: 1. RG-65 Selbstbau - Vorplanung

Beitrag: #16Beitragvon hal23562 » 30.05.2019, 11:52


NeKst Round also - die hatte ich auch auf dem Schirm. Nach allem, was ich weiß, hast Du wohl eine wirklich gute Wahl getroffen.
Freu mich schon auf Deine weiteren Berichte!

Zu den Kosten mal eine grobe Schätzung von mir. Ich musste mir als Erstausstattung wirklich alles für das erste Modell neu beschaffen.
Werkstattmaterial
400 € - Werkzeuge (Proxxon Geräte, Zangen, Feile, Sägen, Cutter, Schraubendreher usw.)
150 € - Materialien Hilfmittel (Universal-Helling, Schneidlehre, Claudio Gadget usw.)
50 € - Klebstoffe (Sprühkleber, Epoxy, Sekundenkleber, Ponal usw.)
30 € - Schleifmittel

Ausstattung Bootbaumaterial
(meist für mehrere Boote)
150 € - Laminiermaterial (Epoxy, Glas, Thixo, Trennmittel usw.)
50 € - Holz (Balsa, Leisten, Sperrholz usw.)
30 € - Lacke (farbige Sprühlacke, Parkettlack usw.)
20 € - Sprühspachtel
40 € - Alu Finne
50 € - Ballastbombe
30 € - Carbon Materialien (Mast, Spieren usw.)
120 € - Segelmaterialien (incl. Versandkosten G. Bantock, Mylar, Nummerntuch, Ösen usw.)
80 € - Sonstige Kleinteile (Takelmaterial, Beschlagteile usw.)
100 € - RC-Anlage (Sender/Empfänger, Akkus, Ladegerät, Kleinmaterial usw.)

Alles in allem mindestens rund 1.300 € für den Start. Die Kosten für jedes weitere Holz- oder Glasboot schätze ich mal auf rund 100 €.
Ich denke, in der Aufzählung fehlen noch etliche Dinge. Wie gesagt, das war mein Aufwand. Bei anderen mag es ganz anders aussehen. Eine Billignummer war der Start sicher nicht.

LG - Hartmut
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 440
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: 1. RG-65 Selbstbau - Vorplanung

Beitrag: #17Beitragvon Hajo » 30.05.2019, 17:40


hal23562 hat geschrieben: Zu den Kosten mal eine grobe Schätzung von mir. Ich musste mir als Erstausstattung wirklich alles für das erste Modell neu beschaffen....
Alles in allem mindestens rund 1.300 € für den Start. Die Kosten für jedes weitere Holz- oder Glasboot schätze ich mal auf rund 100 €..... Eine Billignummer war der Start sicher nicht.


Ui - das nenne ich mal einen ambitionierten Start - Respekt
Solchen Aufwand muß ich zum Glück nicht betreiben. Hier steht eine kleine Drehbank, eine Tischbohrmaschine, die schon erwähnte Dekupiersäge und eine kleine selbstgebaute Tischkreissäge. Mit den Jahren hat sich das so nach und nach angesammelt. Ein Tellerschleifer wäre vielleicht noch recht nützlich, der ließe sich mit wenig Aufwand selbst realisieren. Darüber denke ich schon länger nach und ein passender Motor liegt schon lange hier herum.
Betreff der Kosten hoffe ich mit 100€ davonzukommen - mal schauen.
Bin gerade dabei, den großen Plan zusammenzukleben. In den nächsten Tagen ist Baustart.
Bis dahin - werde berichten
Beste Grüße
Hajo
Benutzeravatar
Hajo
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 33
Registriert: 15.05.2019, 11:17
Wohnort: Thüringen
Titel: MM-Sailor
Bootstyp: MM
Vorherige

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte