RG65 von Frank Russell

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

RG65 von Frank Russell

Beitrag: #1Beitragvon RainerM » 28.12.2012, 10:41


Hallo RG-Bootsbauer,
auf der Seite
http://www.frankrusselldesign.com/Plans.htm
bietet Frank einen kostenlosen Plan für eine RG65 an.
Ebenfalls kostenlos zugehörige Segelpläne!
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 325
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: RG65 von Frank Russell

Beitrag: #2Beitragvon VeitHAM » 29.12.2012, 11:56


moin,

Danke für den Tip.
Interessant, daß hier mal der gleiche(?) Riß als RG, IOM und M erscheint.
Nach dem ersten Ansehen scheinen die Varianten sich nur durch die Skalierung zu
unterscheiden.
Interessant auch, daß er für die RG "nur" 628,5mm CWL ausweist.
Mal sehen, ob ich das in freeship bekomme.

Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 335
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: RG65 von Frank Russell

Beitrag: #3Beitragvon RainerM » 29.12.2012, 15:28


Hallo,
die M und IOM-Risse sind schon anders.
Ich habe Frank mal die Gothic als RG-Riss zur
Verfügung gestellt ( auf dem Bild zu sehen ), er
favorisierte aber die Goth als Vorlage. So ist der
jetzige RG-Riss eine Ableitung des IOM-Risses.
Draufsicht.jpg

Unteransicht.jpg
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 325
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: RG65 von Frank Russell

Beitrag: #4Beitragvon VeitHAM » 30.12.2012, 19:36


moin,

ich habe mal die RG65 Version versucht in freeship(* zu rekonstruieren.
Abweichungen zum Original schätze ich deutlich unter 3%.
Die Werte, die mir freeship(* liefert, sehen insgesamt recht gut aus.
Vor dem Hintergrund, daß Mastposition und passende Segel-Risse dabei sind, eine klare Bauempfehlung :clap: :clap:
Und du hättest dann ein Boot mit "chine"!! Und damit automatisch Wegerecht!

(* freship 3.21+, das mit den russischen Ergänzungen.

Gothic-RG GP 1.fbm.txt
(54.16 KiB) 485-mal heruntergeladen

Gothic-RG GP 1 heel.fbm.txt
(81.66 KiB) 395-mal heruntergeladen


Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 335
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: RG65 von Frank Russell

Beitrag: #5Beitragvon RainerM » 01.01.2013, 17:26


Bin jetzt etwas durcheinander, welchen Riss hast du in FreeShip überführt?
Gothic oder
Goth ????
Kannst du das FreeShip-file bitte in .igs anbieten.
Danke!
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 325
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: RG65 von Frank Russell

Beitrag: #6Beitragvon Alex » 02.06.2013, 13:39


Hallo Segler,

bereits am 07. April 2013 hatte eine GOTH RG nach Plänen von Frank Russell in Poing eine Testfahrt.
Das Boot hat Erhard von "igehsegeln" gebaut.

Link zu weiteren Foto bei igehsegeln unter .:
I geh segeln und die Fotos vom Segeln
unsere Boote

http://www.igehsegeln.net/frame.htm

Hier ein Bild welches ich bei Erhard seiner 1. Testfahrt mit der GOTH RG machte.

Goth RG von Erhard 1.jpg



Viele Grüße Alex
Benutzeravatar
Alex
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.12.2011, 09:34
Titel: RC-Segler
Segelnummer: GER 767

Re: RG65 von Frank Russell

Beitrag: #7Beitragvon Ruthard » 03.06.2013, 11:34


Erklärung siehe nächste Seite.
Ruthard
Zuletzt geändert von Ruthard am 11.06.2013, 13:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ruthard
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 111
Registriert: 21.10.2011, 19:47
Wohnort: Feldkirchen bei München
Titel: Ich halt
Segelnummer: GER 80

Re: RG65 von Frank Russell

Beitrag: #8Beitragvon mc fly » 03.06.2013, 12:49


Moin,

[edit]
Fotos auf Wunsch von Ruthart aus dem Beitrag entfernt...

Gruß aus Kiel
Kristian
Zuletzt geändert von mc fly am 03.06.2013, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
mc fly
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 194
Registriert: 09.10.2011, 10:38
Wohnort: Kiel
Titel: GER 313

Re: RG65 von Frank Russell

Beitrag: #9Beitragvon Reto » 03.06.2013, 13:44


Hallo zusammen
ich stelle mir das so vor: Durch das, dass die Verlängerung des Vorlieks die Drehachse des Fockbaumes ist gibt es durch die Riggspannung keine Kräfte auf den Fockbaum. Durch das Eigengewicht des Fockbaumes wird das Schothorn der Fock nach unten gezogen, die Kraft ist aber marginal. Beim segeln wird das Fockbaumende durch die entstehende Krümmung des Achterlieks der Fock durch den Winddruck (=Verkürzung der Geraden zwischen dem Fockbaumende und dem Anschlagpunkt der Fock am Kopf) nach oben gezogen. Damit das entsprechend kontrolliert werden kann, muss mit dem vorgelagrten Vorstag dieses "Steigen" des Fockbaumes verhindert werden (durch das Steigen des Fockbaumes hinten ergibt sich vor dem Drehpunkt des Fockbaumes ja ein Senken desjenigen, diesem Senken wird durch das Vorstag entgegen gewirkt).
Sorry, komlizierter kann ich meine Gedanken nicht mehr beschreiben :lol: :lol:

Für mich stellt sich dann die Frage: Was ist schlimmer, verwirbelter Wind kurz vor dem Vorsegel (erzeugt durch das vorgelagerte Vorstag) oder kurz nach dem Vorsegel (erzeugt durch eine Dirk).
Ich bevorzuge die herkömmliche Dirk, lasse mich aber gerne belehren ;)
Das Beste scheint mir aber der Babybaum zu sein, da gibt es keine unnötigen "Schnüre" die Wirbel erzeugen. Über diesen Babybaum wurde ja bereits an anderer Stelle berichtet, den Link suche ich noch (Link gefunden ...).
Was meint ihr dazu?
Reto Brunschweiler, SUI-99
RG-65 Orion, Manta, Hashtag, JethRace, Ranger, TripleCrown, Seabug, DragonForce 65
IOM Arrow
Benutzeravatar
Reto
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 301
Registriert: 21.10.2011, 20:00
Wohnort: 8500 Frauenfeld, Schweiz

Re: RG65 von Frank Russell

Beitrag: #10Beitragvon mc fly » 03.06.2013, 17:46


Moin,

Das Beste scheint mir aber der Babybaum zu sein, da gibt es keine unnötigen "Schnüre" die Wirbel erzeugen. Über diesen Babybaum wurde ja bereits an anderer Stelle berichtet, den Link suche ich noch (Link gefunden ...).


@ Reto Du darfst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen ;)
Das auf der Goth eingesetzte Rigg ist ein konventionelles Rigg. Beim Swingrigg muss der Baby Baum nur um ein paar ° öffnen, da ist das auf jeden Fall eine sinnvolle und funktionierende Variante. Aber beim konventionellen Rigg habe ich Öffnungwinkel von 80- 90° Da habe ich dann das Problem, dass sowohl das Unterliek als auch das Achterliek der Fock viel zu lose werden, als dass ich noch nen vernünftiges Profil im Segel habe...

http://www.old-forum.rg-65.de/showthrea ... 315&page=1
vor etwa 3 Jahren haben wir das auch schonmal im alten Forum durchgespielt, allerding mit anderer Ausgangslage.

Da ich mich nach wie vor sträube ein Swingrigg zu bauen, wäre ja das o.g. Rigg eine Möglichkeit die Überlappung auf dem Vorwindkurs zu negieren, wenn es denn praktikabel funktioniert.
Wäre auf jeden Fall einfacher, als die Variante mit dem Fockbaumbeschlag, der gedanklich schon recht weit fortgeschritten ist...
Zwischenablage01.jpg


Nur weil man am bzw. auf dem Wasser nix von mir hört oder sieht, heißt das ja nicht, dass ich untätig bin! :D

Gruß aus Kiel
Kristian
mc fly
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 194
Registriert: 09.10.2011, 10:38
Wohnort: Kiel
Titel: GER 313
Nächste

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte