Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #151Beitragvon Donk » 24.03.2019, 19:00


62g ist immernoch super!

Aber... Am Masttop sollte nichts großes - klumpiges - schweres sein.
Ich habe zuletzt 3mm Titanstab gebogen und oben eingeklebt und vorher habe ich die Mastausleger wie der Andy hergestellt. Aquariumschlauch im Baumarkt besorgt und dort Kohlerovings (die vorher mit 24h Harz eingestrichen wurden) durchgezogen und in Form gebracht zum aushärten.

Am besten, du arbeitest dich mal durch die Bauberichte hier im Forum durch... das spart dir viel viel Lehrgeld!!

viewtopic.php?f=26&t=158

nur mal als Beispiel für sehr gut funktionierende und schnelle Riggs!
Grüße aus Leipzig
Andreas

GER 278 / Slim_65 / Nuraghe_65 / Fr-Sky 2,4GHz
Benutzeravatar
Donk
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 464
Registriert: 18.08.2012, 20:09
Wohnort: Leipzig
Titel: Donk
Segelnummer: 278
Bootstyp: Nuraghe_65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #152Beitragvon hal23562 » 24.03.2019, 20:10


Donk hat geschrieben:... Aber... Am Masttop sollte nichts großes - klumpiges - schweres sein.
Ich habe zuletzt 3mm Titanstab gebogen und oben eingeklebt und vorher habe ich die Mastausleger wie der Andy hergestellt. Aquariumschlauch im Baumarkt besorgt und dort Kohlerovings (die vorher mit 24h Harz eingestrichen wurden) durchgezogen und in Form gebracht zum aushärten ...

Hmmmm ... Das Teil wiegt gerade mal etwas weniger als 4 g. Keine Ahnung, was 10 cm lange Ausleger sonst so wiegen.
Der Auslegerkopf ist nur ganz geringfügig dicker als die Mastspitze. In natura sieht das zumindest nach meinem Empfinden nicht sonderlich klumpig aus. Ich finds ok. :mrgreen: Das hier finde ich eher klumpig. ;)
Das mit den Rovings kannte ich übrigens schon, aber ich habe derzeit nicht das Material dafür. Deshalb die gewählte Lösung mit den Sachen, die mir zur Verfügung standen. Mechanisch ein richtig stabiles Design. Werde halt testen, wie es funktioniert. Eigentlich bin ich ja schon froh, das allererste Rigg in meinem Leben so hinbekommen zu haben. :D

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 396
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: DF V6, Orion Edge 65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #153Beitragvon stetson » 24.03.2019, 20:48


Habe ich lange Jahre auch so gemacht.Dünnwandiges Alurohr und 4mm CFK-Rohr.Nie Probleme gehabt.Diente gleichzeitig als Schutz vor Splittern des Rohrendes.Seitdem ich gewickelte Rohre verwende,nehme ich die Roving-Variante von Andyhoff.Sieht etwas eleganter aus.
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG65 Manta 2019
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta 2019

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #154Beitragvon andyhoff » 25.03.2019, 20:36


Donk hat geschrieben:62g ist immernoch super!

Aber... Am Masttop sollte nichts großes - klumpiges - schweres sein.
Ich habe zuletzt 3mm Titanstab gebogen und oben eingeklebt und vorher habe ich die Mastausleger wie der Andy hergestellt. Aquariumschlauch im Baumarkt besorgt und dort Kohlerovings (die vorher mit 24h Harz eingestrichen wurden) durchgezogen und in Form gebracht zum aushärten.

Genau! Vor allem aber sollte man am höchsten Punkt mit jedem Gramm geizen!
So ein Roving-Ausleger nach meiner Bauart wiegt so um die 1,5g. Ich möchte behaupten das ist nahezu die perfekte Lösung für dieses 'Problem' .. Einfach herzustellen und dabei sehr stabil und leicht.

Aber auch meine ersten gedruckte Ausleger sind mit 1,7g kaum schwerer. OK .. der legt aber auch nur 60mm aus. Das muss reichen sonst wird mir das doch etwas zu weich an der Stelle. Die CFK-Roving-Variante ist einfach deutlich steifer!
IMG_3310 2.png
Für einen ersten Test in ABS gedruckt
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 688
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #155Beitragvon hal23562 » 26.03.2019, 01:06


andyhoff hat geschrieben:... Vor allem aber sollte man am höchsten Punkt mit jedem Gramm geizen!
So ein Roving-Ausleger nach meiner Bauart wiegt so um die 1,5g. Ich möchte behaupten das ist nahezu die perfekte Lösung für dieses 'Problem' .. Einfach herzustellen und dabei sehr stabil und leicht ...

... und diese Variante wird auch ganz sicher künftig Verwendung finden! :mrgreen: Aber, wie schon gesagt, ich habe derzeit noch kein Material für den Roving und nur dafür wollte nun doch keine extra Bestellung machen.
Mein Ausleger ist ja nur eingesteckt, kann also jederzeit gewechselt werden und für die beabsichtigten Testzwecke reicht er m.E. erst einmal völlig. Insgesamt fand ich den Segelbau 'ne herrlich entspannende und befriedigende Bastelei. :D
Jetzt bin ich gerade dabei, den Kiel fertig zu stellen. Dann noch die Schot an den Segelservo, alles einstellen, Patches drauf und dann kann ich den Dampfer zum ersten mal ins Wasser fallen lassen. Der Moment der Wahrheit! Top oder Flop ... :o

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 396
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: DF V6, Orion Edge 65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #156Beitragvon hal23562 » 30.04.2019, 19:15


Tja, und heute war er, der Moment der Wahrheit, genauer gesagt der erste Moment der Wahrheit!
Der zweite wird sein, wenn der Nachen (hoffentlich) das erste mal über den Teich fegt. Irgendwie hab ich kleiner Feigling das immer wieder hinaus gezögert weil ich ein leicht mulmiges Gefühl hatte, ob das Teil nun wohl wirklich so schwimmt, wie erhofft. Deshalb hat es auch ein wenig gedauert mit der Fortsetzung des Berichts.

Nachdem nun alle Einbauten erledigt waren, hat mein Boot also zum ersten mal mit seinem Element Bekanntschaft gemacht. Es ist dicht und liegt leicht hecklastig im Wasser. So, wie es sein soll. Der Kielballast saß auf Anhieb an der richtigen Stelle. Und obwohl das Rigg noch ohne Schot nur aufgesteckt war, nahm das Boot schon beim zartesten Hauch Fahrt auf. Das lässt hoffen. :D
Die Tage werde ich noch den Ballast mit der Finne verkleben, den Kiel lackieren und die Schot montieren. Dann kommen noch die Patches und der Bumper und die Jungfernfahrt steht an.
Ein Wort vielleicht noch zu den Segeln. Sie werden wohl sicher einigermaßen ordentlich funktionieren, sind aber sicher noch nicht optimal. Ich hab sie halt zum Üben gebaut. Die richtigen werden natürlich besser. ;)

Es ist schon ein richtig klasse Gefühl, sein selbst gebautes Boot zum ersten mal schwimmen zu sehen und es funktioniert dann auch noch! So was hat man halt eben nur, wenn man selbst eins baut. :mrgreen:

Etwas ausführlicherer Bericht wie immer hier.

HAL

CameraZOOM-20190430142442683_450_600.jpg
Die Orion mit "Übungs-Rigg" und provisorisch befestigtem Bleiballast

CameraZOOM-20190430143101625_800_600.jpg
Die schlanke Schöne zum ersten mal im Wasser

CameraZOOM-20190430143201751_800_600.jpg
Bug im Wasser

CameraZOOM-20190430143153016_800_600.jpg
Heck im Wasser
Zuletzt geändert von hal23562 am 03.05.2019, 16:13, insgesamt 3-mal geändert.
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 396
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: DF V6, Orion Edge 65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #157Beitragvon A-55 » 30.04.2019, 20:45


Sieht gut aus! :clap:
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 . Orion "Malizia" . MaLi 2 "Malicious" . Nuraghe
RC Taranis Frsky 2,4Gh
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 598
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Nuraghe

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #158Beitragvon hal23562 » 03.05.2019, 08:56


Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe ...
CameraZOOM-20190503083643753_800_600.jpg

Jetzt muss nur noch der Kiel lackiert werden und dann ist Jungfernfahrt. Drückt mir die Daumen, dass der Zossen wie erhofft ordentlich läuft! Bin ganz kribbelig mit flauem Gefühl in der Magengegend.

Aber - isch habe fertisch ... :D :D :D :D :D

Die letzten Arbeiten habe ich hier etwas umfangreicher dokumentiert.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 396
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: DF V6, Orion Edge 65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #159Beitragvon M65 » 03.05.2019, 17:50


Da drücken wir dir gerne die Daumen :tup: :gold: :tup: :respekt:
M65
 

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #160Beitragvon hal23562 » 03.05.2019, 21:03


Kaum ist das Teil fertig und wurde noch nicht mal gesegelt, schon wird dran rumgebastelt. Die Alu-Farbe des Schiebers für die Mastsicherung gefiel mir nicht. Also Lack drauf und nun ist's besser.
PHOTO_20190503_201639_800_450.jpg
Etwas schwarzer Sprühlack und ...

PHOTO_20190503_202139_800_450.jpg
... sieht gleich besser aus.

Die Trimmhölzer für die Masttrimmung hielt ich auch nicht für sonderlich optimal und ersetzte sie durch Teile aus Kunststoff. Quellen wenigstens nicht auf. Ich gestaltete sie so, dass sie mittels eines kleinen Hakens, ebenso wie das Mastlager, leicht aus der Masttasche ausgezogen werden können. Das kleine Hakenwerkzeug bastelte ich auch gleich dazu.
PHOTO_20190503_200659_800_450.jpg
Die Trimmstückchen sind ausgetauscht und lassen sich leicht mit dem kleinen Werkzeug heraus ziehen.

PHOTO_20190503_202126_800_450.jpg
Zumindest hat's die Optik ein wenig verbessert - meine ich zumindest ...

HAL
Zuletzt geändert von hal23562 am 04.05.2019, 06:22, insgesamt 3-mal geändert.
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 396
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: DF V6, Orion Edge 65
VorherigeNächste

Zurück zu Bootsbau