Kurzer Kiel langer Kiel ??

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Re: Kurzer Kiel langer Kiel ??

Beitrag: #11Beitragvon Adiden » 02.11.2011, 19:52


Îch habe hier noch ein Blei mit 480g und eins mit 610. die beiden werde ich mal nehmen zum Test.
Kiellänge ein mal mit 270mm bei 500g und ein mal 180 bis 200mm bei 480 und 610g.

Die 270mm bei 500g läuft nach ertsen fahrten meiner Meinung nach sehr gut. Die anderen Versionen muß ich erst bauen (sofern mein Heißersehntes Teil eintrifft ) gell Andy ??!?!?! :o :D
RG65 GER666 Im Moment nix :-)
DSV GER294 M-Boot JethRail (by Rainer Massow)
Tenrater GothiX
IOM Chase Huub Gillsen
http://picasaweb.google.com/102113300986688749959
Benutzeravatar
Adiden
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 143
Registriert: 08.10.2011, 19:33
Titel: Bojendrumherumfahrer

Re: Kurzer Kiel langer Kiel ??

Beitrag: #12Beitragvon RainerM » 02.11.2011, 20:27


Noch ein Schottenkutter? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 325
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: Kurzer Kiel langer Kiel ??

Beitrag: #13Beitragvon Admin1 » 02.11.2011, 20:36


Psss .. Die Waffe ist noch geheim!
Ausserdem gehört das nicht hierhin .. dafür gibts ne Plauderecke! :tatsch: :D
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Kurzer Kiel langer Kiel ??

Beitrag: #14Beitragvon Adiden » 02.11.2011, 21:03


:shock:
RG65 GER666 Im Moment nix :-)
DSV GER294 M-Boot JethRail (by Rainer Massow)
Tenrater GothiX
IOM Chase Huub Gillsen
http://picasaweb.google.com/102113300986688749959
Benutzeravatar
Adiden
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 143
Registriert: 08.10.2011, 19:33
Titel: Bojendrumherumfahrer

Re: Kurzer Kiel langer Kiel ??

Beitrag: #15Beitragvon Newnip » 02.11.2011, 22:13


Hi

Ich rate euch die ganz kurzen Kiele (unter 20cm) zu vergessen. Sie sind zwar schnell bei schwachem Wind. Aber: An den grossen regatten, welche nach internationalen Regatten gesegelt werden, wo ihr nur einen Kiel pro Tag brauchen könnt, sind sie unbrauchbar! Die kurzen Kiele wären für rg65 open zwar eine richtige Entwicklung, da ihr ständig anpassen könnt, für die internationalen Regeln bringen sie aber nichts!

Ich segele momentan:

550g an 26cm
650g an 23cm

Dabei erweissen sich beide Kiele je nach Wind als schneller! Wei schwachem Wind ist 550g klar besser. Sobald Wind vorhanden ist, umbedingt den schwereren Kiel nehmen!

ich wünsche mir: 650g an 30cm

Probiert umbedingt auch verschiedene Bleipositionen aus! Ich habe zwei identische 550g Flossen. Bei der einen ist das Blei so weit als möglich hinten und bei der anderen so weit vorn als möglich angebracht! Der zweite kiel ist dabei überlegen! Viel Besser!

Grüsse tobi
Benutzeravatar
Newnip
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 192
Registriert: 11.10.2011, 21:42

Re: Kurzer Kiel langer Kiel ??

Beitrag: #16Beitragvon Cord » 02.11.2011, 22:48


Roland K. hat geschrieben::tup: ab wann nimmst Du eigentlich Bestellungen für Kiele entgegen ...


Ich arbeite momentan an der Optimierung des Layups. Da gibt es noch eine Variante, die vielversprechend ist und die ich ausprobieren möchte...die aktuelle "Ausbaustufe" bringe ich nach Hamburg mit, dann kannst du ja mal gucken.


Grüße,
Cord
Benutzeravatar
Cord
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 205
Registriert: 08.10.2011, 08:46

Re: Kurzer Kiel langer Kiel ??

Beitrag: #17Beitragvon g2909 » 03.11.2011, 15:26


Moin,
Roland K. hat geschrieben: ...
Bei der Viperfish funktioniert es wesentlich besser mit wenig Kielgewicht. Christian ist so weit ich weiss immer mit 470g (an der alten 47er Rotorblattfinne) unterwegs und das Boot läuft sehr gut. ...

Jupp, konstant 470g Blei an einer (muss ich jetzt schätzen) 25cm langen Flosse.
Roland K. hat geschrieben: ...
Ich denke die guten Ergebnisse mit kurzen schweren Kielen deuten darauf hin das es nicht nur das Gewicht ist. Mich würde mal sehr Interessieren wie ne Viperfish mit dem Konzept läuft, und v.a. auch was passiert wenn man an das Boot mit den "angeblich"schlechten Starkwindeigenschaften mal richtig viel Blei (650g aufwärts) ranhängt, ich glaube in dem Boot ist noch ne Menge potential. ...

Gib mir ein 47er Alurotorblatt und ich schnalle 650g Blei drunter! Ich habe bislang mangels Rotorblatt nie den Versuch gemacht und den Umbau auf das 53er Blatt gescheut. Wäre vor allem interessant zu erfahren, ob ein schwereres Blei - entsprechend weit achtern positioniert - die Neigung zu Steckern verringern kann.

Zudem würde ich gerne mal das 470g Blei mit einer kurzen Flosse (< 20 cm) bei Leichtwind probieren wollen. Also brauche ich schon mal zwei 47er Blätter :bounce:


Gruß Christian
“Es ist mir scheißegal, wer Dein Vater ist. Solange ich hier segel, läuft mir hier keiner übers Wasser!”

GER 290 - Viperfish - Cockpit SX - 40 Mhz
wakenitzsegler.de
Benutzeravatar
g2909
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 170
Registriert: 08.10.2011, 00:01

Re: Kurzer Kiel langer Kiel ??

Beitrag: #18Beitragvon Admin1 » 03.11.2011, 19:09


Servus,
mal ein Bild wie es bei mir z.Z. ausschaut..
_IGP3078.jpg

Wie gesagt das sieht mit so einem kurzen Kiel alles ein wenig komisch aus. Find ich :roll:
Aber so kann ich wenigstens mein erstes Kiel aus der Form für einen interessanten Versuch nutzen.
Bei den kurzen Kielen ist die Festigkeit auch nicht so das Problem.
Edit:
kleine Ergänzung noch .. auch ich experimentiere (wie von Tobi angesprochen) mit verschiedenen Bleipositionen. Das Blei auf dem Bild ist deutlich weiter vorn montiert. -mal sehen?
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Kurzer Kiel langer Kiel ??

Beitrag: #19Beitragvon Admin1 » 07.11.2011, 11:40


Servus,
nach der Regatta gestern ist meine erste Bewertung durchweg positiv.
Das Boot fühlt sich mit dem kurzen Kiel deutlich leichtfüssiger/agiler an.
Springt auch besser an und läuft gut Höhe .. Speed passt auch.
Beim Krängungsverhalten konnte ich gegenüber den anderen Booten keinen signifikanten Unterschied feststellen. Nun ist mein Versuch mit ca. 21cm Kiellänge ja auch als eher gemässigt zu bezeichnen.
Ich denke es macht durchaus Sinn hier mit verschiedenen Kombinationen aus Gewicht, Gewichtsposition und Kiellänge zu experimentieren.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Kurzer Kiel langer Kiel ??

Beitrag: #20Beitragvon Adiden » 07.11.2011, 17:47


Habe nun mein Kiel mit 560g Blei bei 190mm fertig. Konnte aber der see hrute nicht sehen vor lauter Nebel :shock:
Wird diese Woche wohl nix mit testen. Sa und So ist M boot Biblis


Bei 470g bei 190mm habe ich dir ja schon geschrieben, geschickt Andy. Was meine Rainer dazu ??
RG65 GER666 Im Moment nix :-)
DSV GER294 M-Boot JethRail (by Rainer Massow)
Tenrater GothiX
IOM Chase Huub Gillsen
http://picasaweb.google.com/102113300986688749959
Benutzeravatar
Adiden
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 143
Registriert: 08.10.2011, 19:33
Titel: Bojendrumherumfahrer
Vorherige

Zurück zu Bootsbau

cron