Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #141Beitragvon A-55 » 19.03.2019, 21:31


Sieht gut aus was du da machst.
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 . Orion "Malizia" . MaLi 2 "Malicious" . Nuraghe
RC Taranis Frsky 2,4Gh
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 658
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Nuraghe

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #142Beitragvon hal23562 » 21.03.2019, 09:22


Danke, Danke! :D Doch ob's auch wirklich was taugt weiß ich erst nach der ersten Probefahrt. Da bin ich zweckpessimistisch. :?

Und auch zu diesem Arbeitsschritt gibt es natürlich wieder einen umfangreichen Bericht und den findet man hier, click! clack!

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 541
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #143Beitragvon hal23562 » 22.03.2019, 15:42


Die olle Fregatte ist aufgetakelt!

Viel ist dazu nicht zu berichten. Ich habe diverse mit unterschiedlichen Durchmessern Ringe aus Silikonschlauch geschnitten und verwendet, einige Haken aus 0,8 mm Schweißdraht gebogen und diverse Beschlagteile aus dem DF 65-Fundus eingebaut.
Ich hab erst die Fock angebaut, dann die Gross. Beide Segel sind in der üblichen Weise trimmbar. Der erste richtige Trimm ist natürlich erst während der Probefahrten des Nachens möglich, aber soweit stimmt es erst einmal.
Wert habe ich darauf gelegt, dass ich das Rigg problemlos abbauen kann. Daher ist die Großschot einfach mittels eines Knebels trennbar.

Ausführliche Beschreibung hier!

HAL
IMG_20190322_133234_800_600.jpg

IMG_20190322_103301_800_600.jpg

IMG_20190322_103620_800_600.jpg

IMG_20190322_133003_800_600.jpg

IMG_20190322_133604_800_600.jpg
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 541
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #144Beitragvon Micha-14 » 22.03.2019, 17:40


Hallo Hartmut,
sieht gut aus!
Ein Vorschlag: Dein Achterliek vom Groß ist nur mit einem Haken (wie bei der DF) angeschlagen. Durch den starren Großbaum mit starrem Haken ins Achterliek kannst Du den Segeltwist nicht verstellen (bei der DF ist dieser beweglich und im Winkel über die Rändelschraube nahe des Vorliekstreckers verstellbar). Hänge das Achterliek verstellbar nach hinten zum Ende des Großbaums auf (darüber stellst du den Bauch im Segel ein) und zusätzlich von der Achterlieksöse nach unten (leicht schräg nach vorne) verstellbar abspannen. Das regelt den Segeltwist im oberen Teil des Achterlieks.

Gruß Micha
Micha-14
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 17
Registriert: 26.07.2018, 22:23
Wohnort: Warnemünde
Titel: Micha
Segelnummer: GER-1414
Bootstyp: Custom

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #145Beitragvon hal23562 » 22.03.2019, 19:09


Danke Micha! Ja, einen Niederdrücker hat es nicht. Du kannst mir ja morgen mal zeigen, wie Du es umsetzen würdest. :D
Gruß - Hartmut
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 541
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #146Beitragvon Donk » 22.03.2019, 19:37


Grüße aus Leipzig
Andreas

GER 278 / Slim_65 / Nuraghe_65 / Fr-Sky 2,4GHz
Benutzeravatar
Donk
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 492
Registriert: 18.08.2012, 20:09
Wohnort: Leipzig
Titel: Donk
Segelnummer: 278
Bootstyp: Nuraghe_65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #147Beitragvon hal23562 » 22.03.2019, 21:18


Donk hat geschrieben:https://www.forum.rg-65.de/viewtopic.php?f=26&t=1472&start=10

schau mal hier...

Aaaah, danke! Das ist schon recht erhellend. Und wieder zeigt sich, dass ein Probesegel eine gute Idee war.

Was werde ich also nun noch machen?
Also, erst mal die Befestigungen der Achterlieken an den Bäumen ändern.
Dann baue ich im Top einen längeren Ausleger ein und kann dann den Baum noch um einige Zentimeter kürzen.
Und den Fockbaum setze ich auch noch ca. 10 mm tiefer.

Das A-Rigg wiegt im jetzigen Zustand übrigens 58 g.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 541
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #148Beitragvon Donk » 23.03.2019, 19:10


hal23562 hat geschrieben:Das A-Rigg wiegt im jetzigen Zustand übrigens 58 g.


da liegst du aber super im Gewicht!!!
Grüße aus Leipzig
Andreas

GER 278 / Slim_65 / Nuraghe_65 / Fr-Sky 2,4GHz
Benutzeravatar
Donk
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 492
Registriert: 18.08.2012, 20:09
Wohnort: Leipzig
Titel: Donk
Segelnummer: 278
Bootstyp: Nuraghe_65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #149Beitragvon hal23562 » 23.03.2019, 19:24


Stimmt! :D Aber super funktionieren ist besser! :mrgreen: Schaun mer mal ...

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 541
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #150Beitragvon hal23562 » 24.03.2019, 16:18


Habe die diversen Anregungen aufgenommen und gleich umgesetzt.

Zunächst brauchte ich einen längeren Ausleger für das Top.Ich weiß nicht, ob das schon jemand so gemacht hat (vermutlich :-( ), aber ich hab's so gelöst:
In 8 mm Alu-Rundprofil längs zentral ein 4 mm Loch (ca. 12 mm tief)für den Schaft gebohrt und ca. 10 mm vom Ende ein 4 mm Loch für den Auslegerarm (ca. 110 mm). Dann den Kopf ca. 14 mm vom Profilende abgesägt (er ist oben geschlossen), die Enden schön glatt geschliffen und entgratet. Auslegerarm und Auslegerschaft mit Sekundenkleber eingeklebt, fertig.
IMG_20190324_105537_800_600.jpg
Längsloch bohren

IMG_20190324_111752_800_600.jpg
Querloch

IMG_20190324_112702_800_600.jpg
Arm und Schaft sind verklebt

IMG_20190324_140214_800_600.jpg
Ausleger montiert

Die Befestigung der Achterliek der Groß am Baum ist jetzt entsprechend der Vorschläge hier geändert.
IMG_20190324_135118_800_600.jpg
"Bauch" und "Twist" sind nun hier einstellbar

Auch den Anschlag der Groß am Mast habe ich geändert. Nun mit Takelschnur. Die Mastringe von der DF V6 waren zu eng.
IMG_20190324_134946_800_600.jpg
Hätt ich gleich machen sollen

Nach den Umbaumaßnahmen wiegt das Rigg statt 58 g nun komplett statt 62 g. Das ist m.E. ok.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 541
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65
VorherigeNächste

Zurück zu Bootsbau