Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #81Beitragvon hal23562 » 28.01.2019, 21:07


Habe heute diverse Märkte abgeklappert aber keine vergleichbare Aludose gefunden. Also, gesucht werden Aludosen, 55 - 65 mm, mit Plastikdeckel.
Bei der Orion Edge Glass wird dann nur das Beste eingebaut. Habe da schon ein entsprechendes Angebot ... :D
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 242
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: DF V6

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #82Beitragvon hal23562 » 29.01.2019, 05:58


evo3 hat geschrieben:Schöner Schwimmingpool ;)

Hihi, könnte schon sein. ;)
Durch den hohen Poolrand schwappt dafür aber, anders, als beim versenkten Versandrollendeckel, beim Abnehmen nicht so leicht Wasser rein. :D
Ich habe den Kunststoff übrigens gut mit feinem Schleifpapier angerauht. Da scheint der Epoxy-Kleber sehr gut dran zu haften. Schaun mer mal ...

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 242
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: DF V6

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #83Beitragvon A-55 » 29.01.2019, 16:51


Kannst den Schwimmingpool ja mit Depron füllen,
Dann passt nicht soviel Wasser rein. :lol:
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 . Orion "Malizia" . MaLi 2 "Malicious" . Nuraghe
RC Taranis Frsky 2,4Gh
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 526
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Nuraghe

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #84Beitragvon stetson » 29.01.2019, 17:02


Benutze auch die Deckel der Versandrohre.Den Ring 2mm überstehen lassen und der Zugang ist dicht.Das bißchen Wasser ist da kein Problem.Wenn ich das Boot aus dem Wasser nehme,wird es eh seitlich gekippt.Will ja auch das Wasser aus der Masttasche entfernen.
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG65 Manta 2019
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 404
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta 2019

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #85Beitragvon hal23562 » 29.01.2019, 20:08


stetson hat geschrieben:Benutze auch die Deckel der Versandrohre.Den Ring 2mm überstehen lassen und der Zugang ist dicht.Das bißchen Wasser ist da kein Problem.Wenn ich das Boot aus dem Wasser nehme,wird es eh seitlich gekippt.Will ja auch das Wasser aus der Masttasche entfernen.

Bei der Orion Edge Glass werde ich es wohl auch so machen. Ist schon in Arbeit. :D

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 242
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: DF V6

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #86Beitragvon hal23562 » 31.01.2019, 13:36


Bei der Bucht gerade 600er und 800er Nassschleifpapier bestellt und letzte Änderungen vor dem Spachteln und Lackieren vorgenommen:
Die Verklebung der Dose (im Bild nich ganz runter gedrückt) ist trotz Bedenken bis jetzt sehr stabil :) , das Loch für den Tastschalter hat jetzt hinter der Dose seinen Platz gefunden :idea: (da ist er nichts im Wege) und der vollkommen überflüssige zweite Bügel für das Gegenlager der Rigg-Sicherung ist abgetrennt. Wieso ich das Ding eingebaut habe, weiß ich bis heute nicht ... :oops:
IMG_20190131_114033_800_600.jpg


So langsam mache ich mir erste Gedanken über Riggs und Segel.
Für meine Swing-Riggs A & B fehlen mit noch zwei wichtige Dinge: Das Mastteil für die Riggsicherung (Maststopper?) und das Mastkreuz (zu Not nähme ich natürlich auch Sandwich-Bäume ;) ).
Falls jemand so etwas noch ausgedruckt oder sonstwie herum liegen hat oder für mich ausdrucken würde, bitte mal per PN melden. Die .stl-Dateien könnte ich zuschicken. Leider werde ich erst ab Jahresmitte über einen eigenen 3D-Drucker verfügen. Danke schon mal im Voraus!

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 242
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: DF V6

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #87Beitragvon evo3 » 31.01.2019, 18:10


Nabend Hal,
hast du die Kielaufnahme auf dem Deck offen :?: Die gehört doch zu! Oder hast Du dir dabei was gedacht :roll: ?
Gruß Kai
Benutzeravatar
evo3
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 375
Registriert: 13.03.2015, 16:03
Titel: ...
Segelnummer: GER 207
Bootstyp: Manta/Missile

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #88Beitragvon hal23562 » 31.01.2019, 19:06


Moin Kai,
die Kieltasche habe ich bewußt durch das Deck geführt. Neben der Masttasche dürfte sie wohl das mechanisch meist belastete Teil am Rumpf sein. Eine Befestigung nur am Rumpfboden erschien mir daher nicht ausreichend. Da ich aber im oberen Bereich keine extra Abstützungen zu den Bordwänden und auch nicht von unten irgendwie Raupen kleben wollte, habe ich diese Konstruktion gewählt. Die dürfte hinreichend stabil sein. Wahrscheinlich hätte der Durchlass der Befestigungsschraube allein auch gereicht, aber ich habe mich halt für diese Konstruktion entschieden. Das die Tasche zwingend nach oben hin geschlossen sein muss, sehe ich eigentlich nicht. Auf alle Fälle werde ich das Profil oben verschließen.

Die Öffnung dürfte optisch kein Problem sein, da sie 100% unter dem Schieber der Rigg-Sicherung verschwinden wird.
Wasser von oben ist ebenfalls unschädlich. Kann nicht ins Boot gelangen, da es nach unten absickert.
Also, wenn das Boot segelbereit ist, sieht man nichts und Dichtigkeitsprobleme gibts auch nicht.

Gruß - HAL
Zuletzt geändert von hal23562 am 31.01.2019, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 242
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: DF V6

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #89Beitragvon evo3 » 31.01.2019, 19:15


So kann man es natürlich auch machen. 8-) Aber besser wäre wenn der Kiel am Deck anstößt und mit einer Schraube gesichert wird. Ist bestimmt stabiler. Ich kenn keinen Rumpf, wo das so gebaut wurde.
Zuletzt geändert von evo3 am 31.01.2019, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
evo3
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 375
Registriert: 13.03.2015, 16:03
Titel: ...
Segelnummer: GER 207
Bootstyp: Manta/Missile

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #90Beitragvon hal23562 » 31.01.2019, 19:19


Kann gut sein. Ich denke aber eher, die Konstruktionen tun sich nichts. :popc: 8-)

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 242
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: DF V6
VorherigeNächste

Zurück zu Bootsbau