NeKst-Round

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Re: NeKst

Beitrag: #11Beitragvon Torti » 15.11.2013, 09:23


die Maserung waagerecht und schon reicht es.
Am besten fängst du mit der "Bodenplanke" an (stabilisiert die Spanten in Längsrichtung), dann die Seitenplanken und zum Schluss die schmalen Planken ansetzen.
Wenn du die 3 Hauptplanken drauf hast, nimmst du dir nen schönen Schleifklotz und schleifst die Kanten um ne schöne Phase für die kleinen Planken zu haben. Die kannst du dann mit etwas Übermaß aufkleben und danach ne schöne Rundung an den Ecken einschleifen.

...und klebe bitte nicht mit Weißleim! Entweder UHU-Hart, oder nen PU-Kleber, wenn du sauber arbeitest geht auch Sekundenkleber.
Weißleim lässt sich auf Balsa nur sehr bescheiden verschleifen.
Wenn du den fertigen Rumpf farbig gestaltest, kannst du zur Festigkeitserhöhung der Oberfläche nen netten Trick anwenden.
Besorge dir ne Damenstrumpfhose. Da passt der Rumpf komplett rein. Danach mit Parkettlack, oder noch besser G4 die ganze Oberfläche tränken. Stabil, keine Falten und schnell gemacht...
Dafür kann der komplette Rumpf mit Deck schon fertig sein.
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 232
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: NeKst

Beitrag: #12Beitragvon Eppo » 15.11.2013, 17:19


Servus

Danke für die Tips, und gute Idee mit der Strumpfhose.

WAS GANZ WICHTIGES ZUM PLAN WAS IRGENDWIE KOMISCH IST

Wie ich die Spanten aus Papier ausgeschnitten hab, ist mir aufgefallen das die Spante 0 irgendwie kleiner und niedriger als der Spiegel ist, das kann doch nicht Stimmen, oder? Die Frage ist, gehört die Spante überhaupt in den Rumpf? Weil irgendwie sind bei der Gesamtzeichnung nur 7, statt 8 Planken zu zählen.

Und was für einen Abstand haben die Spanten zu einander?

Aber noch ne Frage zum beizen:

Ich will das Boot so beizen, dass entweder der runde Boden oder das Deck nicht dunkelbraun wird,
aber wenn ich sie vorher beize und dann drauf klebe, muss ich sie ja noch schleifen und dan wird es an manchen Stellen heller.
Wenn ich aber nachher Beize, saugt sich ja der beizlack in das danebenliegende holz auch ein, oder?
Wie macht ihr das immer?
Eppo
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.09.2013, 12:41
Titel: the wind still blows

Re: NeKst

Beitrag: #13Beitragvon Eppo » 02.12.2013, 15:32


Rumpf ist beplankt und zwei GFK 25iger Schichten drüber

DSCN9736.JPG
Eppo
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.09.2013, 12:41
Titel: the wind still blows

Re: NeKst

Beitrag: #14Beitragvon Admin1 » 03.12.2013, 11:44


Servus Eppo,
deine Frage aus Beitrag #12 hab ich wohl irgendwie übersehen .. sorry. :oops:
BTW.. es gibt keinen Spant0 .. die sind Nummeriert von 1(Heck) - 6(Bug)
Stimmt es gibt nur 7 Planken, wie kommst Du auf 8?
5 Planken für den Rumpf und 2 für das (schräge) Deck. Dazwischen kommt dann später noch je ein gerades Decksmittelteil und ein streifen um das Deck am Spiegel abzuschliessen.
Aber irgendwie scheinst du das Problem ja in den Griff bekommen zu haben, sonst währe der Rumpf ja nicht fertig geworden ;) .. das mit dem Beizen hat sich wohl erledigt?
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: NeKst

Beitrag: #15Beitragvon Eppo » 04.12.2013, 16:16


Servus

Also die Spante 0 gibts bei mir:
Unbenannt.png

Aber kann das sein dass die Spante als geraden Spiegel vorgesehen ist? Von den Maßen her würds passen

gebeizt hab ich einfach nachdem ich den Rumpf zusammengeklebt hab, hat relativ gut funktioniert :)
Eppo
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.09.2013, 12:41
Titel: the wind still blows

Re: NeKst

Beitrag: #16Beitragvon Admin1 » 04.12.2013, 16:21


Ahhhhh,
da haben wir zwei aber klassisch aneinander vorbei geredet.
Du meinst die NeKst-Round und ich meinte die NeKst .. das ist ein Unterschied!
Hatte mich schon bei deinem Bild gewundert, aber durch die dunkle Farbe war ich mir nicht sicher ob da noch ne Kante ist oder nicht.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: NeKst

Beitrag: #17Beitragvon haegar » 04.12.2013, 18:59


Ja, ich habe natürlich bei NeKst auch nicht geschaltet. Sorry.
Der "kleine" Spiegel ist der vertikale Hilfsspiegel aus der Konstruktion. Der "richtige" Spiegel ist natürlich größer, weil er gekippt eingebaut ist.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1889
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: NeKst

Beitrag: #18Beitragvon Eppo » 04.12.2013, 22:13


Sorry, Sorry :oops: hab ganz vergessen das der Thread noch NeKst heißt. Hab ich gar nicht drauf geachtet.
Eppo
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.09.2013, 12:41
Titel: the wind still blows

Re: NeKst-Round

Beitrag: #19Beitragvon Admin1 » 05.12.2013, 16:54


Kein Problem ;)

.. hab den Titel dementsprechend nochmal geändert.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: NeKst-Round

Beitrag: #20Beitragvon Eppo » 10.12.2013, 22:17


Jetzt mal Ruder und Kiel gebastelt:

2013-12-09 21.56.02.jpg

2013-12-09 21.56.37.jpg


Ruder aus 3mm Balsa
Kiel aus einem 4mm CFK Rohr, und 1mm Sperrholz

Das Schwert biegt sich bei 550 g nur ganz wenig, da war ich überrascht

Ich wollte beides nochmal mit 25 Gewebe überziehen, nur will ich nachher nicht ewig schleifen. Hab mal gehört das man das mit einer Plastikfolie machen kann und die man dann kurz bevor das Harz trocknet wieder abzieht. Funktioniert das? Gibt es noch andere Möglchkeiten?
Eppo
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.09.2013, 12:41
Titel: the wind still blows
Vorherige

Zurück zu Bootsbau