Segelwinde!?!

Moderator: Uwe

Re: Segelwinde!?!

Beitrag: #11Beitragvon Akerman » 11.05.2018, 12:27


is doch prima, alle haben hier irgendwie recht. :tup:
Kone mit seiner Erklärung von negativem Expo, und andere ebenso weil eine programmierbare Gaskurve natürlich noch besser ist.

Was mich allerdings interessieren würde ist was dem Ditex in Burhave widerfahren ist. Habe sowas in ner IOM und wüßte gern ob es lebensverlängernde Maßnahmen gibt :mrgreen:

viele Grüße, Philipp (der in Japan mit einer 25 EUR HK Funke segelt)
Benutzeravatar
Akerman
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 117
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Heidenheim
Titel: m17 in 3D Druck
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017

Re: Segelwinde!?!

Beitrag: #12Beitragvon wim bakker » 12.05.2018, 07:42


Nigel
Ich habe die Paul d’Arnaud Winde ueber ein Jahr im Einsatz.
Wirkung, Kraft und Stellgenauichkeit sind hervoragend.

Umlaufschot ist am Besten.
Mit Gummischnur soll das so lose wie moeglich eingesetzt werden. Wenn zu stramm, zuviel Hitze und brennt das Motor durch. Ich habe Gummischnur gehabt. Bei mein neues Boot wieder PDA aber mit Umlaufschot.

Mehrere Kollegen hier benutzen die Winde und sind zufrieden damit.

Gruss
Wim
wim bakker
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 23
Registriert: 19.11.2011, 05:19
Vorherige

Zurück zu RC und Elektronik