Mastposition

Re: Mastposition

Beitrag: #21Beitragvon Thomas » 12.02.2015, 19:46


Hallo,
unabhängig davon das so ein hoch über Deck stehendes Rigg einfach 'besch...eiden ' aussieht ... ist halt mein Dilemma folgendes: ich möchte die guten Arne- Riggs auf allen drei Booten fahren ... nur sind halt die Deckshöhen mittlerweile von der Banquish über die RoKst bis zur ToManta drastisch geschrumpft.
Ich könnte also aktuell gut 20 mm kürzen, um dem von Dir beschriebenen Effekt zu genügen.
image.jpg

Auf der anderen Seite ist die RoKst mit dem ähnlich hoch über Deck stehenden Rigg damit perfekt gesegelt ... und deshalb suche ich halt nach einer schlüssigen Begründung um die 20mm zu kürzen ... noch jemand eine Idee oder Anregung was denn nun besser ist? Das ich damit dann den Systemschwerpunkt noch verschiebe ist klar ... oder verschlimmbessere :?:
Danke im Voraus,
viele Grüße
Thomas
Thomas GER512
Benutzeravatar
Thomas
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 259
Registriert: 03.04.2013, 17:31
Wohnort: Gevelsberg
Titel: versierter Anfänger
Segelnummer: GER512
Bootstyp: ToManta

Re: Mastposition

Beitrag: #22Beitragvon GER OK 712 » 13.02.2015, 21:16


Hallo Thomas,
du must beim Tiefersetzen aufpassen. Das Fockende (beim Vorstag) und das Großbaumende dürfen nicht ins Wasser tauchen. Ich meine wenn das Boot/Yacht lage schiebt, dürfen die Bäume nicht eintauchen.
Achte also auf Freigänigkeit.
Ich denke da kann mann den Fehler machen.

Gutes gelingen, Andreas
Palo de Agua umkonstruiert mit Normalrigg/
neu RG-Aurora Eigenkonstruktion
neu RG-DF65
GER OK 712
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 31
Registriert: 19.11.2013, 20:37
Titel: Einhandsegler
Segelnummer: GER 712
Vorherige

Zurück zu Boots- und Riggtrimm

cron