Neuer Baubericht einer RoKst

Gemeinschaftsprojekt neuer VolksKnickspanter

Re: Neuer Baubericht einer RoKst

Beitrag: #11Beitragvon mc fly » 02.02.2014, 22:02


Moin,

sieht wirklich klasse aus dein Boot! :tup:

Thomas hat geschrieben:Wenn man bedenkt das ich unter den meisten hier ein Grobmotoriker bin, ich verfüge weder über CAD noch eine CNC, segelt die RoKst nicht schlecht, aber vorher noch einige Erläuterungen: Denn bevor wir uns irgendwann an einem See mal treffen, und die Nase gerümpft wird, bei mir hat in Ermangelung an Equipment noch die gute, alte Laubsäge ihre Arbeit verrichtet, und zum Lackierer bin ich auch nicht gegangen.


CAD ist eine tolle Sache wenn man es kann. Und der Zugriff auf eine CNC Fräse genauso. Das sind Werkzeuge die die Arbeit durchaus erleichtern können, aber nicht müssen. Und das sagt weder was über die Qualität des Bootes aus, noch über die Segelfähigkeiten des Eigners. Und das sind in meinen Augen die Sachen die wichtig sind!
Wenn du dir die Tabelle anschaust, wirst du unter den vorderen Plätzen mehrere Segler finden, die tolle Boote gebaut haben ohne Hightech. :)
Meine 1. RG hat es nicht mal aufs Wasser geschafft. Die 2.hatte ordentlich Übergewicht... Und das obwohl ich virtuelle Striche von X nach Y schieben kann ;)
Und ich hab es auch noch nicht erlebt, dass es jemand am Wasser wegen seines Bootes ausgelacht wurde. :)

Gruß aus Kiel
Kristian
mc fly
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 194
Registriert: 09.10.2011, 10:38
Wohnort: Kiel
Titel: GER 313

Re: Neuer Baubericht einer RoKst

Beitrag: #12Beitragvon Thomas » 03.02.2014, 22:02


Vielen Dank für die freundlichen Kommentare,
und genau das ist der Grund warum ich mich bei :65: so wohl fühle ... hier wird wenn überhaupt nur virtuell gegrinst :roll: oder gelacht :lol: und wenn man zusammen segelt sind das immer ganz entspannte Treffen ... so soll das sein, ist ja nur ein Hobby, wenn auch wunderschönes.

Aber nochmals zurück zur RoKst, ich hatte bei der Jungfernfahrt einen nicht regelkonformen Bugfender montiert, erst einmal nur damit überhaupt etwas "vorne dran" war. Jetzt will ich aus dem Muster aus Airex- Sandwich, eingeformt in Gips, eine Form bauen, und da ich noch weißes UHU- MS Polymer im Anbruch habe ... hat das damit schon mal jemand versucht?

@ Martin,
wenn es in Münster gut läuft und Gero für sonniges Wetter sorgt können wir über das Eis ja nochmals reden :clap:

@Gero
die Banquish wird nur verliehen ... nicht ausgemustert ... falls die RoKst dem Namen doch Ehre macht und wie ein Stein absäuft brauch ich Ersatz :mrgreen:
Thomas GER512
Benutzeravatar
Thomas
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 270
Registriert: 03.04.2013, 17:31
Wohnort: Gevelsberg
Titel: versierter Anfänger
Segelnummer: GER512
Bootstyp: ToManta

Re: Neuer Baubericht einer RoKst

Beitrag: #13Beitragvon Reto » 03.02.2014, 22:16


Ich habe freude! Dein erstes Projekt ist wirklich gelungen :clap: :clap: :clap:

Gruss, Reto
Reto Brunschweiler, SUI-99
RG-65 Orion, Manta, Hashtag, JethRace, Ranger, TripleCrown, Seabug, DragonForce 65
IOM Arrow
Benutzeravatar
Reto
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 301
Registriert: 21.10.2011, 20:00
Wohnort: 8500 Frauenfeld, Schweiz

Re: Neuer Baubericht einer RoKst

Beitrag: #14Beitragvon mc fly » 04.02.2014, 09:23


Moin,

Thomas hat geschrieben:Aber nochmals zurück zur RoKst, ich hatte bei der Jungfernfahrt einen nicht regelkonformen Bugfender montiert, erst einmal nur damit überhaupt etwas "vorne dran" war. Jetzt will ich aus dem Muster aus Airex- Sandwich, eingeformt in Gips, eine Form bauen, und da ich noch weißes UHU- MS Polymer im Anbruch habe ... hat das damit schon mal jemand versucht?


Ich hab eben auf die schnelle kein technisches Datenblatt gefunden, aber das MS Polymer scheint in Richtung Sikaflex oder Bickers zu gehen.
Ich denke das kannst du gut für diesen Zweck verwenden.
Halte dich bloß von jeglicher Form von Silikon fern. ;) Damit kann man sich echt den Tag vers***n! Das gilt auch für Schmiermittel auf Silikonbasis. Silikon kann die Haftung der Folienpatches runtersetzen und wenn du evtl. mal was an deinem Boot nachlackieren oder kleben möchtest, dann bekommst du auch Haftungsprobleme, Oberflächenfehler etc.

Gruß aus Kiel
Kristian
mc fly
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 194
Registriert: 09.10.2011, 10:38
Wohnort: Kiel
Titel: GER 313

Re: Neuer Baubericht einer RoKst

Beitrag: #15Beitragvon Thomas » 04.02.2014, 09:38


Danke für Deine Info Kristian,
ich werde dann berichten was das mit dem UHU- MS- Polymer gegeben hat, den bei Silikon habe ich auch so meine Bauchschmerzen, vor allem das zu kleben hat mich an der Banquish schon unnötige Nerven gekostet :motz: vielleicht klappt es ja damit,
gruß
Thomas
Thomas GER512
Benutzeravatar
Thomas
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 270
Registriert: 03.04.2013, 17:31
Wohnort: Gevelsberg
Titel: versierter Anfänger
Segelnummer: GER512
Bootstyp: ToManta

Re: Neuer Baubericht einer RoKst

Beitrag: #16Beitragvon Thomas » 06.02.2014, 20:43


Hallo,

nach drei Fehlversuchen :motz: (Form gebrochen und Falten beim 'einspritzen') hat heute es endlich ein Bugfender auf die RoKst geschafft. Zu dem Material kann ich hiermit bestätigen das es scheinbar eine gute Alternative zu Silikon ist, also von meiner Seite kann ich dafür eine Freigabe geben. Ist sogar ein wenig weicher wie Silikon und wie es dann morgen mit ausgehärtetem Endfest aussieht werde ich sehen.

Somit ist die RoKst also nun Regelkonform, und da bei uns für das WE Wind bis 100km/h angesagt ist, werden weitere Testläufe ausfallen müssen. Ich hoffe dann bei der FR in Münster im Vergleich mit den anderen zu wissen wo ich mit der RoKst stehe.

Viele Grüße
Thomas
Thomas GER512
Benutzeravatar
Thomas
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 270
Registriert: 03.04.2013, 17:31
Wohnort: Gevelsberg
Titel: versierter Anfänger
Segelnummer: GER512
Bootstyp: ToManta

Re: Neuer Baubericht einer RoKst

Beitrag: #17Beitragvon Thomas » 03.03.2014, 22:30


Hallo zusammen,
normal ist der Baubericht ja abgeschlossen, aber nach der FR in Münster waren doch ein paar Kleinigkeiten an der RoKst (die sich nicht schlecht geschlagen hat... nachdem Rainer vorzeitig weg musste durfte ich oftmals 512 als erster sagen :oops: ) also nun war doch einiges zu tun ... und dann ist es im Bastelkeller passiert ... mir ist der Rumpf aus der Hand geglitten und ich hatte einen großen Riß im Deck ... und da auch an anderen Stellen einiges porös erschien konnte ich nun alles wieder spachteln und schleifen ... aber zum lackieren hatte ich irgendwie noch keine Lust. Und da ich sowieso noch bei RT-Sails vorbei schauen musste bekam ich dort von Ralph einen uneigennützigen Tip: "schau doch mal bei einem Autolackierer-/Folierer vorbei ... die haben auch ganz klasse Folie für solche Anwendungen" Und das war der Treffer, dabei nochmals Danke an Ralph :tatsch:
Ich habe die http://www.diebekleber.com im Netz gefunden, und der Hammer ... die sind sogar in meiner Stadt ansässig ... also heute trotz Karneval hin ... und total nette Leute angetroffen die mir erst einmal ausführlich erklärt haben um was für eine Folie sich das handelt ... wie man sie handhabt ... und ich brauchte nicht im Webshop zu kaufen, sondern für ein paar € in die Kaffeekasse bekam ich die Folie.
Dann heute ab in die Werkstatt und an Stelle von lackieren nun versucht zu "folieren". Man muss sich daran gewöhnen mit viel Kraft daran zu ziehen, aber für den ersten Versuch bin ich zufrieden:
image.jpg

Dabei finde ich das es jetzt mit dem einheitlich weißen Deck sogar noch schöner aussieht, und sollte die Folie während einer Regatta mal wider Erwarten reißen kann ich immer noch die grauen Deckspatches aufkleben. Aber festzuhalten bleibt, die Folie wiegt fast nichts und ist super elastisch, also vielleicht sogar eine Alternative zum lackieren? Na ja, ich hoffe immer noch das ich den Termin zur RL in Münster frei kriege, dann mögen die anderen entscheiden ob das ordentlich ist.
Bis dahin, viele Grüße
Thomas GER512
Benutzeravatar
Thomas
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 270
Registriert: 03.04.2013, 17:31
Wohnort: Gevelsberg
Titel: versierter Anfänger
Segelnummer: GER512
Bootstyp: ToManta

Re: Neuer Baubericht einer RoKst

Beitrag: #18Beitragvon MK-Sven » 03.03.2014, 22:55


Hi Thomas, mit der Rokst hast du wirklich ein gut gehendes Boot gebaut! :!:
Ordentlich gebaut ist sie doch auch. :tup:
Dann hoffe ich mal das du zum Termin frei bekommst! :!:
Spannend wird es mit Sicherheit! :)
Du bist der gejagte! :mrgreen: :D

So long...

Sven
Boote: Coriols (segelklar), Mali (derzeit in arbeit), Micro Magic (derzeit in arbeit, wird aber noch länger dauern)
Fernsteuerung: Futaba FF 6, FX30, T14SG
Flieger: Yasal, Stobel V3, Blaster 3 und diverse andere Flieger...
MK-Sven
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 262
Registriert: 05.06.2013, 21:23
Titel: Segelfreak
Segelnummer: GER 247
Vorherige

Zurück zu VolksKnickspanter

cron