Gemeinschaftsprojekt: neuer Volksknickspanter

Gemeinschaftsprojekt neuer VolksKnickspanter

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #71Beitragvon Uwe » 25.10.2011, 16:40


Das geht ja schnell hier, habe ich da was nicht so richtig mitbekommen und ist die Bootsauswahl schon vollzogen? Das soll nicht heißen, dass ich was gegen das Desgin von Michaels MK8 habe.
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1119
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #72Beitragvon stetson » 25.10.2011, 16:48


Hallo,
allgemeine Frage.Wie kann ich die fbm.-Dateien ansehen (habe kein freeship) ?
Gruß Hano
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG65 Manta 2019
RG65 Manta EVO 3D
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 446
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta 2019

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #73Beitragvon VeitHAM » 25.10.2011, 17:02


moin,

Achim (Dank für die Blumen) langsam langsam, wie sollte einer einen Rumpf bauen, wenn er nicht weiß, wo die Masttasche etc. sitzen soll....? Also welches Rigg? Welcher Segelschnitt? Wo liegen die Druckpunkte oben und unten?
Ob Depron wirklich Anfänger tauglich ist? Reißen da nicht die Beschläge aus? :P :P

Also machen wir noch ein wenig "Springprozession" ... zurück zur SeaBug!
So würde wohl meine SeaBug aussehen wenn ich sie jetzt bauen würde:

NSeaBug2011-1.pdf
(164.7 KiB) 460-mal heruntergeladen


N Sea Bug 2011-1.fbm
(21.91 KiB) 195-mal heruntergeladen


Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 347
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #74Beitragvon Admin1 » 25.10.2011, 17:08


Servus Veit,
:respekt: wieder gute Arbeit .. Du bist in FreeShip wohl zuhause? ;)
So würde mir die Seabug schon besser gefallen. Aber für meinen Geschmack zu breit .. aber egal.
Depron währe auch nicht mein Material.
Ich würde Sperrholz oder Balsa vorziehen. Wobei Balsa wohl den Vorteil hat das es sich leichter verarbeiten lässt und damit eher auch für einen Anfänger taugt.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #75Beitragvon VeitHAM » 25.10.2011, 17:16


moin stetson,

...fbm geht nur mit FreeShip bzw. jetzt DelftShip.
Du mußt dafür nicht so Theorie-lastig sein wie ich! Macht Spaß, und liefert z.B. für Knickspanter eben auch einen Plott der Planken. Auf hundertstel mm genau :D :D :D
Und zur Anleitung vielleicht dieses?
http://iomdesign.wordpress.com/rg-65-freeship/
Aber Vorsicht, er benutzt eine ganz spezielle Erweiterung für sein FreeShip (>Widerstands-Betrachtung)

Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 347
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #76Beitragvon RainerM » 25.10.2011, 17:45


VeitHAM hat geschrieben:Welcher Segelschnitt? Wo liegen die Druckpunkte oben und unten?
Also machen wir noch ein wenig "Springprozession" ... zurück zur SeaBug!

Hallo Veith,
welche Druckpunkte meinst Du und was ist eine " Springprozession " ?
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 329
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #77Beitragvon ger529 » 25.10.2011, 18:29


danke veith für die super arbeit!

uwe bootswahl ist keine getroffen und wenn es schon ein paar tolle neue entwürfe gibt spricht eigentlich nichts dagegen wenn davon möglichst viele auch umgesetzt werden.

die cobra ist interessant. die sieht sehr stark nach diesem abs rumpf aus und der vergleich zur jif ist wirklich der hammer!

mein favorit im moment ist die seabug. ich hab schon mal ein bisserl zum bauen angefangen.
die ersten 4 planken sind drauf. vorne hab ich jetzt mehr volumen, zum glück ging es aber trotzdem noch mit den original planken. muß nur die oberen neu zeichnen.
jetzt als ich zum bauen angefangen habe kann ich erst verstehen warum es für anfänger wirklich leichter ist einen knickie zu bauen. is ne tolle sache!
DF65, RG65 X/trem 2.0 GER529
DF95 GER1
IOM C1
Großboot 470er
Benutzeravatar
ger529
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 526
Registriert: 12.10.2011, 15:54
Wohnort: Markt Indersdorf
Titel: Gegen Vereinsmeierei

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #78Beitragvon Roland K. » 25.10.2011, 19:46


Ich hab mittlerweile ne Antwort aus den USA. Bill hat mir aber nicht die Cobra geschickt sondern eienn Riss namens Ranger. Er meint der gefällt ihm besser und hat in der Version hier ne Verdrängung von 11xx g.
Wir dürfen daran rumpsielen, er hat nur drum gebeten das Endergebnis zugeschickt zu bekommen, ist eben Neugierig was aus dem Boot wird.

Die Ranger ist also der spätere Entwurf, der Cobra aber trotzdem recht ähnlich und soweit ich weiss ist das genau der Riss aus dem das ABS Boot gebaut wurde, Christian mit den Ähnlichkeiten lagst Du also ganz richtig.

Das Boot ist 11 cm breit hat 6 Planken und dieses etwas schräge Heck. Nach den Anforderungen könnte man das eigentlich direkt so ohne Änderungen bauen. Ich persönlich würde das Unterwasserschiff etwas schmaler machen um die benetzte Fläche evtl. etwas kleiner z ukriegen und die Verdrängung kann auch noch runter, mir würden auch 950 g reichen. Vom Riss her siehts ja etwas sportlicher aus, das passt doch zum Sport Forumsknick.
RG65Ranger1170original_Linesplan.jpg

Mali.jpg.jpg

und OT damit ihr wisst warum mir das so gut gefällt: darunter meine eigenen letzten Entwürfe...
Roland K.
 

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #79Beitragvon VeitHAM » 25.10.2011, 20:20


moin Roland,

sei mal nicht so egoistisch :lol: , setz mal die Daten aus FreeShip hier rein, und/oder gib die Datei frei, damit ich da ein vernünftiges Oberschiff drauf setzen kann.

@Rainer, Springprozession ist "zwei vor und ein' zurück"
Und: Flächenschwerpunkt der Segelfläche (oben) und Flächenschwerpunkt des Unterwasserschiffs (unten) mit
Anhängen - wenn von der Seite gesehen - müssen einen bestimmten waagrechten Abstand zueinander haben;
so bei 8% der Wasserlinienlänge (~52mm) sagt man. Dieses Maß ist bestimmend für die Luv-/Lee-gierigkeit des Bootes,
Genug für heute, Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 347
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: Gemeinschaftsprojekt neuer Volksknickspanter

Beitrag: #80Beitragvon Admin1 » 25.10.2011, 20:24


Servus Zusammen,
ich habe Dieses Thema in ein (neues) extra Unterforum ausgelagert.
Da zu erwarten ist das es hier verschiedene Entwicklungen geben wird kann die Sache besser geordnet werden.
Besser als alles in einen Tread zu packen .. wo dann hinterher keiner mehr durchblickt.
Also Bitte wenn sich jemand zum Bau einer der Vorschläge entschliessen sollte, dann hier einen neuen Tread aufmachen.
Danke .. weitermachen :)
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin
VorherigeNächste

Zurück zu VolksKnickspanter

cron