Inofizielle EM ( Dutch Open)

Re: Inofizielle EM ( Dutch Open)

Beitrag: #51Beitragvon EDH » 07.09.2017, 13:02


Roland, die von Dir beschreibenen Probleme z. B. bezüglich einer Vorliekskurve sehe ich nicht.

Die Abweichung der Sehne von der Kurve kann ich erkennen und die Fläche zwischen Sehne und Kurve berechnen und berücksichtigen, sofern die Toleranz von 2 mm überschritten wird.

Ich habe das übrigens so gelöst, dass meine parallelen Trapezseiten von der Vorliekskurve bis zum Achterliek gemessen werden.
Genau so steht es übrigens in der Klassenregel 6.2:
"Weichen gekrümmte Lieken mehr als 2mm von den geraden Kanten der jeweiligen
Trapeze oder Dreiecke ab, so sind diese Flächen bei der Segelvermessung zu
berücksichtigen."

So werden Teilflächen zwischen Sehne und Kurve in jedem Trapez berücksichtigt. In den einzelnen Trapezen ist dann nur noch zu prüfen bzw. zu beachten, dass der Abstand zwischen Kurve und Sehne innerhalb des Trapezes kleiner als 2 mm ist. Damit sind die Anforderungen der Klassenregeln eingehalten.

Ich betone noch einmal: meine Betrachtungen basieren darauf, dass ich meine Segel selber vermessen, markieren und berechnen muss, da mir der Hersteller keine entsprechenden Unterlagen geliefert hat und ich die auch nicht nachgefordert habe. Durch die Selbstvermessung werde ich nicht überfordert. Da ich sonst nicht bastle, ist das ein kreativer Teil meines schönen Hobbys. :D
Und Kais gepostetes Beispiel zeigt doch auch, dass das mit vertretbarem Aufwand geschafft werden kann und auch den Klassenregeln standhält.

Gruß
Ernst
Benutzeravatar
EDH
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 86
Registriert: 18.01.2017, 13:11
Wohnort: Dresden
Titel: Lieber spät als nie!
Segelnummer: GER 347
Bootstyp: Icon

Re: Inofizielle EM ( Dutch Open)

Beitrag: #52Beitragvon GER 2 » 07.09.2017, 14:04


Hallo Ernst,

es gibt verschiedeneSichtweisen, die persönliche und die der Klasse. Ich engagiere mich nunmal seit Jahren für RG65 und versuche dabei das Wohl und die Entwicklung der Klasse zu berücksichtigen.

Es ist schön wenn Dir das selbstvermessen Spass macht, aber das ist nicht Sinn der Sache. Es ist schön wenn sich ein paar Leute damit nicht überfordert fühlen. Trotzdem ist auch das nicht der alleinige Sinn der Sache, es muss Lösungen für alle geben und auch für die Leute die sich überfordert fühlen. Oder kurz gesagt: Du solltest nicht von Dir auf andere schliessen. ;)

Du verwechselst immer noch den Herstellungsprozess eines Segels mit der Vermessung. Vermessung hat nur den Sinn die Dimensionen des Segels nachzuprüfen. Was Du machst ist im Grunde ein Nachvollziehen der Arbeit des Segelmachers. Eigentlich schon eine Eigenkonstruktion. Das ist löblich und ich hoffe das dann auch irgendwann das eigene Segel dabei rauskommt. Aber für viele andere ist das nicht der Weg und darum kann man auch die Segelmacher nicht von ihrer Verpflichtung entbinden. Wer das nicht will soll keine RG 65 Segel verkaufen. Und das es nicht so problematisch ist siehst Du ja an der Reaktion von VAM etc (s.o.).
Gruß
Benutzeravatar
GER 2
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 273
Registriert: 30.09.2016, 05:34
Titel: www.radiosailing.de

Re: Inofizielle EM ( Dutch Open)

Beitrag: #53Beitragvon EDH » 07.09.2017, 16:28


Liebe Mitsegler,

eine Grundsatzdiskussion hilft denen, die in Kürze an der Inoffiziellen EM (Dutch Open) teilnehmen wollen und sich noch ausschreibungskonform anmelden wollen oder sich schon angemeldet haben, nicht weiter.

Meine Beiträge hier verstehe ich als konstruktive Hinweise, wie es auch ohne Messbrief (der ja gar nicht gefordert wird und der die Segelskizzen ja nicht unnötig machen würde) gehen könnte. Und der letze Post von Eric hat ja auch einiges zur Klärung beigetragen, was der Veranstalter nun letztendlich fordert.

Wenn es weiter um eine Diskussion gehen sollte, ob wir auch für Wettbewerbe auf nationaler Ebene Messbriefe usw. obligatorisch machen wollen (was die deutschen RG-65-Klassenregeln ja ausdrücklich bisher nicht fordern), sollte das aus meiner Sicht in dem dafür bereits existierenden Thema http://www.forum.rg-65.de/viewtopic.php?f=18&t=661 diskutiert werden.

Übrigens: Angeregt durch diesen Thread habe ich inzwischen meinen Segelmacher angefragt, ob er mir nachträglich die Segelzeichnungen zur Verfügung stellen kann. Über das Ergebnis werde ich berichten, sobald ich Antwort habe.

Freundliche Grüße aus Dresden

Ernst
Benutzeravatar
EDH
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 86
Registriert: 18.01.2017, 13:11
Wohnort: Dresden
Titel: Lieber spät als nie!
Segelnummer: GER 347
Bootstyp: Icon

Re: Inofizielle EM ( Dutch Open)

Beitrag: #54Beitragvon filtor » 07.09.2017, 17:07


EDH hat geschrieben:...wie es auch ohne Messbrief (der ja gar nicht gefordert wird und der die Segelskizzen ja nicht unnötig machen würde) gehen könnte.


Hi Ernst,
ich glaube du hast den Sinn eines Messbriefes noch nicht verstanden.
Das gute daran ist, man braucht keine kleinkarierten Skizzen.
Der Vermesser macht seinen Stempel auf die Segel und gut ists.
Man fährt zu einer Regatta, legt den Messbrief vor und fertig.
Dieser kann bei Bootsverkauf ach übertragen werden, so das Einsteiger es leichter haben.
Ich kenne keine andere Klasse, die von ihren Seglern verlangt kreative Detailzeichnungen
ihrer 3 Riggs mitzuführen.
So einen Blödsinn kenne ich nur von RG.

Gruß
Torsten
3x leider nur inoffizeller Deutscher Vizemeister RG65 (2013,2014,2018)
2x leider nur inoffizeller Deutscher Meister RG65 (2016, 2017)
Benutzeravatar
filtor
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 399
Registriert: 29.10.2011, 10:42
Titel: Bootskäufer
Segelnummer: GER (2)87
Bootstyp: M17

Re: Inofizielle EM ( Dutch Open)

Beitrag: #55Beitragvon GER 2 » 07.09.2017, 20:37


Hallo Ernst,
ich weiss nicht wo Du eine Grundsatzdiskussion siehst, da ist keine. Wenn Du das aus meinen Beiträgen liest habe ich die schlecht geschrieben und bitte um Entschuldigung ;-) Das sind alles Tips und Erklärungen sowie Hintergründe zur Klassenregel für diejenigen die unsicher sind und Anregung wo man sich die entsprechenden Informationen besorgen kann. Mehr nicht. Ich denke bisher konnten alle Fragen ganz gut geklärt werden.

Relevant ist das nur für internatione Veranstaltungen und darum ist das hier in diesem Thread auch genau richtig aufgehoben. Du kannst da ruhig unseren Moderatoren vertrauen die greifen schon ein wenns nötig ist.

Für alle die nur in Deutschland Segeln ist das bedeutungslos, die können den Thread einfach ignorieren. Eine Vermessungspflicht ist und wird bei uns nicht gefordert. Dieser eher lässige Umgang ist nunmal Teil der RG65 Klasse bei uns und das wird hoffentlich auch so bleiben solange die Klasse in ihrer jetzigen Form existiert.

Als Erfahrung aus diesem Thread ist als Idee aber bei mir eins Enstanden:
Eine Vermessungsmöglichkeit ohne Verpflichtung zu schaffen wäre vielleicht eine gute Idee damit die internationalen Segler es in Zukunft einfacher haben. Die die es wollen hätten dann Ansprechpartner die ihnen helfen und die Boote vermessen. Das gehört aber wirklich nicht hierher, und ist ein Thema für die KV, werde ich nach der Gründung mal als Antrag einbringen.
Gruß
Benutzeravatar
GER 2
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 273
Registriert: 30.09.2016, 05:34
Titel: www.radiosailing.de

Re: Inofizielle EM ( Dutch Open)

Beitrag: #56Beitragvon ToHo » 17.09.2017, 12:06


Moin, ich kann als Apple User leider die Exel Sail Measurement Datei nicht öffnen!
Vielleicht ist einer von euch so nett und öffent die Datei bei sich, um diese dann für Numbers oder einer älteren Exel-Version zu speichern und mir dann per mail zukommen zu lassen!?
#frozenfingerscup
ToHo
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.10.2013, 10:37
Titel: DF65 RCR
Segelnummer: GER 17
Bootstyp: DF65 V6

Re: Inofizielle EM ( Dutch Open)

Beitrag: #57Beitragvon EDH » 17.09.2017, 16:48


Moin Tobias,

ich erlaube mir einen praktischen Vorschlag, sozusagen eine analoge Lösung:

Im Anhang 6 der Klassenregeln http://www.rc-station.de/rg-65-info/RG65_Klassenregeln_final.pdf ist ein Beispielformular zu finden, anhand dessen man seine individuellen Segelmaße notieren kann und die Teilflächen dann mit dem Taschenrechner oder eben mit einer beliebigen Tabellenkalkulation ausrechnen und summieren könnte.

Die von dir erwähnte Sail Measurement Datei kann ich in diesemn Thema gerade nicht finden. Wenn du mir einen Link darauf schickst, könnte ich versuchen, sie auf meinem Mac Book oder iMac zu öffnen und in einem passenden Format zu speichern. Ich benutze in der Apple-Welt die Tabellenkalkulation von NeoOffice.

Freundliche Grüße aus Dresden

Ernst
Benutzeravatar
EDH
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 86
Registriert: 18.01.2017, 13:11
Wohnort: Dresden
Titel: Lieber spät als nie!
Segelnummer: GER 347
Bootstyp: Icon

Re: Inofizielle EM ( Dutch Open)

Beitrag: #58Beitragvon ToHo » 17.09.2017, 17:54


Moin Ernst,

danke für deine Tipps.

Uwe Koch hat mir schon geholfen und ich kann nun die Datei mit Pages öffnen.

Die Vermessung des A-Segelsatzes ist auch schon fertig. Nun kommt der B-Segelsatz an die Reihe.
#frozenfingerscup
ToHo
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.10.2013, 10:37
Titel: DF65 RCR
Segelnummer: GER 17
Bootstyp: DF65 V6

Re: Inofizielle EM ( Dutch Open)

Beitrag: #59Beitragvon GER 2 » 30.09.2017, 19:27


IMG_4663.JPG
Benutzeravatar
GER 2
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 273
Registriert: 30.09.2016, 05:34
Titel: www.radiosailing.de

Re: Inofizielle EM ( Dutch Open)

Beitrag: #60Beitragvon Uwe » 30.09.2017, 19:52


Vielen Dank für den input Roland!
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1118
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg
VorherigeNächste

Zurück zu Termine und Veranstaltungen