Drucken mit Nylon Glasfaser

3D-Druck rund um die RG65..

Moderator: Uwe

Forum-Informationen:
3D-Druck wird für den Modellbau immer interessanter.
Darum gibt es jetzt hier einen neuen Bereich für Themen rund um das Thema 3D-Druck.
3D-Drucker, Filamente, Slicer, 3D-CAD, 3D-Projekte etc...

Drucken mit Nylon Glasfaser

Beitrag: #1Beitragvon Heisemer65 » 02.04.2019, 20:46


Hallo Druckerfreunde,
ich bin stolzer Besitzer eines Creality Ender 5 und hab von Andy die Daten für die Manta Evolution.
Erste Testdrucke sind schon gelaufen mit viel Lerneffekte. Ich drucke mit Cura 4.00
Nun zur Frage: Ich würde gerne mal den Bootskörper mit Nylon-Glasfaser Filament drucken. Nun lese ich aber das Nylon stark Wasserbindend ist. Wie verträgt sich das mit dem Drucken eines Bootsrumpfes?
Hat jemand Erfahrung??
Heisemer65
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.11.2016, 19:01
Titel: Herr
Segelnummer: 165

Re: Drucken mit Nylon Glasfaser

Beitrag: #2Beitragvon andyhoff » 03.04.2019, 14:42


Hallo Gerd,

schätze du denkst an das Filament von EUMakers?
Man hört von verschiednen Leuten das damit Rümpfe gedruckt und auch erfolgreich eingesetzt werden. Dabei sollte man den Rumpf dann aber wohl besser lackieren. Am besten Innen und Außen. Dadurch wird das Material versiegelt und sollte kein Wasser mehr aufnehmen.
Letztendlich nimmt jeder Holzrumpf Wasser auf und wird deswegen mit einer Lackschicht versiegelt. Warum sollte das hier nicht genauso klappen?
Ich konnte mich bisher noch nicht dazu durchringen eine Rolle zu kaufen. Ist mir einfach zu teuer das Zeug. Kilopreis liegt über 100€ .. dafür kann ich 5 Kg gutes PLA kaufen :)
Da wird mein Rumpf halt 15-20g schwerer .. das ist mir derzeit nicht so wichtig.
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 688
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Zurück zu 3D-Druck