Wir drucken uns ein Ruder..?

3D-Druck rund um die RG65..

Moderator: Uwe

Forum-Informationen:
3D-Druck wird für den Modellbau immer interessanter.
Darum gibt es jetzt hier einen neuen Bereich für Themen rund um das Thema 3D-Druck.
3D-Drucker, Filamente, Slicer, 3D-CAD, 3D-Projekte etc...

Wir drucken uns ein Ruder..?

Beitrag: #1Beitragvon andyhoff » 25.11.2018, 20:56


Nach der Spielerei mit dem :65: -Ring hab ich heute auch mal was halbwegs sinnvolles gemacht ;)
Mit F360 ein einfaches RG-Ruder gezeichnet und auch gleich mal zum testen ausgedruckt.
Bildschirmfoto 2018-11-25 um 19.20.11.png

Bei der Aufgabenstellung hab mal wieder einiges in F360 dazu lernen müssen .. aber jetzt ist das ganz OK geworden.
Ausgedruckt mit PLA .. 0,1mm LayerHeight, x 1BottomLayer und 3x TopLayer ist die Oberfläche leider nicht komplett geschlossen. Für einen ersten Test aber doch ganz OK.
IMG_3151.jpeg

IMG_3150.jpeg

Zugegeben das CAD-Bildchen schaut besser aus :D
Gewicht ist für die beiden Hälften mit 8,3g eigentlich besser als erwartet. Festigkeit ist absolut ausreichend. Die vordere 2mm Nut ist für eine 2mm CFK-Stange gedacht um das Ruderblatt auszusteifen. Wirklich nötig ist das aber eigentlich kaum. Ruder ist oben grad mal 3,4mm dick und das reicht grad so um die Achse abzudecken. Darum möchte ich das Blatt noch etwas (auf 3,6-3,6mm) skalieren. Dann ist das etwas praxistauglicher.
Diese beiden ersten Hälften möchte ich zum experimentieren nutzen. Zusammenkleben, schleifen, beschichten etc.. mal sehen ob was brauchbares dabei raus kommt?
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 627
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120 / 129
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Wir drucken uns ein Ruder..?

Beitrag: #2Beitragvon andyhoff » 26.11.2018, 12:02


Servus,

ich wurde gefragt wieviel Infill ich für das Ruder eingestellt habe etc..
Als Slicer verwende ich derzeit CURA-3.51 (ja ich muss mal ein Update machen ..)
Die wichtigsten Einstellungen..
Initial Layer = 0.16mm
Layer Height = 0,1mm
Bottom Layers = 1 !!
Top Layers = 3 (vielleicht ergeben 4 eine bessere Oberfläche?)
Infill Density= 10%
Infill Pattern = Lines

Die oben angesprochenen Änderungen habe ich umgesetzt und deswegen gebe ich jetzt auch gerne die STL-Datei frei.. Vielleicht hat jemand Lust es mal zu probieren?
Dateianhänge
PrintableRudder v10.stl
Viel Spaß beim ausprobieren..
(3.81 MiB) 83-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 627
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120 / 129
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Wir drucken uns ein Ruder..?

Beitrag: #3Beitragvon Akerman » 27.11.2018, 14:46


Hi Andy,

ich hatte recht gute Ergebnisse mit einem stehend gedruckten Ruder und Kielflosse in Spiralvasenmodus, verwende das im Footy. Hat aber keine scharfe Endleiste und muss natürlich mit CFK Stangen verstärkt werden. Wird dann erstaunlich robust.

Deine Methode hatte ich auch probiert, ebenso ein stehend gedrucktes mit Infill, hat aber alles nur mäßig funktioniert sodass ich dazu überging Formen für ein CFK Ruder zu drucken. Aber für nen schnellen Test ist die Spiralvasenmethode absolut tauglich!

Viele Grüße, Philipp
Benutzeravatar
Akerman
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 119
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Heidenheim
Titel: m17 in 3D Druck
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017

Re: Wir drucken uns ein Ruder..?

Beitrag: #4Beitragvon stetson » 27.11.2018, 16:10


Hallo,
nach einigen Testdrucken ( Eulen,Würfel,Benchy-Boot ) habe ich mir als erstes Projekt für meinen Drucker die Ruder-Datei von Andy (Andyhoff ) ausgesucht.Der erste Druck sah eigentlich nicht schlecht aus,nur hatten die Randlagen keine Verbindung.Anfängerfehler:Den Abstand zwischen Bett und Düse zu groß eingestellt und für die Flächenform nicht passende Parameter.Nach einem ausführlichen Telefonat mit Andy ( Sehr viele Tipps zu den Parametern und Drucken allgemein.Habe ich natürlich nicht Alles behalten können. :? )folgte der 2. Versuch.Finde,ist ganz gut gelungen.Verbesserungspotential gibt es natürlich immer.
Mit den ersten Teilen wird jetzt erst ein Klebeversuch gemacht.

DSC_8173.JPG


DSC_8174.JPG
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG65 Manta 2019
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 414
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta 2019

Re: Wir drucken uns ein Ruder..?

Beitrag: #5Beitragvon andyhoff » 28.11.2018, 01:42


Servus Philipp,

schön von dir zu hören :tup:
Also ich bin mit den beiden liegend gedruckten Ruderhälften eigentlich sehr zufrieden. Natürlich muss man etwas schleifen, spachteln & lackieren aber das wird richtig gut und eine scharfe Endleiste erhält man so auch.
Ich jedenfalls bin von dem bisherigen Ergebnis sehr positiv überrascht..
IMG_3155.jpeg

So schaut das derzeit aus. Grobschliff mit 80er Papier, etwas 1K Spachtel zum füllen der Rillen und einmal einfach 1K Farbe aus der Dose drüber gepustet. Gewicht liegt jetzt bei genau 12g
Die Farbe deckt noch nicht ganz und die Rillen sind noch leicht zu erkennen. Ich denke noch einmal Feinschliff und etwas Farbe sollte eine ausreichend saubere Oberfläche bringen.
Die Endleiste ist nach dem Kleben leider an manchen Stellen etwas Wellig geworden.

@Hano
Das ist jetzt aber wirklich gut geworden!
Der erste Layer ist doch jetzt nahezu perfekt :tup:
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 627
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120 / 129
Bootstyp: Home of MANTA design

Zurück zu 3D-Druck

cron