manta 2017 in 3D Druck

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #61Beitragvon DeichKind » 12.08.2017, 17:06


Akerman hat geschrieben:Hast Du schon auf Dichtigkeit getestet? Frage nur deshalb weil meine Kieltasche dermaßen leckt...


Nö hab ich noch nicht...


Akerman hat geschrieben:Hast Du schon einen guten Kleber für PLA gefunden?


PLA klebe ich mit Atceton.

Wie Lang ist der Kiel bei Dir?
Und reicht das Kielgewicht aus oder sollte man schwerer nehmen?

Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 111
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #62Beitragvon Akerman » 12.08.2017, 17:35


Hi Jörg, mein Kiel ist wie auf dem Plan angegeben, denke das sind 27 oder 28 cm vom Rumpfboden...
ich denke 560 sind etwas leicht, ich versuche gerade von Imre ein 615er zu bekommen. Damit komme ich auf ca. 950 g, das sollte prima passen.

interessant dass Aceton bei Deinem PLA klebt, bei meinen drei bislang getesteten weicht es auf, aber klebt nicht... welches PLA verwendest Du?

Meine Suche im Baumarkt hat Folgendes hervorgebracht. Klebt super, ist aber bissl teuer ;)

http://www.pattex.de/do-it-yourself-mit ... astik.html
Benutzeravatar
Akerman
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 78
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Tokyo
Titel: Fortune DF95/65 in Japan
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #63Beitragvon DeichKind » 12.08.2017, 17:55


Danke für die Maße....Phillip
Das PLA ist so ein Noname Produkt aus China hatte ich mit dem Drucker zussammen bestellt...
Ich hab auch ganz normalen Sekundenkleber genommen,hält auch sehr gut und Epoxy geht auch...hab
ich aber bei PLA noch nicht getestet!

Sag mal Dein Kiel ist ja sehr leicht mit 24g,meiner wiegt 49g und mein Ruder wiegt 16g mit Welle.
Hab mal grob das gesamt Gewicht bei mir ausgerechnet mit 650 Blei komm ich auf 1009g!

Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 111
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #64Beitragvon DeichKind » 12.08.2017, 19:46


Hier mal ein vergleich der Klassen.... :D (in PLA)

20170812_203626.jpg
Links IOM Rechts RG



Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 111
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #65Beitragvon Akerman » 13.08.2017, 18:59


Hi Jörg, ui, ist schon ein Unterschied... ich möchte auch eine IOM versuchen, aber vorher ist noch viel zu tun...
mein Schwert ist sehr leicht, aber eben auch nicht stabil genug weil ich eine Lage vergessen habe. Denke ein ausreichend stabiles Schwert meiner Bauart dürfte bei 35 g liegen. Sowohl Schwert wie auch Ruder sind zumeist hohl oder nur teilweise mit Microballoons gefüllt. Ich werde mich demnächst an einem neuen versuchen, habe ein paar UDs im Koffer...

Grüße vom Flughafen, Philipp
Benutzeravatar
Akerman
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 78
Registriert: 03.10.2015, 12:53
Wohnort: Tokyo
Titel: Fortune DF95/65 in Japan
Segelnummer: GER776
Bootstyp: Manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #66Beitragvon andyhoff » 13.08.2017, 19:45


Servus,

@Philipp. Guten Flug!

Ein RG Schwert (CFK) hat meist um die 40-50g

Ich habe an Philipps Teilen einen Klebeversuch mit Harz gemacht. Macht zunächst einen festen Eindruck. Könnte dann aber mit etwas Zug glatt abgerissen werden. Es gab dabei keine erkennbare Verbindung zur PLA Oberfläche. Werde das selbe nochmal mit vorherigem Anschleifen des PLA versuchen.
Mir ist das kleben lediglich mit Sekundenkleber ja nicht so geheuer. Obwohl es ja zu funktionieren scheint..?

@Jörg
Du hast ja gleich das komplette Paket geordert :tup:

Der schwarze Rumpf mit den weißen Einbauten macht sich doch sehr gut! Das schaut klasse aus :tup:
andyhoff
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 369
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120 / 129
Bootstyp: manta2017

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #67Beitragvon Torti » 14.08.2017, 10:45


Klebeversuche mit Harz waren bei mir erfolgreich.
Teile vorher etwas anschleifen, da die geschmolzene Oberfläche nichts zum Greifen bietet, dann mit Aceton gereinigt.
Die Klebestelle war stabil und die Bruchstelle war neben der Klebestelle.
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 196
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #68Beitragvon DeichKind » 16.08.2017, 20:53


andyhoff hat geschrieben:
Ich habe an Philipps Teilen einen Klebeversuch mit Harz gemacht. Macht zunächst einen festen Eindruck. Könnte dann aber mit etwas Zug glatt abgerissen werden. Es gab dabei keine erkennbare Verbindung zur PLA Oberfläche. Werde das selbe nochmal mit vorherigem Anschleifen des PLA versuchen.
Mir ist das kleben lediglich mit Sekundenkleber ja nicht so geheuer. Obwohl es ja zu funktionieren scheint..?



Ja,man kann das Thema nicht veralgemeinern...ich habe hier auch PLA liegen das lässt sich mit Atzeton
gar nicht kleben,dafür mit Sekundenkleber umso besser,da bricht eher das PLA als die Klebestelle.

Bei Epoxy hatte ich bisher keine Probleme bei PLA oder PETG das hält,vorher halt anschleifen.Es wird aber
auch wieder Herrsteller geben wo Epoxy nicht so gut funktioniert.Ich würde deshalb empfehlen immer erst
eine Probe zu machen bevor man Stundenlang gedruckte Teile verkleben tut.

Akerman hat geschrieben:ich denke 560 sind etwas leicht, ich versuche gerade von Imre ein 615er zu bekommen. Damit komme ich auf ca. 950 g, das sollte prima passen.


Das hört sich gut an...wenn ich ein 600er Blei nehmen würde läge ich auch bei 950-960g

Ich hab Heute mal Flex Filament gedruckt...genauer gesagt den Bumper...muss an den Einstellungen
noch schrauben....aber für den Erstdruck schon mal nicht übel.

SAM_0984.JPG
Bumper



Gruß Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 111
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #69Beitragvon DeichKind » 18.08.2017, 20:18


Heute hab ich mich mal als "Designer" betätigt.... :lol:

Screenshot (15).png
Entwurf Schotdurchführung



20170818_210036.jpg
Fertigung



20170818_205806.jpg
mit Schot



20170818_205632.jpg
"Probesitzen"



Gruß Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 111
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: manta 2017 in 3D Druck

Beitrag: #70Beitragvon M65 » 18.08.2017, 20:44


Herzlichen Dank an euch allen für das große Kinoprogramm. :gold: :respekt:

Lg Marcus
Marcus
RG 65 Manta und #hashtag GER 206
MicroMagic M65
IOM Goth EVO3 GER 355
2,4 Ghz /MX10 / MZ12 / MX16 / MX20 / MC16
Benutzeravatar
M65
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 92
Registriert: 15.12.2016, 17:23
Wohnort: Stuttgart
Titel: Matrose
Segelnummer: GER 206
Bootstyp: Manta und #hashtag
VorherigeNächste

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte