Farbiges Mylar o.ä.?

Moderator: Uwe

Farbiges Mylar o.ä.?

Beitrag: #1Beitragvon hal23562 » 19.01.2020, 21:51


Kennt jemand eine Quelle für farbiges Mylar oder ein ähnliches Material? Bin dankbar für jeden Hinweis.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO (u.c.)
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 678
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Farbiges Mylar o.ä.?

Beitrag: #2Beitragvon Micha-14 » 19.01.2020, 23:11


Hallo Hartmut,
ich habe im November Oracover Outdoor bestellt, aber noch keine Segel damit gebaut.
Mache ich aber in Kürze...

https://www.oracover.de/folien/oracover-air/1
nachdem ich fälschlicherweise die normale Oracover Folie (nicht beidseitig gefärbt und einseitig mit Klebefilm) bestellt und zurück geschickt habe, rief der Chef direkt an für eine individuelle Beratung und empfahl die Oracover Air Outdoor und verwies auf eine Seite mit Beispielen im Produktkatalog.

Gruß Micha
Micha-14
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 26
Registriert: 26.07.2018, 22:23
Wohnort: Warnemünde
Titel: Micha
Segelnummer: GER-1414
Bootstyp: Custom

Re: Farbiges Mylar o.ä.?

Beitrag: #3Beitragvon hal23562 » 20.01.2020, 08:45


Danke Micha!
Du glaubst nicht, wie lange ich derartiges schon gesucht habe. 'Ne fluoreszierende Fock, das hätte schon was. :D

Gruß - Hartmut
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO (u.c.)
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 678
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Farbiges Mylar o.ä.?

Beitrag: #4Beitragvon fempel » 02.02.2020, 22:54


Hallo Micha,

wie sieht es denn mit der Zugfestigkeit der Folie aus?

Ich kenne die Folie vom Bügeln bei Segelfliegern. Ich meine mich erinnern zu können, dass die Oracover light zum Bügeln auch eine Stärke von 23 µm hat. Bei den Rippenflächen sind die freien Folienflächen auf einige Quadratzentimeter begrenzt und stehen nicht voll im Wind, lassen sich aber federnd dehnen.

Grüsse Pascal
slope-soaring.com
Benutzeravatar
fempel
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.02.2018, 00:23
Wohnort: Südlich des Rheins
Titel: Manta Drucker
Segelnummer: 184
Bootstyp: mal dies, mal das

Re: Farbiges Mylar o.ä.?

Beitrag: #5Beitragvon Micha-14 » 04.02.2020, 00:47


Moin Pascal,
leider habe ich vor meiner Expedition noch nicht beginnen können die Folie zu verarbeiten. Ich hatte aus den letzten Monaten noch genug Segel aus anderer Folie vorgeschnitten und profiliert (DF65 1xA+, 2xA, RG65 1xA+, 1xB) die ich aktuell in meiner Kammer während der Freiwachen stückchenweise fertigstelle. ;-)

Die Outdoor Version der Folie soll laut Spezifikation 36 µm haben und ist damit vergleichbar zu anderen Folien die für A bis B Riggs verwendet werden. Die Folie ist bis dato noch frisch verpackt und ich habe sie noch nicht auf Festigkeit geprüft.
Aus der Oracover Folie sollen bis zu unserer Regatta am 7.3. in Warnemünde noch ein neues A+ und B Rigg für den Junior entstehen. Plan steht, Umsetzung folgt.

Grüße von Bord aus dem östlichen Gotland Becken,
Micha
Micha-14
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 26
Registriert: 26.07.2018, 22:23
Wohnort: Warnemünde
Titel: Micha
Segelnummer: GER-1414
Bootstyp: Custom

Re: Farbiges Mylar o.ä.?

Beitrag: #6Beitragvon footytom » 04.02.2020, 10:05


Hallo,
ich arbeite schon seit 2012 mit dieser Folie. Bei der" Europa " Meisterschaft der Footy Class in Italien habe ich meine Footys zum ersten Mal damit gesegelt. Unsere A Segel sind ja bald so groß wie eure Segel. Ich habe aber beim Bau von profilierten Segeln Probleme mit dem Zusammenkleben gehabt. Bei einer Stärke von ORACOVER® AIR OUTDOOR ca.23 µm ist es nicht einfach faltenfrei zu arbeiten. Ich habe mir geholfen indem ich mit entsprechenden Schmelzkleber für diese Folie gearbeitet habe . Einseitig aufgetragen . eintrocknen lassen . Übereinander legen und dann einfach aufbügeln. Ich hatte am Anfang etwas Angst , dass bei böigem Wind die Segel zerreisen. Sie habe aber alle durchgestanden. Bin gerade dabei wieder welche zu machen. Dann gibt es Fotos.
Ein schwedischer Teilnehmer (Animor Dobrovich) hat in Sestriere/Italien ein kleines Video über den Footy Gold Cup 2012 gemacht.Schaut es euch an auf
http://www.youtube.com/user/TesslaK/feed
Übrigens das Boot mit dem bunten Follie-Segel mit der Nummer GER 01 (mein Boot) ist mit einem mehrfarbigen leuchtendem Segel aus ORACOVER Folie ausgerüstet.
Mit freundlichen Grüssen aus Neu-Ulm
Thomas
GER 212 mit ViperFish
GER 01 mit Footy ORCA plus
Schaue dich auch bei uns im Footy Forum und auf unserer HP um:
http://www.footy-sailing.de/forum/index.php
http://www.footy-sailing.de/index_ger.php
footytom
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 56
Registriert: 09.10.2011, 15:45
Wohnort: Neu-Ulm

Re: Farbiges Mylar o.ä.?

Beitrag: #7Beitragvon hal23562 » 04.02.2020, 10:46


Footies sind ganz schön quirrlige Teile! Und wie es scheint, nicht ganz so leicht zu segeln. :D

Ist das die fluoriszierende Folie oder die normale? Welche ist empfehlenswerter?

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO (u.c.)
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 678
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Farbiges Mylar o.ä.?

Beitrag: #8Beitragvon footytom » 04.02.2020, 15:33


Hallo Hartmut,
das ist Ansichtssache. Bei den kleinen Booten habe ich immer das Problem der Sichtbarkeit. Deshalb nehme ich bevorzugt auffällige Farben. Qualität der Folie scheint bei jeder Farbe gleich zu sein.
Übrigens hast du recht . Einfacher ist es eine RG 65 zu segeln. Du kannst es ja einmal mit einer Footy versuchen. :lol: :lol: :lol: Ich habe schon ein paar gedruckt. Wenn du willst kann ich dir helfen !
Mit freundlichen Grüssen aus Neu-Ulm
Thomas
GER 212 mit ViperFish
GER 01 mit Footy ORCA plus
Schaue dich auch bei uns im Footy Forum und auf unserer HP um:
http://www.footy-sailing.de/forum/index.php
http://www.footy-sailing.de/index_ger.php
footytom
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 56
Registriert: 09.10.2011, 15:45
Wohnort: Neu-Ulm

Re: Farbiges Mylar o.ä.?

Beitrag: #9Beitragvon hal23562 » 04.02.2020, 17:10


Danke für das nette Angebot Thomas. Aber ich segel schon RG-65 (noch) nicht so wirklich prickelnd. Mit 'ner Footy würde es sicherlich nicht besser. :oops:
Das Problem mit der Sichtbarkeit habe ich auf größere Entfernung mit meinen RG auch. Deshalb möchte ich die Focks meiner Riggs farbig machen. Schaun mer mal ...

Gruß aus HL - Harmut
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO (u.c.)
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 678
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung