Trimm oder super GAU?

Moderator: Uwe

Trimm oder super GAU?

Beitrag: #1Beitragvon diniiw » 23.03.2015, 18:56


Guten Abend, sehr geehrte Damen und Herren :tatsch: ,

ich stelle mal diese Bilder ein, in der Hoffnung, ordenlich konstruktive Kritik von Euch zu erhalten. Ihr habt ja mitbekommen, das meine Banquish inzwischen von einem Arne Rigg angetrieben werden kann. Und da bin ich mir sicher: Onkel Dirk hat den Trimm vermurkst, obwohl das Boot trotzdem zufriedenstellend unterwegs war. Also los bitte!!
Dateianhänge
kleinIMAG0155image002.jpg
kleinIMAG0154image001.jpg
kleinIMAG0156image005.jpg
diniiw
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 100
Registriert: 17.02.2015, 18:21
Wohnort: Essen
Titel: Fly down south
Segelnummer: GER 9262

Re: Trimm oder super GAU?

Beitrag: #2Beitragvon GER O » 23.03.2015, 19:58


Hi Dirk,

sehr schwierig so auf Grund der Bilder was zu sagen.
Das erste Bild finde ich noch am besten.
Also, für welchen Wind, für welche Welle soll es denn sein?

Als Grundeinstellung sieht das nicht schlecht aus, wenn ich auch finde, dass die Segel schon sehr viel Profil haben.
Besser ist vielleicht doch nochmal dich live am Phönixsee ""beraten'' zu lassen. ;)
Gruß Gero
GER O
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1921
Registriert: 28.09.2011, 05:54
Wohnort: Münster

Re: Trimm oder super GAU?

Beitrag: #3Beitragvon diniiw » 23.03.2015, 20:05


Danke Gero!

Bei nächster Gelegenheit sehr gerne!

Beim nächsten Treffen am Phönix, hoffentlich bei angenehmem Wetter, bin ich wieder dabei. Meine Rubin packe ich dann auch ins Auto!

Aber der Trimm ist so schwierig, bei so vielen Variablen! Aber : ich bin ja noch jung!

Gruß Dirk!
diniiw
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 100
Registriert: 17.02.2015, 18:21
Wohnort: Essen
Titel: Fly down south
Segelnummer: GER 9262

Re: Trimm oder super GAU?

Beitrag: #4Beitragvon FrankP » 23.03.2015, 21:42


Moin Dirk,
auf dem mittleren Bild sieht es so aus, als ob das Achterliek vom Großsegel zuviel Spannung hat (?)
Mal versuchen, das Trimmbändsel, was vom Schothorn senkrecht nach unten geht, etwas zu lockern, ggfls.
noch das Achterstag etwas auf Spannung setzen.
Ebenso hat die Fock parallel zum Achterliek ne Falte (oder ist das nur ein Schatten?), hier etwas die Dierk anziehen,damit das Achterliek der Fock etwas lockerer wird und twistet.
Den Bauch der Segel finde ich ok für Leichtwind.
Das kann man ja schnell mal im Wohnzimmer ausprobieren, ansonsten hat Gero natürlich recht, am bestem
am Wasser ausprobieren mit Vergleichsbooten ...

Gruß Frank
Benutzeravatar
FrankP
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 162
Registriert: 19.10.2011, 17:47
Titel: surf-kite-sail
Segelnummer: SUI 163
Bootstyp: MaLi

Re: Trimm oder super GAU?

Beitrag: #5Beitragvon Rio » 06.05.2015, 13:59


Hallo,

zur Trimmbegutachtung sind die Bilder suboptimal. Am besten die Segel mal ins Profil fallen lassen und dann von oben fotografieren.
Die Fock, scheint auf dem 1. Bild genug Twist zu haben. Für meinen Geschmack öffnet die Fock für ein Swingrigg zu weit. Auf Bild 2 und 3 sieht es so aus, als ob das Groß am Segelhals einen Gegenbauch hat. Das deutet auf zuviel Vorliekspannung hin. Der Twist beim Groß ist leider nicht zu erkennen.
Schöne Grüße vom Storkower See
Mario

Mario Rudolph - GER 12 - 2,4 GHz
Boote _/) aktiv: Slim_65, _/) , verkauft: X1K, No 3 <->, außer Dienst: ; JIF.65 _
In Planung / Bau: Manta Edge
Segel: TL-Sails, P-Sails, X-Sails, Eigenbau
Benutzeravatar
Rio
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 216
Registriert: 23.10.2011, 13:20

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung

cron