Neuer Swingriggbeschlag

Moderator: Uwe

Neuer Swingriggbeschlag

Beitrag: #1Beitragvon Roland K. » 14.07.2013, 17:47


Eigentlich wollte ich das ganze erst präsentieren wenns fertig ist und auch funktioniert, aber da in Münster Swingbeschläge ja häufiger Thema waren hier mal der aktuelle Entwicklungsstand.

Da ich evtl. noch ein paar neue Riggs bauen muss hab ich mir Gedanken über neue Swingbeschläge gemacht. An den üblichen Airexteilen stört mich die Sägearbeit, bin kein Freund von dem Kohlestaub und irgendwie schaff ich es auch nicht zweimal die gleiche Form auszusägen.....

Alternative wäre die Methode mit den Rohrverbindern. Da ich aber gerne die mal von Arne übernommene Baumform (die hinten am Großsegel weit nach oben gezogen ist) weiter verwenden möchte finde ich die auch nicht ideal dafür.

Ziel war ein Beschlag der sich vorproduzieren lässt und viele Möglichkeiten bietet. Herausgekommen ist ein Mix aus allen bisher bekannten Varianten, vom "Drachenknochen" bis zu den flächigen Teilen und den "Rohrbäumen". Zentral ist ein flächiges Teil das den Mast aufnimmt, an beiden Enden wird der Baum mit Rohren komplettiert. Die Rohre können gleich mit einlaminiert werden oder man baut erstmal mit eingewachsten Rohren die wieder entnommen werden um später je nach Anforderung weiter zu machen. Es lässt sich sowohl ein klassisches Swingrigg als auch eins mit Babybaum draus machen und wenn man den hinteren Teil absägt geht auch die einfacherere Bauform die nicht nach hinten oben gebogen ist.

Das Urmodell ist fertig und gerade beim wachsen, dann werde ich eine Form bauen und mal erste Laminierversuche machen. Unbedingte Gewichtsrekorde erwarte ich nicht aber in dem Bereich ist mir Funktionalität auch etwas wichtiger.
Swingbeschlag.jpg
Roland K.
 

Re: Neuer Swingriggbeschlag

Beitrag: #2Beitragvon Admin1 » 14.07.2013, 19:32


Hi Rohland,
interessanter Ansatz .. aber du denkst an die max. 12mm?
Sieht so gross (hoch) aus .. kann auf dem Bild aber auch täuschen.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Neuer Swingriggbeschlag

Beitrag: #3Beitragvon Roland K. » 14.07.2013, 19:51


Die größere Höhe ist natürlich eine lokale Abweichung, das ganze ist ein Beschlag keine Spiere ;-).
Roland K.
 

Re: Neuer Swingriggbeschlag

Beitrag: #4Beitragvon Admin1 » 14.07.2013, 20:01


Hmm .. naja wenn du meinst? Das musst du dann aber draufschreiben :D
Ich finde solche Sachen etwas 'Grenzwertig' und würde es deswegen nicht bauen.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Neuer Swingriggbeschlag

Beitrag: #5Beitragvon Roland K. » 14.07.2013, 21:22


Ich auch nicht, hab nochmal nachgemessen und das ganze ist durch den ganzen Spachtel doch deutlich dicker geworden als geplant. Neues Urmodell ist schon im werden, ist ja nur aus Rohren provisorisch zusammengeklebt und schnell gemacht...
Roland K.
 

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung