Als Nächtes eine NeKst?

Gemeinschaftsprojekt neuer VolksKnickspanter

Als Nächtes eine NeKst?

Beitrag: #1Beitragvon MAAX » 26.10.2013, 18:13


Hallo liebe Segelgemeinde,

ich möchte kurz mich und mein folgendes Projekt Vorstellen.

Man nennt mich Max oder Maximilian, bin 43 Jahre jung, ich lebe nordöstlich von Stuttgart, nähe Backnang in Burgstetten.
Vor 2 Jahren hab ich mit dem Schiffmodellbau begonnen aber in ganz kleinen Schritten, der erste Schritt war 33cm lang und nennt sich Footy, ist aber nicht so der Hit geworden, weil zu schwer, vom Rumpfaufbau, die Folgende war zwar besser aber auch nicht wirklich gut.
Footy zur Seite, weil meine Frau mir vom Flohmarkt eine Robbe Comtesse mitbrachte, keine Schönheit aber endlich kam mal sowas wie Segelfeeling auf, auch wenn das Ding etwas schwerfällig ist.
Zwischendurch noch 2 Sumpfis und eine Springer Tug gebaut, letztere hauptsächlich als Bergeeinheit (macht aber so auch Spaß).
Seid dem 2. Versuch der Footy spicke ich immer mal hier im RG65 Forum und natürlich hab ich da die Basic, Palo und Jif65 im Visier gehabt aber durch Eure Beurteilungen bin ich davon abgekommen.
Von dem was ich mir maximal zutraue, (bin nicht so der tolle Modellbauer, das muß ich mir einfach eingestehen), ist die NeKst wohl das, was gehen könnte.
Probieren will ichs auf alle Fälle.
Gerade hab ich noch ein Forenmodell der RC-SeaLords auf der Helling liegen, welches aber keine besonder Priorität hat, bzw, gibt es bestimmt einige Schritte, bei welchen es sich anbietet die Arbeitsgänge parallel anzugehen, wenn z.B. das Epoxy schon mal angerührt ist o.ä.
Ich würde mich freuen wenn ich evtl. auf etwas Hilfe Eurer Seits hoffen kann, den so ganz klar ist mir da einiges (noch) nicht.

Gruß
Maax
MAAX
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.10.2013, 04:25
Wohnort: Burgstetten
Titel: Starter

Re: Als Nächtes eine NeKst?

Beitrag: #2Beitragvon tomstoms » 27.10.2013, 10:40


Herzlich Willkommen,

deine bisherige Geschichte klingt fast ein bisschen wie meine, zb zu schwere Footy und jetzt eine Nekst. Hab die gute vor ca 1 Monat angefangen. Immer mal wieder ein bisschen gemacht und bin momentan mit dem verleimen der Spanten fertig. Und deswegen schließe ich mich mal dir an und hoffe auch auf ein paar Tipps von den erfahreren Bootsbauern hier im Forum.

Und ich hätte da auch schon die erste Frage: Hätte für den Kiel ein CFK Rotorblatt (430mm lang, 43mm breit) angepeilt. Geht das? Bzw würde auch ein 325mm langes, 32mm breites reichen? Wäre güstiger :lol: Kann mir halt von der Steifigkeit keine Vorstellungen machen, da ich noch nie ein Rotorblatt in der Hand hatte.
tomstoms
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 25
Registriert: 09.10.2013, 14:57
Titel: Landratte

Re: Als Nächtes eine NeKst?

Beitrag: #3Beitragvon Admin1 » 27.10.2013, 12:21


Servus zusammen,

schön das ihr euch an den Bau der NeKst heran wagt!
Sehr informativ ist auch Reto's Baubericht zur Ranger. Ist zwar ein anderes Boot .. aber man findet hier viele Tipps zum Bootsbau. Gut erklärt in Wort & Bild .. das lässt sich genauso für die NeKst umsetzen.
Zum Schwert:
Als einfaches Schwert wird i.d.R. ein Alu-Rotorblatt von http://www.m-blades.com/ verwendet.
Die sind zwar etwas schwer aber sehr stabil. Das Hauptrotorblatt X53 (53mm Profiltiefe) wird da häufig verwendet. Ob so ein CFK-Rotorblatt stabil genug ist? Kann ich nicht sagen. Ich würde auf jeden fall nicht das kleine nehmen wollen .. selbst das 43mm währe mir schon zu klein .. ich hab gern etwas mehr Lateralfläche unterm Boot :)
Man kann ein Schwert auch einfach aus Sperrholz bauen..
IMG_2870.JPG

Hab ich bei meiner ersten RG z.B. so gemacht. Ein besseres Bild habe ich leider nicht davon.
Beidseitig 0,8mm Sperrholz, Nasenleiste aus 1,5mm Sperrholz und in der Mitte eine 4mm Kiefernleiste.
Ist ne einfache Sache und wird ausreichend stabil.
Ich wünsche euch jedenfalls viel Erfolg beim Bau .. und haltet uns auf dem laufenden ;)

PS: Ich verschiebe den Thread mal zu den Volksknickspantern... Bitte da weiter machen.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Als Nächtes eine NeKst?

Beitrag: #4Beitragvon Arne » 27.10.2013, 12:31


Moin,

wie dick sind denn die CFK-Blätter? Alle die ich kenne fangen irgendwo bei 6 mm an, das wäre mir zuviel und ich würde in dem Fall auch zu den Alublättern greifen. Die kleinste Finne die ich mal ausprobiert habe hatte eine Breite von 32mm. Bei wenig Wind/Fahrt ist das eindeutig zu wenig aber ich glaube das die 43 mm ausreichen. Wenn du nach Bauplan baust und du noch nicht allzuviel Erfahrung mit den RG's hast, würde ich mich an den Bauplan halten. Experimentieren kannst du später immer noch ;-)


Gruß

Arne
Arne
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 844
Registriert: 13.08.2012, 20:18
Wohnort: Lübeck
Titel: -/-
Segelnummer: GER 9

Re: Als Nächtes eine NeKst?

Beitrag: #5Beitragvon Classic » 27.10.2013, 13:26


Hallo Maax,
das finde ich interessant,für RG Bootsbauer!

http://www.rczeilen.nl/racingmicromagic ... 42&lang=EN

Gruß Thomas
Classic
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 102
Registriert: 12.10.2011, 09:49
Wohnort: Ostholstein
Titel: Luvtonne
Segelnummer: GER 616

Re: Als Nächtes eine NeKst?

Beitrag: #6Beitragvon MAAX » 27.10.2013, 16:29


Hallo RGler!
Vielen Herzlichen Dank schon mal für die Tipps, bis hier her.
Habe mir gerade die Rangeranleitung durchgelesen, ganz dickes Danke an Andy für den Tipp und Reto für die Anleitung, das ist auf alle Fälle etwas was man als Anfänger mal gelesen haben sollte.
Doch hätte ich da doch glatt schon mal eine Frage an Euch.
Wie wird das Rigg nun in der Masttasche befestigt, bzw. eingebaut?
Reto schreibt zwar was von einem Kugellager und ich seh auf dem letzten Bild einen Metallbeschlag auf dem Deck aber mir fehlt, zu dem Rest, leider die Vorstellungskraft.
MAAX
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.10.2013, 04:25
Wohnort: Burgstetten
Titel: Starter

Re: Als Nächtes eine NeKst?

Beitrag: #7Beitragvon Admin1 » 27.10.2013, 17:54


Servus,

im einfachsten fall ist die Masttasche rechteckig innen 10mm breit und etwa 20-25mm lang.
Auf den Mast (6mm CFK-Rohr) werden 2 Kugellager (innen 6mm - aussen 10mm) aufgesteckt und in die Masttasche eingesetzt. Um die Position in der Länge zu fixieren werden je nach Bedarf vorn-hinten Distanzstücke eingesetzt.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Als Nächtes eine NeKst?

Beitrag: #8Beitragvon tomstoms » 29.10.2013, 12:52


Was ist sinnvoller beim schleifen, die Übergangskante von Planke zu Planke möglichst scharf zu haben oder das ganze abrunden? Also nicht die Klebefläche sondern beim abschließenden schleifen wenn alles schon verleimt ist.
tomstoms
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 25
Registriert: 09.10.2013, 14:57
Titel: Landratte

Re: Als Nächtes eine NeKst?

Beitrag: #9Beitragvon MAAX » 29.10.2013, 14:36


Hallo tomstoms,
glaube ich habs in einem der Bauberichte gelesen, sehen kann man es aber auf diversen Bildern, das wohl eher gerundet wird als gekantet.
Warum und obs mit Kante anders wäre und wenn dann wie, weis ich leider nicht.
Interessieren würds mich aber schon, so vom Theoretischen her.
MAAX
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.10.2013, 04:25
Wohnort: Burgstetten
Titel: Starter

Re: Als Nächtes eine NeKst?

Beitrag: #10Beitragvon Admin1 » 29.10.2013, 15:27


Servus,
ja genau .. ich habe die NeKst in 3mm Balsa gebaut und da alle Kanten gerundet.
Ich würde das für den Riss als positiv bewerten und war mit den Leistungen sehr zufrieden.
Scharfkantig habe ich nicht gebaut und/oder getestet und kann es deswegen nicht bewerten.
Theoretisch ist es aber wohl so das eine (scharfe)Kante immer den Wiederstand erhöht weil unsere Boote am Wind nicht gerade durchs Wasser pflügen. Sondern bedingt durch Segeldruck usw.. sich leicht schräg bewegen (Abdrift) da kann man sich gut vorstellen wie an sich an den Kanten Wirbel bilden. Das das in der Praxis aber doch ganz gut funktioniert kann man gut an den vielen modernen IOM-Rissen sehen die fast alle solche Kanten (Chines) aufweisen. Also .. lange Rede kurzer Sinn .. ich weiss es auch nicht :) Da gibt es sicher Leute die mehr auf dem Kasten haben als ich. Versuch macht kluch .. sag ich immer :)
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin
Nächste

Zurück zu VolksKnickspanter