Mal wieder ein Gemeinschaftsprojekt?

Moderator: Uwe

Re: Mal wieder ein Gemeinschaftsprojekt?

Beitrag: #21Beitragvon ger529 » 21.03.2024, 18:28


Servus Ralf,

400g wären für das Volumen der Schwimmer natürlich von Vorteil.
Allerdings wäre das wieder absoluter Leichtbau und mit Holz nicht machbar.
Außerdem bleibt ein so leichtes Boot genau so schnell stehen wie es anspringt.

Hab mir mal Gedanken gemacht, wie man die Rümpfe und am besten gleich rechts links verschiedene
Version, schnell bauen kann.
Da ist mir die Wiesel Methode eingefallen. Holzspanten, Styropor und das ganze einfach mit Klebeband
überziehen. Das sollte für Tests reichen und als Mittelschiff die DF
DF65, RG65 X/trem 2.0 u. Twister GER529
DF95 GER1
IOM C1
Großboot 470er
Benutzeravatar
ger529
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 593
Registriert: 12.10.2011, 15:54
Wohnort: Markt Indersdorf
Titel: Gegen Vereinsmeierei

Re: Mal wieder ein Gemeinschaftsprojekt?

Beitrag: #22Beitragvon hammax » 22.03.2024, 07:29


... ich habe mal vor geraumer Zeit ein RG65 Segment einlagig mit dünnstmöglicher Wanddicke 3D-gedruckt.
Das war etwa so weich wie Zeichenkarton, aber außen quasi dicht.
Um es auszusteifen, tränkte ich Styroporkugeln mit wasserverdünntem, wasserfestem Holzleim
und befüllte den Innenraum. Das ergab eine erstaunlich steife Struktur.
Ein so erzeugter Rumpf müsste allerdings hermetisch wasserdicht oder gut trockenbar sein,
weil mindestens 1/3 Hohlraum verbleibt, der sich vollsaufen kann.
Ruder- und Segelmechanik wären in einem Extra-Container im Cockpit entnehmbar untergebracht.
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 211
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: Mal wieder ein Gemeinschaftsprojekt?

Beitrag: #23Beitragvon Shark » 22.03.2024, 13:05


Hallo zusammen,

also 400g sind aus meiner Sicht / Erfahrung nur mit absolutem Leichtbau zu schaffen. 500-600g halte ich für gut zu realisieren. Und ist für die spätere Segelperformance sicherlich nicht verkehrt.

Um schnell und einfach zu erprobungsfähigen Rümpfen zu kommen, wäre mein Weg der über 3D Druck mit LW-PLA. Wandstärke 0,8-1mm. Außen und innen dann einmal dünn eine Schicht Harz auftragen, am besten 1:1 mit Spiritus gemischt für schnelleres und einfacheres auftragen. Für ein ausreichendes Oberflächenfinish außen außen zuerst einmal glatt schleifen, dann Harz auftragen und danach noch mal fein glatt nachschleifen. Das bringt für bei der zu erwartende Geometrie und Abmessungen der Rümpfe eine mehr als ausreichende Stabilität / Festigkeit und der Rumpf ist absolut wasserdicht.

Für diese Vorgehensweise scheinen aber, bei denen die bauen möchten, momentan aber nicht die Fähigkeiten / Möglichkeiten vorhanden zu sein.

ger529 hat geschrieben:Das sollte für Tests reichen und als Mittelschiff die DF


Das wäre dann ja sehr ähnlich wie bei der großen Schwester nur ohne die Foils ...
https://rcfoilsailing.com/collections/dragon-foiler

Gruß,
Patrick
Benutzeravatar
Shark
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 93
Registriert: 04.11.2019, 14:13
Wohnort: Hamburg
Titel: Modellsegler
Segelnummer: 286
Bootstyp: Orka & Orka MKII

Re: Mal wieder ein Gemeinschaftsprojekt?

Beitrag: #24Beitragvon A-55 » 30.03.2024, 11:00


IMG-20240329-WA0001.jpg
So?
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 Tango, Nukite, Orion "Malizia" .
RC OTX und EdgeTx
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1150
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Tango_Hacker

Re: Mal wieder ein Gemeinschaftsprojekt?

Beitrag: #25Beitragvon ger529 » 31.03.2024, 15:05


Ist das die MOD40 micro?
DF65, RG65 X/trem 2.0 u. Twister GER529
DF95 GER1
IOM C1
Großboot 470er
Benutzeravatar
ger529
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 593
Registriert: 12.10.2011, 15:54
Wohnort: Markt Indersdorf
Titel: Gegen Vereinsmeierei

Re: Mal wieder ein Gemeinschaftsprojekt?

Beitrag: #26Beitragvon A-55 » 01.04.2024, 20:12


Nein, ein Frühwerk des Künstlers ;) :D
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 Tango, Nukite, Orion "Malizia" .
RC OTX und EdgeTx
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1150
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Tango_Hacker

Re: Mal wieder ein Gemeinschaftsprojekt?

Beitrag: #27Beitragvon hammax » 03.04.2024, 16:58


... wenn man noch bei Aprilscherzen verbleiben will,
wie wär's mit einer RG65 Prau mit Foils und die Frage,
ob man selbige auch vorwärts/rückwärts mit nur(?) 2 RC-Aktuatoren segeln kann?
https://forum.freecad.org/viewtopic.php ... 10#p739738

Prau_1.PNG
nur mal so
Dateianhänge
Prau_1.FCStd.txt
(142.02 KiB) 7-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 211
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD
Vorherige

Zurück zu Mal was anderes...

cron