projekt rg65 tri

Moderator: Uwe

projekt rg65 tri

Beitrag: #1Beitragvon ger529 » 03.06.2012, 14:31


servus segler,

da ich nun schon einige iom u. rg's gebaut habe möchte ich mal was anderes bauen.

habe es schon länger im kopf einen trimaran zu bauen und da er leicht zu transportieren sein soll
ist meine wahl auf rg65 format gefallen.

jetzt habe ich natürlich ein paar fragen da ich mich noch nicht wirklich mit den einzelheiten beschäfftigt habe.

1. gibt es schon irgendwo pläne bzw. hat einer unserer freeship spezialisten lust was zu zeichnen.
ein paar gedanken hab ich mir schon was die form angeht gemacht. werde die mal auf papier bringen.

2. wie lang sollte das schwert und ruder sein und würde es sinn machen auch die schwimmer mit einem
kleinen schwert zu versehen.


würde mich über zahlreiche antworten sehr freuen!!!

gruß christian
DF65, RG65 X/trem GER529
DF95 GER1
IOM C1
O-Jolle GER1294
Benutzeravatar
ger529
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 510
Registriert: 12.10.2011, 15:54
Wohnort: Markt Indersdorf
Titel: Gegen Vereinsmeierei

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #2Beitragvon haegar » 03.06.2012, 14:45


Such mal im alten Forum nach DEPRONI. Wiesel (Peter Gernert) hat so ein Ding mal gebaut. Ich habe die DEPRONI auf der Basis von Peters Unterlagen und seinem Einverständnis seinerzeit in Freeship rekonstruiert. Die Datei sollte eigentlich auch in den Thread zu finden sein. Wenn nicht, muss ich bei Peter noch mal rückfragen, ob die Zeichnung veröffentlicht werden darf.

Dann gibt es bei rcsailing.net auch noch einige Infos. Ein Typ aus Thailand(?) (Siri) hat auch einige RG Multihulls gebaut und da gepostet. Der hat auch eine eigene Webseite und vertickt auch GfK-Kits. Ich müsste aber jetzt auch erst suchen ...
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round | 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1825
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #3Beitragvon haegar » 03.06.2012, 16:21


Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round | 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1825
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #4Beitragvon ger529 » 03.06.2012, 16:52


danke achim,

werde mal deine links durcharbeiten.

aber wie es scheint gibt es noch nicht viele rg tri's

wiesels ist sicher nicht schlecht,
aber ich würde gerne einen in richtung bmw oracle bauen.
DF65, RG65 X/trem GER529
DF95 GER1
IOM C1
O-Jolle GER1294
Benutzeravatar
ger529
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 510
Registriert: 12.10.2011, 15:54
Wohnort: Markt Indersdorf
Titel: Gegen Vereinsmeierei

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #5Beitragvon haegar » 03.06.2012, 19:22


Vergiss es. Wenn sie wirklich segeln sollen, lassen sich die Dinger nicht gescheit skalieren. Die Volumina skalieren mit der 3.Potenz, die Flächen schon nur mit der 2. Potenz des Maßstabs. Das Wasser skaliert leider überhaupt nicht mit. Die Verhältnisse eines Großen lassen sich damit überhaupt nicht übertragen. Geht ja bei den Monohulls auch nicht gescheit.

Skalieren von großen funktioniert selbst bei den Mini40 (120cm lang) nicht. Dann müsstest Du mindestens in den Bereich 2m gehen,da werden die Kompromisse erträglich. Die haben schon fast ein Fahrbild wie die großen.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round | 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1825
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #6Beitragvon VeitHAM » 04.06.2012, 06:50


moin,

als ich als junger Mann meinen Führerschein erworben hatte, wäre ich gern mit einem Porsche auf Tour gegangen :D :D . Aber während der Lehr- und Wanderjahre wurde ich dann mit einem alten Käfer auch sehr glücklich.

Der Deproni ist für den Einstieg ideal, er kostet fast nix an Aufwand und Material.
Wiesel hat mit Depron extrem leicht gebaut (ca. 380g). Tobi hat einen in Balsa gebaut und kam im ersten Wurf über 500g. Für den Anfang wäre der Gewichtsunterschied nicht weiter tragisch; aber der Tri fährt keinen Bleibalast. Du mußt also schon vor dem Bau mit der Verdrängung möglichst dicht an Deinem endgültigen Baugewicht liegen. Ich habe mal Haupt- und Nebenrumpf gebaut; mit dem Ergebnis, daß ich mit ~~550g Endgewicht rechnen müßte. Ich habe den Plan von Wiesel / haegar dann mal auf diesen Wert "aufgeblasen".

DEPRONI 3.fbm.txt
(31.11 KiB) 223-mal heruntergeladen

OK. effektiv hat er in dieser Datei fast 600g.

Und wenn Du ihm Deine individuelle Note geben möchtest, bau ihn mit einem Una- / Mc-rigg. Das ist auch einfach und läßt weniger Möglichkeiten für Trimm-Fehler.

Einfach....., damit will ich überhaupt nicht Deine Fähigkeiten in Frage stellen. Aber nach allem was ich bei den multihullern lese, würde ich mir den Einstieg nicht zu kompliziert machen.

Bin gespannt, Gruß Veit


merkwürdig, der ganze tread erscheint hier zweimal?????
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 331
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #7Beitragvon haegar » 04.06.2012, 08:40


VeitHAM hat geschrieben:moin,
... merkwürdig, der ganze tread erscheint hier zweimal?????


??? nöö
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round | 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1825
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #8Beitragvon VeitHAM » 04.06.2012, 08:47


moin,

ein-mal: Boote und Technik >>> Pläne und Projekte.

zwei-mal: Boote und Technik >>> Mal was anderes.

:? :? :? :? :? :? :? :?

Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 331
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #9Beitragvon GER O » 04.06.2012, 09:12


Der Tread wurde verschoben. In "Pläne und Projekte" bleibt er als zuletzt "aktiv" aber noch stehen. Beim Anklicken zum Lesen oder auch zum Schreiben, Bearbeiten landest du aber jetzt immer hier in "Mal was anderes..."
Gruß Gero
GER O
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2024
Registriert: 28.09.2011, 05:54
Wohnort: Münster

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #10Beitragvon WIESEL » 04.06.2012, 11:18


Hallo Achim, natürlich darf alles nachgebaut werden.

Übrigens bester Mini 40 Schwimmer ist bei mir im Moment dein Spantenriss,verändert mit
der Unterlinie vom Michael Scharmer!

Noch etwa 5% mehr Verdrängung wäre noch besser, bei Flautensegeln ist noch weniger Oberfläche zu erwarten.

Gruß Peter Gernert GER 86
WIESEL
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 39
Registriert: 20.11.2011, 19:00
Nächste

Zurück zu Mal was anderes...

cron