projekt rg65 tri

Moderator: Uwe

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #21Beitragvon haegar » 07.06.2012, 17:19


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1900
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #22Beitragvon VeitHAM » 08.06.2012, 07:55


moin,

http://www.youtube.com/watch?v=Y7aHMkaZ ... re=related

viel Spaß, ich kann auch kein Französisch, trotzdem!

Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 353
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #23Beitragvon ma4su » 10.06.2012, 15:12


Hallo Christian,

ich komme gerade aus dem Urlaub und entdecke das rg65 tri projekt,
es freut mich, daß sich wieder mal jemand mit dem RG 65 - Trimaran beschäftigt.
Ich habe von Wiesel die Orginal-Rümpfe des Deproni, er wollte sie beim Werkstatt aufräumen
entsorgen, da hab ich Peter gebeten sie mir zu überlassen.
Ich habe den Deproni letztes Jahr neu aufgebaut und gesegelt, naja,
segelfertig knapp 400g, nur ein ca 30 cm Holzschwert ohne Ballast
- bei wenig Wind klebt er auf dem Wasser
(liegt aber auch, denke ich am Depron mit Japanpapier bespannt)
- da kein Gewicht schiebt, bleibt die Kiste ohne Wind stehen,
- bei wenig Wind macht die Kreuz keinen Spass, er segelte keiner normalen rg65 davon!!
- ideal ist halber bis raumer Wind, ab 2 Windstärke, da kommt schön
der Luv-Schwimmer und der Hauptschwimmer aus dem Wasser heraus....
- ich hatte einen kleinen Luftballon am MastTop befestigt, dass er nicht durchkentert
- bei einer stärkeren Bö kentert er vorwärts, seitwärts, rückwarts, wenn der Tri 100 m vom
Ufer weg ist, spürst du die Bö nicht..., beim letzten Versuch hat er sich mehrfach
bei einer Bö überschlagen ,der Depron-Heckspiegel samt Ruder hat sich verabschiedet,
Servos & Empfänger kaputt, ... er wartet auf eine Generalüberholung!
- bei Deiner Konstruktion mit ganz spitzen Wavepiercer-Rümpfen kommst Du kaum durch den Wind,
so waren bis jetzt meine rg65 tri - Erfahrungen

mit freundlichen Grüßen
Matthias
Dateianhänge
depro01.jpg
depro02.jpg
mit freundlichen Grüßen aus Karlsruhe
Matthias Schündler GER 62,
RG 65: Manta, Manta Edge 2,4 GHZ
Benutzeravatar
ma4su
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 118
Registriert: 10.10.2011, 21:57
Wohnort: Karlsruhe
Titel: RG´ler
Segelnummer: GER 62
Bootstyp: Orion, Manta

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #24Beitragvon ger529 » 11.06.2012, 18:05


servus matthias,

danke für deine antwort, damit kann man doch was anfangen!

projekt liegt erstmal auf eis!


gruß christian
DF65, RG65 X/trem 2.0 GER529
DF95 GER1
IOM C1
Großboot 470er
Benutzeravatar
ger529
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 532
Registriert: 12.10.2011, 15:54
Wohnort: Markt Indersdorf
Titel: Gegen Vereinsmeierei

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #25Beitragvon WIESEL » 14.06.2012, 09:17


RG 65 Kat 2012:

Mit dem Wissen von heute, würde ich folgendes bauen!

DEPRONI " Katamaran "
Breite: 65cm
Gewicht: 450 - 900 g
schräges Mittelschwert mit 450 g Bleibombe
Ruder mit Foils
Wasserlage bei 250g pro Schwimmer bei 75% der Wasserlinie
Masthöhe 75 cm
Schwert und Ruder gleiche Länge
bei aufsteigen des Schwimmers soll die Lateralfläche nach achtern wandern

Der Kat segelt dann neutral, wie ein normal RC Boot

Nach der EM Brombachsee, baue ich solch ein Teil!

Achim kann ja den Schwimmerriss dazu hernehmen!

Peter Gernert GER 86
Zuletzt geändert von WIESEL am 15.06.2012, 10:22, insgesamt 3-mal geändert.
WIESEL
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 39
Registriert: 20.11.2011, 19:00

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #26Beitragvon haegar » 14.06.2012, 19:42


ist zwar sicher wegen der Beherrschbarkeit verständlich, aber macht das dann noch Sinn? Bei 900g kann ichauch eine normale RG fahren. Da habe ich bei weinger Wind diegeringere benetzte Flächeund müsste sogar schneller sein. Erst wenn so ein Kat dann das Bein hebt, ist er quasi eine normale RG ...
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1900
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #27Beitragvon Admin1 » 14.06.2012, 19:52


Achim war schneller ..

Jepp, sehe ich auch keinen Sind drin.
Du hast ein Gewicht wie eine normale RG aber eine deutlich höhere benetzte Fläche.
Was soll das bringen?
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #28Beitragvon WIESEL » 15.06.2012, 09:53


Ich kann nur sagen das sind die Erfahrungen bei Mini 40,
natürlich wird die Bombe bei Starkwind angebracht!

Es ist schlecht, immer weiter nach unten zu riggen mit der Segelgröße,
besser ist es auf dem B- Rigg zu bleiben und Blei zu zulegen!

Ich spreche hier von ab 4 Windstärke

Früher sind die Multihulls reihenweise umgefallen, jetzt hatten wir nur noch zwei oder
drei Umfaller bei Starkwind gehabt!

Die Mini 40 haben einen richtigen Schuß nach vorn in der Entwicklung gemacht!

Aber macht doch bitte selber eure Erfahrung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Für die EM am Brombachsee 2012 habe ich meinen 2 mtr Kat schon auf die neuen Gegebenheiten
umgebaut!

Mich hat gewundert warum niemand über das schräg stehende Schwert nachfragt?

Hatte bei der obigen Aufstellung einen Fehler gemacht, Entschuldigung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Peter Gernert GER 86
WIESEL
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 39
Registriert: 20.11.2011, 19:00

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #29Beitragvon haegar » 16.06.2012, 00:20


ok, bei Starkwind macht das Sinn. Der Zusatz fehlte oben. Irgendwann geht es bei den kleinen nicht mehr ohne Ballast.
Schräg stehendes Schwert -vielleicht lesen alle heimlich bei RCN mit? ;)
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1900
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: projekt rg65 tri

Beitrag: #30Beitragvon ger529 » 16.06.2012, 15:20


ok, schwert macht sicher sinn.

aber ist doch dann eigentlich wie carrerabahn, irgendwie fehlt doch dann der reiz!?

ein zusatzgewicht für mehr wind in die schwimmer müßte doch auch etwas bringen, oder?
DF65, RG65 X/trem 2.0 GER529
DF95 GER1
IOM C1
Großboot 470er
Benutzeravatar
ger529
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 532
Registriert: 12.10.2011, 15:54
Wohnort: Markt Indersdorf
Titel: Gegen Vereinsmeierei
VorherigeNächste

Zurück zu Mal was anderes...

cron