Segel Dragon Force v6

Das eigene kleine Forum

Moderator: Uwe

Segel Dragon Force v6

Beitrag: #1Beitragvon Matti » 17.03.2019, 11:47


Hallo zusammen. Ich habe mir eine df v6 zugelegt und möchte gerne auf df Regatten teilnehmen. Frage ans Forum.
-sind alle Segel a+,a,b,c auf den df Regatten zugelassen auch welche,die nicht orgi sind?
-Segelnummer und nationalzeichen kommen in fock und groß auf die bb Seite oder auf beide Seiten?
-welche Position,Größe der Buchstaben,Zahlen und Abstand müssen eingehalten werden oder kann man frei wählen?
-gibt es einen Hersteller für df v6 Segel in Deutschland?
Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar
Lg Matti GER 389
Matti
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: 06.06.2012, 14:58
Titel: Boot

Re: Segel Dragon Force v6

Beitrag: #2Beitragvon andyhoff » 17.03.2019, 20:41


Servus Matti,

auf reinen DF65 Regatten darfst du alle genannten Riggs fahren.
-Bei RG65 Regatten muss auf das A+ Rigg verzichtet werden weil es mehr Segelfläche hat als die RG Klassenregel hergibt.
-Infos zum beschriften der Segel uvm.. gibt es hier --> https://dfracing.world/df65-rules-docum ... templates/ .. weiter unten bei Sail Numbering Template findest du die Infos.
Die Seite ist sowieso sehr interessant. Sollte man Bookmarken :)
-Kommerzielle Segelhersteller für DF65 Segel gibt es in D glaube ich keine mehr? Zumindest ist mir keiner bekannt.
-Und ja es müssen nicht die org. Segel sein. Kann man also selber machen bzw.. machen lassen. Steht doch alles in den Klassenregeln. Die finden sich auch auf oben genannter Seite. Eine aktuelle D-Übersetzung ist glaub ich derzeit noch nicht online. Eine ältere Version gibts in meinem Blog --> https://rg-andy.blogspot.com/p/dragonforce-65.html Aber bitte beachten diese Version ist schon ein paar Jahre alt! Bindend ist die aktuelle englische Version!
Ich denke ich werde diese alte Version mal vom Netz nehmen. Veraltete Regeln nutzen keinem :)
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 710
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Segel Dragon Force v6

Beitrag: #3Beitragvon Uwe » 17.03.2019, 21:33


Moin Matti,

nachdem Arne Semken mit X-Sails aufgehört hat, gibt es hier in D leider keinen Segelmacher für die DF65 mehr. Dazu wirst du in UK fündig: https://www.radiosailing.co.uk/dragonfo ... s-97-c.asp

LG Uwe
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1120
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg

Re: Segel Dragon Force v6

Beitrag: #4Beitragvon Matti » 18.03.2019, 10:15


Vielen Dank für die Infos. Ihr habt mir sehr geholfen. Dachte ich hätte mit der v6 ein gutes regattaschiff neben meiner IOM gekauft...gibt es denn viele im Norden?würde auch gerne eine Regatta ausrichten um sich aus zu tauschen. Im Regelwerk steht,dass man anstatt dynema auch einen Draht als vorstag verwenden kann. Haben das die df cracks alle gemacht?
Werde a+ und b Segel in uk bestellen,die riggs in Deutschland ordern,die müssen ja orgi sein
Lg Matti GER389
Matti
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: 06.06.2012, 14:58
Titel: Boot

Re: Segel Dragon Force v6

Beitrag: #5Beitragvon Uwe » 18.03.2019, 15:42


Die Rigg-Bauteile von Mike Weston sind Original Joysway Ersatzteile!
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1120
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg

Re: Segel Dragon Force v6

Beitrag: #6Beitragvon Heisemer65 » 08.04.2019, 10:44


Hallo Matti,
wenn du Segel suchst schau mal bei Stockmaritim oder bei hobbydirekt vorbei im Internet.
Dort wirst du auch fündig werden.
Gruß aus Mannheim
Heisemer65
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.11.2016, 19:01
Titel: Herr
Segelnummer: 165

Re: Segel Dragon Force v6

Beitrag: #7Beitragvon ToHo » 09.04.2019, 18:21


Moin,

wir haben/hatten ja schon eine Menge Segel hier bei uns am Teich.

Gewebesegel der DF65 V4 und V5 (die mit dem Drachendruck), V6 Mylar Baukastensegel, sochsegel die bei Mike Weston (radiosailing.co.uk) bestellt wurden, sochsegel die direkt bei Tim Long bestellt wurden, catsails von Nigel Brown, saltsails aus Schweden und letzten Sonntag ein Segelsatz von stockmaritime.

Meine Meinung zu den Segeln:

Gewebesegel der DF65 V4 und V5:
Das sind grundsätzlich gut geschnittene und schnelle Segel! Wenn man denn aus dem Baukasten heraus ein unzerknitterten Segelsatz bekommen hat. Leider verziehen sie sich leicht bei Nässe.
Schulnote: 2- (das Minus wegen der Nässeempfindlichkeit)

Mylar Baukastensegel der DF65 V6:
50 Micron Mylar, i.d.R gut verarbeitet. Manchmal neigen die Eckverstärkungen zum "biegen". Für ein Baukastensegel zu diesem Gesamtpreis sehr gut! Allerdings finde ich 36 Micron Mylar für die DF65 ausreichend "dick".
Schulnote: 2

sochsegel direkt von Tim Long:
Top verarbeitete Segel! Die Referenz bei der Qualität von DF65 Mylarsegeln! Vorliekskurve identisch mit den Baukastensegeln der V6.
Kommunikation mit Tim ist eher mangelhaft, das gleicht die Qualität der Segel aber wieder aus. Kann man auch gut mit fertig geklebten Segelnummern bestellen. Die Folie die Tim dafür verwendet passt sehr gut.
klarer Preis/Leistungssieger! Kommt manchmal zu längeren Wartezeiten.
Schulnote 1+

sochsegel über Mike Weston (radiosailing.co.uk):
Bei Mike gibt es nur rein weiße Segel, also Eckverstärkungen und Vorliekstasche der Fock in weiß ... nun ja, Mike will auch noch was dran verdienen. Daher habe ich den subjektiven Eindruck, dass Tim diese Sätze ein wenig schneller fertigt. Qualität ist immer noch sehr gut.
ACHTUNG: Bei Mike ist der A-Satz immer 50 Micron stark! Finde ich zu "dick"
Schulnote: 1- (das Minus wegen der Qualitätsstreuung)

catsails:
Nigel verwendet wie Tim (sochsails) bei A ebenfalls 36 Micron Mylar, bei A+, B, C die selbe stärke Mylar wie sochsails. Nigel hat seine eigene Vorliekskurve, die Verstärkungen (fingerpatches) fallen etwas länger aus als bei sochsails. Die Verarbeitungsqualität ist i.d.R. sehr gut, streut leider aber ein wenig. Dafür ist das Drahtvorstag der Fock um Meilen eleganter als das von sochsails. Meiner Meinung nach haben die Segel von Nigel subjektiv gesehen einen ganz, ganz leicht besseren Stand als die von sochsails. Lieber ohne fertig geklebte Segelnummern bestellen! Die Folie die Nigel verwendet ist leider zu dick.
Die Kommunikation erfolgt über Sue, die Frau von Nigel und ist so wie man sich das als Endkunde vorstellt, einfach super! Angekündigte Fertigstellungstermine werden eingehalten.
Schulnote: 1

saltsails:
Leider teuer! Sonst hätte ich längst welche. Die Segel werden aus Icarex PC 31 hergestellt. Sind für dieses Segelmaterial wahnsinnig präzise und sehr sauber gefertigt. Vorliekskurve identisch Baukastensegel V6. Icarex PC 31 könnte subjektiv gesehen vielleicht ein wenig zu dünn sein. Zieht unter Last gerne ein paar ganz leichte Falten. Aber wie sagt man: "Scheißegeal wie es aussieht, Hauptsache schnell!" ;-)
Tolle Segel!
Schulnote: 1+

stockmaritim:
Tolle Optik, das wars aber leider auch schon. Die momentane Segellattenkonfiguration ist leider nicht klassenkonform. Daher können diese Segel bei OD (onedesign) Regatten nicht verwendet werden. Vorliekskurve des Großsegels ist zu tief. Der Segelstand daher leider schlecht. Verarbeitung leider nur eine 3.
Vorliekskurve ist zu schnell und unpräzise geschnitten worden.
Schulnote: 6 (wer die Regeln nicht lesen kann, der ...)

Grundsätzlich erreicht das OD Konzept bei den Segelregeln das was es soll ... bisher konnten wir nicht feststellen, dass jemand aufgrund seiner Segelwahl schneller fahren kann als andere. Das finde ich schonmal sehr gut!
Lediglich das leichtere Segelmaterial (Icarex PC31 und Mylar 36 Micron) hilft am Vorliek der Fock ein schnelleres erkennen wenn dieses aufgrund eines Winddrehers anfängt einzufallen. Das 50 Micron Mylar ist da vielleicht ein wenig zu steif ... in diesem Punkt sind wir uns hier einig.

Rangfolge nach Schulnoten:

1+ sochsails
1+ saltsails (leider teuer)
1 catsails
1- sochsails über Mike Weston
2 Baukastensegel V6
2- Baukastensegel V4 und V5
6 stockmaritim


Viele Grüße
Tobias
#frozenfingerscup
ToHo
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.10.2013, 10:37
Titel: DF65 RCR
Segelnummer: GER 17
Bootstyp: DF65 V6

Zurück zu Dragon Force 65