Neue Kieler JIF 65

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Re: Neue Kieler JIF 65

Beitrag: #21Beitragvon DeichKind » 12.08.2018, 15:44


Kielago hat geschrieben:Sind die Servos überhaupt zu gebrauchen???

Ja die sind gut...


Kielago hat geschrieben:Sagt mal ehrlich - macht es Sinn, das Boot fertig zu machen?


Na klar...auch wenn Du damit vermutlich keine Regatten gewinnen wirst,hast Du bestimmt
viel Spaß mit dem Boot. :tup: :D

Gruß Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 155
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: Neue Kieler JIF 65

Beitrag: #22Beitragvon VeitHAM » 12.08.2018, 19:54


moin,

>Sagt mal ehrlich - macht es Sinn, das Boot fertig zu machen?<

Bedenke bitte, daß du hier eigentlich nur technischen Beistand beim Bau eines RC-Bootes bekommen kannst.
Die Motivation ein Boot zu bauen müßte schon von dir selbst aufgebracht werden. Ob es dazu hilfreich ist, daß du jeden kleinen Bau-Schritt hier sofort wieder in Frage stellst, weiß ich ehrlich nicht.

Indem du das Boot fertig baust,
wirst du dein Verständnis für die Funktionen des Bootes vertiefen und
wirst du lernen, die Funktiones des Bootes mit einfachen technischen Lösungen zu realisieren.

Im Bootsbau kommen viele sehr unterschiedliche "Gewerke" zusammen, das macht ihn ja gerade so interessant.

Das ist nun alles leichter gesagt, als getan; das gebe ich gerne zu.
Die Mehrzahl der Baumaterialien sind kaum noch im Handel erhältlich, gleiches gilt für Beschläge (Klemmschieber ebenso wie Rollenblöcke - wenn man die dann nutzen will). Kielgewichte - erst recht mit Wunschgewicht - gibt's nicht mehr.
Spontan fallen mir vier "Klein-Anbieter" ein,die sich früher liebevoll um Nachschub bemüht haben, aber mittlerweile alle den Dienst eingestellt haben. "Gesellschaftlicher Wandel" eben.

Aber mit eigenen Ideen und etwas Kreativität kann man immer noch RC-Boote ohne CNC-Fräsen und 3D-Drucker bauen. Ich hab's noch nicht aufgegeben, und bin u.a.dabei meine JIFF 65 zu restaurieren.

Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 347
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: Neue Kieler JIF 65

Beitrag: #23Beitragvon Kielago » 12.08.2018, 20:32


Lieber Jörg, lieber Veit,
natürlich will ich das Boot bauen - das war nur ein Spaß, weil ich nach 5 Jahren wieder anfangen will..
Lieben Dank für Eure Worte, ich berichte vom Fortschritt!
Liebe Grüße,
Christoph
Benutzeravatar
Kielago
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.03.2013, 15:07
Wohnort: Kiel
Titel: Heureka!

Re: Neue Kieler JIF 65

Beitrag: #24Beitragvon Kielago » 14.08.2018, 12:18


Es geht weiter!
Ich habe nun aus dem ausgedruckten Plan mit eine entsprechende Vorlage für das Deck geschnitten.
Für das Deck werde ich 3mm Balsaholz verwenden (kam auch schon für die Planken zum Einsatz). Hier habe ich jetzt auf große Öffnungen gesetzt, damit der Gewicht nicht noch weiter nach oben geht. Dabei habe ich 10mm Kleberand für die Klebe-Patches geachtet.

Für die Mastführung habe ich immer noch keine richtige Lösung.
Laut Plan soll ja keine Mastführung in den Rumpf gelegt werden, sondern nur die Auflage auf dem Deck passieren. Wenn ich bspw. ein DF 65 Rigg verwenden möchte (oder hat jemand noch einen anderen Tipp?), dann sollte ich einen Mastfuß einkleben - welche Maß braucht das Röhrchen dann und wie ende die Führung am besten unten im Rumpf?
Benutzeravatar
Kielago
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.03.2013, 15:07
Wohnort: Kiel
Titel: Heureka!

Re: Neue Kieler JIF 65

Beitrag: #25Beitragvon Uwe » 14.08.2018, 22:41


Hallo Christoph,

dass sich heute noch jemand an die gute alte JIF 65 ran macht ist bemerkenswert. Das Boot ist in meinen Augen nicht besonders schön aber segelte immer sehr gut und mit dem richtigen Skipper auch weit vorne mit. Ich selbst hatte mich dann seinerzeit für die Palo de Agua von Fredo Vollmer entschieden.

Deine Fragen zielen auf den klassischen Bootsbau und diese haben wir vor Jahren schon mehrfach
durchgekaut. Dazu kann ich dir nur wärmstens unser altes Forum zum nachlesen empfehlen:

http://www.old-forum.rg-65.de/forumdisp ... 999&page=1

Da wird dir mit Sicherheit geholfen weil es steht da sehr viel an Hirnschmalz und Handwerk drin :tup:

Du musst nur etwas wühlen und lesen...)

Viel Spaß und gutes Gelingen wünscht dir

Uwe
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1119
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg

Re: Neue Kieler JIF 65

Beitrag: #26Beitragvon Kielago » 15.08.2018, 07:12


Hej Uwe,
danke für den Link! Ja, mein Erstlingswerk dient mir vor allem dem Verständnisgewinn für ein weiteres Projekt, was in meinem Kopf noch wachsen muss. Ich habe mich vor zwei, drei Wochen beim Stöbern im Netz in eine IOM verliebt (https://rg-andy.blogspot.com/2017/10/ma ... ercut.html), daher will ich jetzt mit der Jif so viele Erfahrungen sammeln wie möglich (Bau+Segeln), damit ich mich im Winter dann an die IOM wagen kann… ;-)
…dann tauche ich mal kurz ab und schaue mir das alte Forum an!
Vielen Dank!
Benutzeravatar
Kielago
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.03.2013, 15:07
Wohnort: Kiel
Titel: Heureka!

Re: Neue Kieler JIF 65

Beitrag: #27Beitragvon Kielago » 27.08.2018, 13:00


Hallo zusammen,

ich habe das Deck jetzt soweit fertig.
Bevor ich aus aufbringe: macht es Sinn die Unterseite mit Epoxy einzustreichen und von oben dann mit Gewebe zu verstärken - oder ist das zu viel des Guten?
Benutzeravatar
Kielago
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.03.2013, 15:07
Wohnort: Kiel
Titel: Heureka!

Re: Neue Kieler JIF 65

Beitrag: #28Beitragvon DeichKind » 27.08.2018, 16:21


Von unten und würde ich auf jedenfall bestreichen....wenn das Balsa sehr weich ist macht es vieleicht Sinn oben eine lage Gewebe zu lamminieren,ansonsten kann man das Deck oben auch einfach mit
Bootslack lakieren...oder auch Farbig.

Gruß Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 155
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: Neue Kieler JIF 65

Beitrag: #29Beitragvon Kielago » 27.08.2018, 19:44


Hi Jörg,
die 3mm sind eigentlich relativ steif auf den Spanten. Dann reicht sicher innen bestreichen und dann grundieren & lackieren von oben… Danke Dir!

Hat jemand evtl. noch ein klassisches Rigg, was er abgeben kann??
Ich finde irgendwie nichts Gescheites (gebraucht im Netz)… :(
Benutzeravatar
Kielago
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.03.2013, 15:07
Wohnort: Kiel
Titel: Heureka!

Re: Neue Kieler JIF 65

Beitrag: #30Beitragvon A-55 » 27.08.2018, 21:00


Hallo Jörg,

kauf Dir doch ein Rigg der Dragonforce oder der Affinity.

Das ist akzeptable Qualität zum günstigen Preis.

Hier z. Bsp.:

https://www.radiosailing.co.uk/about-us-1-w.asp

schöne Grüße

Udo
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 . Orion "Malizia" . MaLi 2 "Malicious" . Nuraghe
RC Taranis Frsky 2,4Gh
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 617
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Nuraghe
VorherigeNächste

Zurück zu Bootsbau

cron