Patagon.01 / Fuxia 65

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Patagon.01 / Fuxia 65

Beitrag: #1Beitragvon hal23562 » 24.05.2019, 13:12


Hat hier jemand schon einmal dieses Boot oder ein ähnliches (z.B. Fuxia) gebaut oder weiß mehr darüber? Ich finde das Design interessant.
Mich interessieren insbesondere die Segeleigenschaften dieser flachbödigen Rümpfe und ob es irgendwo einen brauchbaren Download für den Plan gibt. Das kleine Foto bei shipmodel.com hilft nicht so richtig weiter.

Gruß - HAL
Zuletzt geändert von hal23562 am 26.05.2019, 09:56, insgesamt 1-mal geändert.
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Patagon.01 von Pablo Nunez Bascunan

Beitrag: #2Beitragvon VeitHAM » 24.05.2019, 18:06


Leider Schreibst du nicht, wo du die Patagon gefunden hast.
Die Fuxia ist ein Entwurf von Claudio Diolaiti, gibt's als RG und M.
Boote mit breitem Spantquerschnitt sind nicht mehr "en vogue".
Eine hydrodynamische Begründung hab' ich dazu noch nicht gelesen.
Bei Krängung können flache, breite Spantquerschnitte durchaus recht
schmal werden.
Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 350
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: Patagon.01 von Pablo Nunez Bascunan

Beitrag: #3Beitragvon hal23562 » 24.05.2019, 18:12


Mea culpa!
Die Patagon habe ich hier gefunden: http://www.shipmodell.com/index_files/0PLAN10A.html
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Patagon.01 von Pablo Nunez Bascunan

Beitrag: #4Beitragvon Uwe » 24.05.2019, 19:07


Die Seite entäuscht mich sehr:

es fehlt die Laerke 65 :shock:
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1121
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg

Re: Patagon.01 von Pablo Nunez Bascunan

Beitrag: #5Beitragvon VeitHAM » 24.05.2019, 20:59


aber Uwe, jetzt sei mal nicht so streng.

Bei dieser ziemlich langen Liste historischer Namen
muß dir doch das nostalgische Herz auf gehen!

Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 350
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: Patagon.01 von Pablo Nunez Bascunan

Beitrag: #6Beitragvon minisail-ch » 24.05.2019, 21:47


Hallo HAL

Nach meinem ersten RG65-Versuch, einer tollen Viperfish, versuchte ich mich in zwei Eigenbauten. Basis war ein Originalriss. Breit, dabei wenig Tiefgang , das war mein Vorhaben. Beim ersten Entwurf hielt ich mich an den Plan. Das Ding wurde mächtig, die Version 2 "Tibou" sieht deutlich sportlicher aus.Von beiden Versionen gibts in diesem Forum Spuren. Ich lege zwei Fotos bei. Die Tibou im Vergleich mit der Atom4 von Mark Dicks. Bei der Tibou überzeugen mich das kurze Schwert mit extrem wenig Ballast, ca. 250g. Das Schwert habe ich extrem weit hinten platziert. Die Kombination mit grosser Breite und kurzem Schwert ergen schlicht keine Stecker und bei stärkerem Wind kommt das Ding ins Gleiten, die Amwind-Eigenschaften lassen etwas zu wünschen übrig. Die Rumpfbreite beträgt 19cm und liegt damit über den IOM-Designs. Wie erwähnt, Plan unter den Fotokopierer, Linien gezogen und gedrückt, bis die Optik passte, das Resultat gefällt mir immer noch, einzig das Schwert müsste etwas verlängert werden, mit 17cm doch eher bescheiden. der längere Hebel würde die Stabilität sicher verbessern. Es würde mich freuen, wieder vermehrt eigene und mutige Entwürfe hier im Forum zu entdecken. Bei Gelegenheit werde ich die gemachten erfahrungen jedenfalls in einer Version III verewigen..

Viele Grüsse

Stefan Streit
Dateianhänge
Bild1.jpg
_dsc7644.jpg
minisail-ch
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 25
Registriert: 17.03.2014, 21:39
Titel: Gwenadenn

Re: Patagon.01 von Pablo Nunez Bascunan

Beitrag: #7Beitragvon hal23562 » 25.05.2019, 07:53


minisail-ch hat geschrieben:... Es würde mich freuen, wieder vermehrt eigene und mutige Entwürfe hier im Forum zu entdecken ...

Moin Stefan,
genau das reizt mich letztlich. Und da schaue ich schon mal, was es außerhalb des Mainstreams so gibt. Meine Orion ist ja eher eine besegelte Stricknadel, so schmal ist sie. Da hab ich mich gefragt, wie es denn mit den breiteren, flachen Rumpfdesigns so aussieht. Sind die überhaupt konkurrenzfähig, welche Vor-/Nachteile haben sie, wie laufen sie unter Swing-Riggs usw.? Patagon oder Fuxia könnten mich schon interessieren. Schaun mer mal ...
Deine Boote schaun schon recht interessant aus. Aber das vollschlanke ist doch sicher kein 65er, oder? Danke für die Fotos.

Gruß - HAL
Zuletzt geändert von hal23562 am 25.05.2019, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Patagon.01 von Pablo Nunez Bascunan

Beitrag: #8Beitragvon minisail-ch » 25.05.2019, 09:09


Guten Morgen HAL. Doch, das vollschlanke ist auch eine RG65. Bilder sind durch unterschiedliche Ständerhöhen etwas verzerrt. Weiteres findest Du unter Boote - Tiboulen. Wenn Du mi Deune Tek Nummer Senders, rufe ich Dich, bei Interesse, an. Stefan
minisail-ch
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 25
Registriert: 17.03.2014, 21:39
Titel: Gwenadenn

Re: Patagon.01 von Pablo Nunez Bascunan

Beitrag: #9Beitragvon hammax » 25.05.2019, 12:31


… interessant wird's, wenn man sich die Wasserlinienrisse der "Vollschlanken"
bei Krängung (hier 0°, 20°, 40°) ansieht. (ca. 140mm breit)
Da gehört allerdings noch eine Verdrängungsrechnung und die Verlagerung des
Auftriebsschwerpunkts dazu - alles relativ einfach machbar.
Dateianhänge
BA_4_2.PNG
WL-Riss bei Krängung in FreeCAD
Benutzeravatar
hammax
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 77
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: Patagon.01 / Fuxia 65

Beitrag: #10Beitragvon VeitHAM » 26.05.2019, 10:25


Also......

die Bilder zeigen, daß bei Krängung ein Winkel entsteht zwischen
Mittelachse des Bootskörpers und Mittelachse der Wasserlinien.
Das Boot wird sich vorrangig in der Mittelachse der Wasserlinien
weiter bewegen. (Seitliche Abtrift des Bootskörpers nach Lee).

Die Frage ist nun, hebelt das breite Heck bei Krängung das Boot
nach Luv = mehr Höhe oder nach Lee = weniger Höhe?

Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 350
Registriert: 11.10.2011, 20:03
Nächste

Zurück zu Bootsbau