RG65 - Magoo

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

RG65 - Magoo

Beitrag: #1Beitragvon Kym Daub » 17.06.2016, 17:46


Ich habe seit gestern von zwei italienischen Freunden ein neues Design zur Verfügung, dass ich in der laufenden RG Saison im Norden testen werde. Federico Steri und Luca Nardo haben ganze Arbeit geleistet und ein perfekt gebautes Boot geschickt. Deutlich besser als was ich z.B. in Sachen IOM Boote von anderen italienischen Herstellern so kenne :?
Das Boot ist Baunummer 1 und wird es so ab sofort auch so zu kaufen geben.
Wir sehen uns auf den kommenden Regatten,
Gruß Kym :)

Bildschirmfoto 2016-06-17 um 18.35.59.png


Bildschirmfoto 2016-06-17 um 18.39.37.png


Bildschirmfoto 2016-06-17 um 18.43.40.png


Bildschirmfoto 2016-06-17 um 18.45.16.png


Bildschirmfoto 2016-06-17 um 18.45.42.png
Kym Daub
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 87
Registriert: 31.07.2013, 16:12
Titel: Amateur

Re: RG65 - Magoo

Beitrag: #2Beitragvon diniiw » 17.06.2016, 18:59


Da hab ich mich vorhin auf fatzebukk abgemüht in fremden Sprachen, und dann muss ich das hier lesen! Lol! Gibbet schon preisliche Vorstellungen?

Gruß dirk!
diniiw
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 100
Registriert: 17.02.2015, 18:21
Wohnort: Essen
Titel: Fly down south
Segelnummer: GER 9262

Re: RG65 - Magoo

Beitrag: #3Beitragvon Kym Daub » 17.06.2016, 19:17


Hi :)
ja der Preis wird bei 650€ liegen inkl. eingebauten Hochvolt Servos, Magnetschalter und einem LiPo Akku.
Gruß Kym
Kym Daub
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 87
Registriert: 31.07.2013, 16:12
Titel: Amateur

Re: RG65 - Magoo

Beitrag: #4Beitragvon DeichKind » 17.06.2016, 23:04


Ganz schön HochNäsig das Boot... :lol:


Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 125
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: RG65 - Magoo

Beitrag: #5Beitragvon Donk » 18.06.2016, 08:51


Schaut gut aus die Magoo ;)
Würdest du uns etwas über die Herstellung verraten?
Von der Ferne betrachtet sieht es für mich so aus, als ob Prepreg zum Einsatz kam?!

Danke!
Grüße aus Leipzig
Andreas

GER 278 / Slim_65 / Nuraghe_65 / SCURRY / Fr-Sky 2,4GHz
Benutzeravatar
Donk
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 318
Registriert: 18.08.2012, 20:09
Wohnort: Leipzig
Titel: Neuling
Segelnummer: 278
Bootstyp: Nuraghe_65

Re: RG65 - Magoo

Beitrag: #6Beitragvon Kym Daub » 18.06.2016, 09:08


Hi,

ja da hast du richtig geguckt ;-) es handelt sich um Prepreg Laminat in Vakuum gebaut.
Die Innenteile sind auch selber angefertigt, in CNC gefräst und teilweise mit Epoxy zusammengesetzt.
Die Komplette RC Einheit inkl. Servos und Akkubox lässt sich mit 4 Schrauben im Handumdrehen ausbauen.

12357102_149556735408380_5142239746495800169_o.jpg


12365998_149556718741715_7243972268903061950_o.jpg
Kym Daub
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 87
Registriert: 31.07.2013, 16:12
Titel: Amateur

Re: RG65 - Magoo

Beitrag: #7Beitragvon Windfänger » 18.06.2016, 09:49


Wie ist den die Breite des Bootes?
Und was ist "Prepreg"?
Grüßle

Dirk

per ardua ad astra
DF65I, DF65II
Futaba T12FGJeti 2,4GHz
Benutzeravatar
Windfänger
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 72
Registriert: 19.10.2015, 20:29
Wohnort: 72131 Ofterdingen
Titel: Plastesegler
Segelnummer: GER306
Bootstyp: DF65

Re: RG65 - Magoo

Beitrag: #8Beitragvon Donk » 18.06.2016, 10:45


Zu Prepreg kann ich dir was erzählen ;)
Ansich ist das wohl die feinste Art zu laminieren... allerdings auch die Kosten - und Energiestärkste!
Als Belohnung für den hohen Aufwand erhält man sehr sehr gute Sichtcarbonoberflächen!
Anwendung findet das Prepreg auf viel im Automobilbau... zum Beispiel werden Carbonmotorhauben, Aussenspiegel, Spoiler und und und alles so hergestellt.

Aber was ist das nun..

Es handelt sich um "vorgetränkte" Carbongewebe (optimaler Harzanteil) inkl. Härter. Dieses Prepreg wird dann im Eisschrank gelagert, sonst würde die Reaktion zwischen Harz und Härter stattfinden.
Man kann dann die benötigten Gewebeteile passend! für die Form ohne Überstand zuschneiden und in die Form legen.
Dann brauchst du nur noch 80 Grad Temperatur und Vakuum! Dann wird das ganze fertig "gebacken".
Und genau dort liegt der Hund begraben...
1. du brauchst Formbauharz, welches die Temperaturen aushält (oder gleich eine Fräsform aus Alu)
2. dein Trennmittel muss die Temperatur auch aushalten! sonst ist alles umsonst..
3. Vakuumtechnik.....

Daher sehr Kosten und Energiefressend...

Bei der Nuraghe_65 haben Tobi und ich uns auch mit dem Thema beschäftigt... Ein bisschen bin ich noch dran ;) aber ob und wie das mal wird steht noch in den Sternen...

Auf jeden Fall :tup: :tup: :tup: zu der Magoo und dem Aufwand welcher betrieben wird.
Da sind auch die 650€ noch günstig für...

Nun hoffe ich konnte das Thema Prepreg gut erklärt zu haben ;) Verbesserungen / Erweiterungen sind gerne gesehen! Da kann ich mein Wissen auch noch erweitern 8-)
Grüße aus Leipzig
Andreas

GER 278 / Slim_65 / Nuraghe_65 / SCURRY / Fr-Sky 2,4GHz
Benutzeravatar
Donk
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 318
Registriert: 18.08.2012, 20:09
Wohnort: Leipzig
Titel: Neuling
Segelnummer: 278
Bootstyp: Nuraghe_65

Re: RG65 - Magoo

Beitrag: #9Beitragvon Windfänger » 18.06.2016, 11:36


Boah, vielen Dank für die super ausführliche Auskunft und Beschreibung.
Wie Du schreibst, ist dann der Preis erklärbar ;) .
Doch noch mal zur Breite der Magoo, ist das so eine "Banane" oder hat sie eine "vernünftige" Breite.
Ich find diese Bananen einfach schrecklich :roll: , auch wenn die Segeleigenschaften toll sein sollen.
Grüßle

Dirk

per ardua ad astra
DF65I, DF65II
Futaba T12FGJeti 2,4GHz
Benutzeravatar
Windfänger
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 72
Registriert: 19.10.2015, 20:29
Wohnort: 72131 Ofterdingen
Titel: Plastesegler
Segelnummer: GER306
Bootstyp: DF65

Re: RG65 - Magoo

Beitrag: #10Beitragvon Kym Daub » 18.06.2016, 16:26


Die maximale Breite liegt bei 10cm. Das ist zwar schmal, aber z.b. nicht so extrem wie die Orion.
Ich war vorhin kurz mit einem in Zeitnot gebastelten/nicht passendem Rig ein paar Runden gesegelt und war sehr angetan. Das Boot war jedoch zu neutral und so überhaupt nicht luvgierig. Ich muss also warten bis die passenden Riggs angekommen sind. Optimal soll für das Boot ein Segelplan von 73/27 (Groß/Fock) sein.
Ich werde weiter berichten :)

Gruß Kym
Kym Daub
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 87
Registriert: 31.07.2013, 16:12
Titel: Amateur
Nächste

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte