Segelschnitt...mal weg von der "Norm"

Moderator: Uwe

Re: Segelschnitt...mal weg von der "Norm"

Beitrag: #31Beitragvon VeitHAM » 03.10.2022, 10:01


moin,

außer aus dem verlinkten Beitrag, kann ich diesem post
keinerlei Informationen entnehmen.

Gruß VeitHAM
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 382
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Re: Segelschnitt...mal weg von der "Norm"

Beitrag: #32Beitragvon tino » 05.10.2022, 15:13


Hi Veit, es war ja nebst den Daten auch mehr eine Frage über die Erfahrungen damit für eine RG65.
Für Kat und schnelle Boote ist ja die Verwirbelung am Top essentiel, ob das aber bei einem langsamen Kieler auch schon was bringt war meine Intention.
Deine Antwort ist also nicht sehr zielführend.
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 165
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65MantaEvoStardust

Re: Segelschnitt...mal weg von der "Norm"

Beitrag: #33Beitragvon A-55 » 10.10.2022, 11:07


Das mit dem invertierten Top ist Quark!

Squarehead bringt einen schönen Twist und die Option in Böen im Top weniger Druck zu erzeugen.

Probier mal so 6 cm Square, das scheint ein guter Wert zu sein.

Das SquareHead ist z.Bsp. bei der MicroMagic als B-Segel schon lange etabliert.

Schöne Grüße

Udo
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 . Orion "Malizia" . Nukite .
RC Taranis Frsky 2,4Gh
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1081
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Nukite

Re: Segelschnitt...mal weg von der "Norm"

Beitrag: #34Beitragvon tino » 14.01.2023, 17:49


Es ist etwas Zeit vergangen seit meinem Beitrag, nun habe ich mal endlich Gelegenheit gehabt das Segel bei böigem Wind zu testen. Leider ist das Video nicht optimal, aber steuern und gleichzeitig ohne Tele zu filmen ist nicht einfach. Es ist immer noch die Stardust 1.3, aber mit einem Mehrloch Mastkontroller, was sich super bewährt. Hier das Video viel Spass:
https://youtu.be/Dd2ypaR1930
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 165
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65MantaEvoStardust

Re: Segelschnitt...mal weg von der "Norm"

Beitrag: #35Beitragvon stetson » 14.01.2023, 17:52


Leider nicht verfügbar,privat !
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG65 Orka MK II
RG65 Manta 17
RG65 Manta 22 3D
RG65 Stingray 3D
Benutzeravatar
stetson
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 513
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta M17 / Stingray

Re: Segelschnitt...mal weg von der "Norm"

Beitrag: #36Beitragvon tino » 14.01.2023, 18:24


Sorry jetzt freigegeben
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 165
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65MantaEvoStardust

Re: Segelschnitt...mal weg von der "Norm"

Beitrag: #37Beitragvon haegar » 20.01.2023, 17:23


Moin, Tino,
Wirklich was erkennen kann man auf dem Video ja nicht.Schade. Scheint aber gut zu laufen. Warum sollte es auch nicht so sein? Es fahren doch die meisten seit vielen Jahren mehr oder weniger ausgeprägte Fatheads. Aerodynamisch haben sie Vorteile, denn die Spitze eines dreieckigen Segels trägt zum Vortrieb praktisch nichts bei. Ich habe vor vielen Jahren meine Dehler22 auf Fathead umgerüstet. Wenn ich mich recht entsinne, brachte das etwa 2qm vermessene Segelfläche mehr. Effektiv war es sicher noch mehr. Von den angeblichen Nachteilen habe ich nichts gemerkt.

Viel Erfolg beim Racen.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | MantaEVO / Stingray| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1966
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253
Bootstyp: MantaEVO, Stingray
Vorherige

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung