Oeffnung für Kielschwert in Holzrumpf einlassen

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Oeffnung für Kielschwert in Holzrumpf einlassen

Beitrag: #1Beitragvon markus » 05.12.2015, 23:50


Liebe RG-65-Freunde

Ich baue mein erstes eigenes Modellsegelboot, die RG65 MONOMER und bin somit blutiger Anfänger im Modellschiffsbau! Ich habe natürlich zum Thema schon im Internet recherchiert. Wo ich aber nichts gefunden und damit noch offene Fragen habe: Wie resp. mit welchen Werkzeugen wird in einem Holzrumpf eine saubere Oeffnung für den Einlass des Kiels eingelassen? Mehr zu meiner Bautätigkeit seht Ihr unter

HTTP://RG65-MONOMER.BLOGSPOT.CH

Nautische Grüsse vom Zürichsee aus der Schweiz


Markus
markus
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.12.2015, 09:02
Wohnort: Uerikon CH
Titel: MONOMER
Segelnummer: SUI 8713

Re: Oeffnung für Kielschwert in Holzrumpf einlassen

Beitrag: #2Beitragvon Gallimimus » 06.12.2015, 23:14


Hallo Markus

Du hast wie immer verschiedene Möglichkeiten. Ich mache meine Ausschnitte meistens viereckig, also nicht dem Profil der Finne entsprechend. Als Werkzeug verwende ich einen Dremel mit einer kleinen Korundtrennscheibe. Du kannst dann die Finne an den Schwertkasten anpassen, in Backpapier einpacken und den Spalt mit angedicktem Harz auffüllen. So erhältst Du eine passgenaue Oeffnung. Das Backpapier dient dabei als Trennmittel. Du kannst aber auch das Profil der Finne anzeichnen, mit dem Dremel aufschneiden, und vorsichtig mit der Feile den Ausschnitt anpassen. Das geht eigentlich auch sehr gut.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass beim "basteln",

Grüsse aus Rappi

Dominik
SUI 47
Grüsse vom Zürichsee

Dominik
SUI 47
Benutzeravatar
Gallimimus
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 96
Registriert: 13.10.2011, 16:28
Titel: Segler
Segelnummer: SUI 47

Re: Oeffnung für Kielschwert in Holzrumpf einlassen

Beitrag: #3Beitragvon VeitHAM » 08.12.2015, 22:35


moin,

wie Dominik schon sagt, es gibt viele Möglichkeiten.
Wie ich auf den Bildern sehe, hat Dein Frässatz einen durchgehenden senkrechten (hochkant)
Kiel. Den mußt Du wohl im Bereich der Kieltasche "wegschaffen".
Ich schneide den Kieldurchgang immer mit dem Skalpel in den Balserumpfboden (rechteckig)
und bringe das Ganze mit der Feile auf Maß. Der Schnitt muß exakt sitzen, damit der Kiel
später richtig fluchtet.
Auf die Kieltasche zwischen Deck und Rumpfboden wirken erhebliche Querkräfte.
Deshalb lasse ich den Kielkasten immer in den Rumpfboden ein, und setze innen zwei Leisten
gegen Rumpf und Kielkasten. Ähnlich muß der Kielkasten am/unter Deck abgestützt werden.

Individuelle Lösungen finden macht Spaß,
Gruß Veit
Benutzeravatar
VeitHAM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 325
Registriert: 11.10.2011, 20:03

Zurück zu Bootsbau

cron