DF5 oder DF6

Das eigene kleine Forum

Moderator: Uwe

DF5 oder DF6

Beitrag: #1Beitragvon GTH137 » 05.06.2019, 18:21


Guten Abend zusammen,

ich bin neu hier, komme aus dem Stuttgarter Raum, bin U50 und suche ein ARTR Bootle.
Bin oft am Bodensee, aber auch in Holland und jetzt brauch als Ausgleich zur Carrera Rennbahn im Winter noch ein Sommer-Hobby, das auch urlaubskompatibel ist (zu deutsch Kofferraumtauglich).

Beschäftigt habe ich mich mit der Dragon Force und der Micro Magic und bin jetzt bei der DF hängengeblieben. Kann mich jetzt aber nicht entscheiden zwischen deiner DF5 (günstiger) oder DF6 (technisch höherwertiger).

Meine Frage:
Wird eine DF5 unterm Strich teurer mit allen Upgrades als eine DF6, bzw. womit hat man im Standardpaket mehr Spaß ?
Es geht jetzt noch nicht um Regatten, sonder nur um Fun.

VG Bernd
GTH137
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.06.2019, 16:22
Titel: Newbie

Re: DF5 oder DF6

Beitrag: #2Beitragvon andyhoff » 05.06.2019, 21:03


Servus und willkommen im Forum!

klare Sache .. kauf die V6!
Es ist so ziemlich alles besser. Ein Aufrüsten von der V5 kommt viel teurer. Vor allem weil auch der Rumpf getauscht werden sollte. Der nur V6-Rumpf ist viel stabiler bei gleichem Gewicht.
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 757
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: DF5 oder DF6

Beitrag: #3Beitragvon hal23562 » 05.06.2019, 22:03


Da schließe ich mich Andy an!
In diesem Thread https://www.forum.rg-65.de/viewtopic.php?f=36&t=2409 kannst Du , wenn Du magst, mal nachlesen wie ich meine frisch gekaufte V4 gleich wieder verkaufte und mir eine V6 zulegte. Eine gute Entscheidung.

Was ich Dir aber empfehlen würde ist, Dir eine ARTR (Almost Ready To Race)-Version zu kaufen.
Auch wenn die bei der RTR (Ready To Race)-Version der V6 ,mitgelieferte Funke inzwischen deutlich besser ist, als die der V4/V5, so ist sie doch kein Vergleich mit z.B. einer Flysky i6 Funke. Die kriegst Du bei Ebay schon für rund 40 € incl. Empfänger. Dafür noch Akkus für die Funke plus Akku für das Boot für ca.6 € (4 x AAA NiMH) plus Ladegerät. Batterien sind auf die Dauer nicht der wahre Jakob. Ich hab so ein Teil und bin sehr zufrieden damit.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 517
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: DF5 oder DF6

Beitrag: #4Beitragvon GTH137 » 06.06.2019, 08:22


Vielen Dank euch beiden für eure Tipps.

Das ist ja dann ziemlich eindeutig.
Bei radiosailing in UK wird ein Set mit Flysky Sender und Empfänger angeboten.
Hört sich eigentlich nicht schlecht an.
Das es dort ja auch diese ganzen Kleinteile gibt.
Oder spricht was dagegen dort zu bestellen ?

Da würde ich dann gleich eine Grundausstattung (Schrauben / Haken / Schnur etc.) mitbestellen fürs Werkzeug/Ersatzteilköfferle, dann lohnen sich die Versandkosten wenigstens.
Was würdet ihr mir dazu raten ? Was verabschiedet sich gerne mal und sollte man immer griffbereit haben ?

Gibt es evtl. sonst noch Empfehlungen bzgl. Klebern / Tapes etc., die zum Zusammenbau notwendig sind, aber in der Standardpackung nicht beinhaltet sind. (Ich hasse es aufhören zu müssen, weil irgendeine Kleinigkeit fehlt und dann wieder 3 Tage warten bis das Zeugs dann da ist.)

Was hat es mit diesem Hatch Covers / Patches etc. auf sich ? Das hab ich noch nicht verstanden.

Ich weiss, viele Fragen. Aber, sofern möglich, bereite ich mich auf ein Projekt gerne vor.
Vielen Dank für eure Geduld mit einem Anfänger :)

VG Bernd
GTH137
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.06.2019, 16:22
Titel: Newbie

Re: DF5 oder DF6

Beitrag: #5Beitragvon hal23562 » 06.06.2019, 13:04


GTH137 hat geschrieben:... Gibt es evtl. sonst noch Empfehlungen bzgl. Klebern / Tapes etc., die zum Zusammenbau notwendig sind, aber in der Standardpackung nicht beinhaltet sind ...

Ich halte folgende Extras für sinnvoll:
Bowsies - https://www.radiosailing.co.uk/df6595-b ... -827-p.asp
Takelschnur - https://www.radiosailing.co.uk/df65-v6---white-dyneema-cord-5m-1063-p.asp
Gummischnur - https://www.radiosailing.co.uk/df65-sheeting-elastic---1-metre-442-p.asp

GTH137 hat geschrieben:... Was hat es mit diesem Hatch Covers / Patches etc. auf sich ? Das hab ich noch nicht verstanden. ...

Mit Patches verschließt Du die großen Öffnungen im Deck. Die kann man sich auch selber aus D-C-Fix o.ä. mit einer selbst gefertigten Schablone ausschneiden. Ist auf die Dauer billiger.
Die ganz große Öffnung ist jedoch durch die große Fläche recht instabil. Deshalb setzen viele - auch ich - einen passgenauen Plastikdeckel - eben das Hatch-Cover darauf. Der wird dann ringsum an der Rändern mit breitem Tesa oder dgl. versiegelt.
https://www.radiosailing.co.uk/df65-v6-hatch-covers---pack-of-2-1080-p.asp
Unter der kleinen Öffnung sind meine Akkus mit Klett an der Kieltasche befestigt. Wenn die Akkus geladen werden müssen oder der Rumpf gelüftet werden soll wird nur diese Öffnung geöffnet. Die Große bleibt meist zu. Diese Öffnung klebe ich immer mit 40 mm Tesa ab. Tesa-Textil in der Breite o.ä. müsste auch funktionieren.
Ich benutze also eigentlich gar keine Patches. Wichtig ist immer auf möglichst sauberen und trockenem Rumpf und faltenfrei kleben, damit kein Wasser eindringen kann.

Und wie gesagt, ich würde alles mit Akkus betreiben.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 517
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: DF5 oder DF6

Beitrag: #6Beitragvon Number 5 » 06.06.2019, 15:15


Hallo,
bei der "Erstbestellung" kann man das ganze Kleinzeug natürlich gleich mit ordern. Ansonsten sei für Takelschnur und Gummischnur der Angelladen des Vertrauens empfohlen. Da gibt es noch viel mehr, was der Modellsegler brauchen kann. Karabiner, wirbel etc. Gummischnur gibt es auch preiswert im Baumarkt. Die brauchen nämlich die Fliesenleger. In der Abteilung gibt es die Schnur dann auch.
Gruß aus Eilenburg

Dieter
GER 532
2,4 GHz
Benutzeravatar
Number 5
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 444
Registriert: 07.10.2011, 23:18
Wohnort: Eilenburg
Titel: Mittelfeldsegler
Segelnummer: GER 532

Re: DF5 oder DF6

Beitrag: #7Beitragvon A-55 » 06.06.2019, 15:37


Wenn Du aus dem Stuttgarter Raum bist solltest Du einen Besuch auf dem Flugfeld BB vorsehen.
Wir segeln meisten Mi Abends ab 17:00.
Leihboot MM und RG65 ist bei vorheriger Klärung möglich.

Schöne Grüsse Udo
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 . Orion "Malizia" . MaLi 2 "Malicious" . Nuraghe
RC Taranis Frsky 2,4Gh
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 652
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Nuraghe

Re: DF5 oder DF6

Beitrag: #8Beitragvon SUI 46 » 06.06.2019, 16:08


Schau mal bei sailboatrc.com vorbei. Da gibt es die v6 ARTR für 131 Euro. So wie Ihn dann verstanden habe, zusätzlich 29 Euro Versand.

Gruess
OLI
Beste Segler Grüsse

Oli - SUI 46
Boote: DF65, DF95
Funke: Graupner MZ-12 pro
Segelreviere: Rund um Zürich- & Obersee
Benutzeravatar
SUI 46
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 76
Registriert: 06.05.2017, 18:35
Wohnort: 8645 Jona, Schweiz
Titel: DF Segler
Segelnummer: SUI 46
Bootstyp: DF65 & DF95

Re: DF5 oder DF6

Beitrag: #9Beitragvon GTH137 » 06.06.2019, 17:26


Vielen Dank für euren Input. Es kristallisiert sich langsam ein Plan heraus.

@OLI
Die Preise in Kroatien sind ohne VAT. Da ist GB dann günstiger. Trotzdem Danke für den Tipp.
Wo segelt ihr denn am Obersee. Ich habe ein Domizil in Bodman und bin da recht häufig.

@Udo
Das mit dem Flugfeld hab ich mal auf dem Radar.
Nur verkehrstechnisch wird's wohl mühsam von Osten her um die Zeit.

@Dieter
Ich wüsste nicht mal wo bei mir hier in der Ecke ein Angelladen wäre :D
Also nehm ich die 1 EUR Positionen einfach mit. Der Rest gibt sich dann.

@HAL
Jetzt hab ich das mit den Patches usw. begriffen. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.

Jetzt noch eine Frage zum Thema Segel.
Ich lese überall, dass die DF nicht unbedingt ein Leichtwind-Boot ist und eher mehr Wind braucht.
Macht es Sinn das A+ Segel und Rigg gleich mitzubestellen ? (Soch oder Original ?)
Bzw. welche zusätzliche Segelausstattung ist empfehlenswert (A+ / B / C)
Und evtl. noch einen kurzen Kiel.

Oder schieße ich hier übers Ziel hinaus (mach ich gerne mal ;) ) und sollte erst mal meine eigenen Erfahrungen sammeln..

VG Bernd
GTH137
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.06.2019, 16:22
Titel: Newbie

Re: DF5 oder DF6

Beitrag: #10Beitragvon hal23562 » 06.06.2019, 18:00


GTH137 hat geschrieben:... Ich lese überall, dass die DF nicht unbedingt ein Leichtwind-Boot ist und eher mehr Wind braucht.
Macht es Sinn das A+ Segel und Rigg gleich mitzubestellen ? (Soch oder Original ?)
Bzw. welche zusätzliche Segelausstattung ist empfehlenswert (A+ / B / C)
Und evtl. noch einen kurzen Kiel.
Oder schieße ich hier übers Ziel hinaus (mach ich gerne mal ;) ) und sollte erst mal meine eigenen Erfahrungen sammeln ...

Meine Meinung: Fang erst mal dem A-Rigg und dem normalen Kiel an und krieg ein Gefühl für Boot, Steuerung und Wind - und dann sieh weiter. Aber wie gesagt, ist nur meine Meinung.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 517
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65
Nächste

Zurück zu Dragon Force 65